Stoffwindelfehlkäufe durch eine Stoffwindelberatung vermeiden

Wie du Stoffwindelfehlkäufe vermeiden kannst - Stoffwindel-Interview Anita

Kennst du das? Du kaufst eine Stoffwindel, aber sie hält nicht was sie verspricht?

Anita Höfferer, eine zwei-fache Mama aus Österreich, hat die selben Erfahrungen gemacht.

Jetzt ist sie Stoffwindel-Beraterin und möchte ihr Wissen anderen Müttern weitergeben. In diesem Interview erzählt Anita wie sie dazu gekommen ist, welche Tipps sie für Nähanfängerin hat und was ihr liebsten Stoffwindeln sind.

Kannst du dich kurz vorstellen?

Mein Name ist Anita Höfferer, ich bin 28 Jahre alt und komme aus Kärnten in Österreich.

Ich bin Mama von zwei Kindern (Mädchen 4 Jahre, Bub 15 Monate).

Studiert habe ich Agrar- und Nutztierwissenschaften und in diesem Bereich auch meinen Abschluss an der Universität für Bodenkultur (Boku) gemacht (Dipl-Ing.). Derzeit bin ich noch in Elternzeit und bin daran mein Kleinunternehmen „Wickelbiene“ aufzubauen.

Wie bist du zu Stoffwindeln gekommen?

Zu den Stoffwindeln bin ich vor ca. 1 Jahr über eine Mami Gruppe auf Facebook gekommen. Dort gab es einige Mütter, die haben Stoffwindeln benutzt.

Das hat mich interessiert und die kommenden zwei Wochen habe ich dann das Internet bezüglich Stoffwindeln durchforstet und gleich mal welche zum probieren bestellt. Wir haben uns dann durch die verschiedensten Systeme getestet und sind seitdem begeisterte Stoffwickler.

Auf den Beraterinnen-Kurs bin ich auch übers Internet aufmerksam geworden. Ich habe mir gedacht, Stoffwindeln sollten viel bekannter gemacht werden. Vor allem der Umweltgedanke dahinter liegt mir sehr am Herzen. Jedes Kind, das nicht mit Wegwerfwindeln gewickelt wird, bedeutet eine Tonne weniger Müll für unseren Planeten.

Wie sieht dein Leben als Stoffwindelberaterin aus?

Ich habe erst diesen Sommer als Stoffwindelberaterin begonnen.

Die meisten Interessierten kamen bis jetzt vermehrt aus dem Freundeskreis, ich habe aber auch schon ein paar Testpakete verschickt. Besonders bei uns in Österreich und vor allem hier am Land müssen Stoffwindeln erst einmal richtig bekannt gemacht werden.

Ich habe meine Folder verteilt, eine Anzeige kam ins Gemeindeblatt, ich habe eine Homepage erstellt und auch eine Facebookseite.

Was sind die häufigsten Fragen und Bedenken deiner Kundinnen?

Die häufigste Frage ist, ob das Waschen nicht zu umständlich ist, was aber überhaupt nicht zutrifft.

Es braucht doch auch einiges an Zeit in ein Geschäft zu gehen/fahren, Wegwerfwindeln zu kaufen und diese dann nachhause zu transportieren und von dort auch wieder weg.

[Warum Stoffwindeln? – 16 Gründe, warum so viele Eltern es wagen]

Und wie wäschst du selbst?

Stoffwindel Wickelplatz

Gewickelt wird bei uns am Wickeltisch im Schlafzimmer. Die Windeln kommen dann in die Windeltonne vom Ikea.

Ca. alle 3 Tage werden die Stoffwindeln mit Billes Waschmittel gewaschen.

Zuerst stelle ich den Waschgang “Spülen” (kaltes Wasser und bei 800 Schleudertouren) ein. Anschließend wasche ich mit dem normalen Wäscheprogramm bei 40 oder 60 Grad mit Billes Waschmittel.

Getrocknet werden die Stoffwindeln entweder draußen auf der Wäschespinne oder bei Schlechtwetter im Haus am Wäscheständer.

Bis jetzt hatten wir noch keine Probleme mit dem Waschen und ich mussten die Stoffwindeln auch noch nicht strippen.

Zuerst habe ich auch Potion und Ecover probiert, bin dann aber bei Billes hängen geblieben. Es ist einfach schnell gemacht und eine günstige Alternative.

[Richtig Stoffwindeln waschen – Alles was du wissen musst!]

Nebenbei nähst du Stoffwindeln und mehr. Wie bist du dazu gekommen?

Nähen habe ich ursprünglich in der Schule gelernt. Ich habe dann aber ewig nichts mehr genäht.

Als wir dann in unser neues Haus eingezogen sind, hat mir meine Oma eine Nähmaschine geschenkt, damit ich ein paar Vorhänger kürzen, Kissen und co. nähen kann.

Und damit hat es begonnen.

Alles weitere habe ich mir selbst beigebracht, zum Teil über Videos, aber auch einfach durch ausprobieren.

Auf die Idee Stoffwindeln selber zu nähen bin ich gekommen, weil mir die verfügbaren Designs nicht immer zugesagt haben. Außerdem wollte ich für Juniors Windelpo eine Überhose im Trachtendesign. Ich habe dann lange herumgetüftelt, einen Schnitt gezeichnet und bin so zu meinen Überhosen aus PUL und Baumwollstoff gekommen.

[Stoffwindeln selbst nähen: Schritt-für-Schritt-Anleitung, die auch Anfängerinnen gelingt]

Wickelbiene-Stoffwindelberaterin

Was nähst du noch alles?

Ich nähe quer durch den Gemüsegarten 🙂

Ich nähe zum Beispiel noch Stilleinlagen, Ministoffwindel-Schlüsselanhänger und Wetbags.

Dann nähe ich noch Kleidung für die Kids, manchmal auch was für mich und hier und da Kleinigkeiten fürs Haus (Deko, Hüllen, Kissen,…).

Die Kleidung für die Kids nähe ich, weil ich aus so vielen verschiedensten Stoffen und Schnitten wählen kann und somit nicht typische Hello Kitty, Cars,… Kleidung diverser Läden kaufen muss/will. Und wenn meiner Tochter nach einem Kleid mit Traktor ist, dann geht das ganz einfach 🙂

Hast du einige Näh-Tipps für Mamas, die sich bis jetzt nicht an das Thema rangetraut haben, aber schon lange davon träumen?

Es ist viel einfacher, als gedacht. Das Internet ist voll von Freebooks und Schritt für Schritt Anleitungen. Wenn man sich daran hält, kann fast nichts schief gehen.

Für den Anfang empfehle ich zum Beispiel eine einfache Pumphose, Mütze, Loop.

Damit habe ich auch angefangen und dann immer weiter gesteigert – über Bodies, T-Shirts, Trägerkleidchen etc.

Es gibt viele tolle Nähblogs – dort reinlesen lohnt sich. Und auch auf Facebook gibt es viele Gruppen in denen bei Anfängerfragen geholfen wird.

Zurück zu den Stoffwindeln. Welche hast du bis jetzt getestet und wie ist deine Meinung?

Die ersten Stoffwindeln, die bei uns eingezogen sind, waren Höschenwindeln mit Überhosen. Und dann wurden immer wieder weitere Stoffwindeln getestet. Zur Zeit wickeln wir gerne mit Prefolds.

[Welche Stoffwindel-Systeme gibt es? Welches ist das beste und praktischste?]

Komplettwindeln

Pop-In V1 Bamboo: Mit diesen Stoffwindeln waren wir nicht glücklich. Sie hatte zu viele Gummis und somit geraffter Stoff. Auch der Gegenklett war nicht optimal.

Schnell die richtige Einlage (und Anzahl) herausfinden!

Ich werde dir erklären, wie du mit zwei einfachen Tests die richtige (Anzahl) Einlagen herausfindest. So wird die Stoffwindel deines Babys nicht auslaufen und der Popo ist so klein wie möglich.

  • Wie viel Saugkraft muss die Windel deines Babys haben?
  • Wie viel saugen verschiedene Einlagen?
  • Wie kannst du die Saugkraft deiner eigenen Einlagen herausfinden?

Pop-In V2 Bamboo: Weit besser als die V1, nur könnte es noch eine bessere Variante für den Gegenklett geben.

TotsBots EasyFit V3: Sobald Junior mobil wurde, ist sie immer wieder mal ausgelaufen und wir mussten eine zusätzliche Einlage reingeben, daher nicht optimal.

TotsBots EasyFit V4 BOB: Eine gute AIO, die allerdings ein dickes Windelpaket macht.

Blueberry Simplex AIO Baumwolle: Das ist unserer liebste AIO, einfach in der Handhabung und saugt sehr gut.

Gro Via AIO: Saugt gut, aber sehr, sehr schmal, daher mögen wir sie nicht so.

Bum Genius Elemental AIO: Eine tolle AIO, sehr saugstark.

Bamboolik Pocket AIO: Gegenkletts sind hier viel zu klein, so löst sich der Klett beim Waschen und klebt dann auf den anderen Windeln. Auch eher schmal geschnitten, kann nach verschiedensten Bedürfnissen mit diversen Einlagen gestopft werden.

Anavy AIO: Gut saugende, schmale AIO. Das Klettsystem ist etwas gewöhnungsbedürftig, aber trotzdem eine gute Stoffwindel.

Milovia Pocket: Eine tolle Stoffwindel aus schön weichem Material. Eine Pocketwindel dir auch mir gefällt.

Überhosen – Hybridwindeln

Gro Via Shell mit Klett und Einlagen: Keine schlechte Stoffwindel .Sie saugt gut, zählt aber nicht zu meinen Favoriten.

gNappies gPant: Saugen sehr gut. Nur der Pouch gefällt mir nicht wirklich, da er schnell verfärbt ist und die Verarbeitung auch zu wünschen übrig lässt.

Bamboolik AI2: Wir kommen mit diesem System nicht so gut zurecht, meiner Meinung sind das zu viele Stofflagen.

Blueberry Capri (Druck und Klett): Unserer liebsten Überhosen (neben meinen eigenen) tagsüber. Klett haben wir lieber

Bumgenius Flip-Überhose mit Klett: Eine gute Überhose, allerdings eher billig verarbeitet.

Hu-Da PUL Schlupfüberhose mit Fleecebündchen: Unsere liebste Überhose in der Nacht.

Storchenkinder Wollüberhose: Liegt noch ungetestet herum, da sie Junior noch zu groß ist, wird aber bestimmt noch getestet werden.

TotsBots Stretchy Wrap: gefällt mir nicht so gut, da sie nicht wirklich prefoldtauglich ist und das Innenmaterial auch saugt und bald müffelt.

Milovia Überhose: Eine tolle weiche Überhose, eine Klettvariante davon wäre noch toll.

Planet Wise ÜBerhose: Haben wir erst seit kurzem. Wir verwenden sie sehr gerne für Prefolds. Sie hat einen guten Sitz und fühlt sich vom Material her toll an (Baumwolle außen).

Wickelbiene Überhose: Meine eigene Überhose. Wir haben sie in verschiedensten Designs (Tracht, Tragetuchstoff, Baumwollstoff, …) zuhause. Sie sind gut in der Handhabung und pflegeleicht. Wir verwenden sie sehr gerne 🙂 🙂

[Großer Vergleich: Überhosen für Stoffwindeln, Einlagen und Höschenwindeln]

Höschenwindeln

TotsBots Bamboozle: Sehr saugstark, die Lieblingswindel meines Mannes, nachts mit Hanfeinlage in Verwendung.

Hu-Da One Size Höschenwindel Bambus: Schmaler als Bamboozle, sehr saugstark, bei uns nachts mit einer zusätzlichen Hanfeinlage gerne in Verwendung.

Hu-Da One Size Höschenwindel Velour: Nicht schlecht, aber uns gefällt die Bambusvariante besser.

TotsBots Flexi Tots: Gute Höschenwindel für tagsüber.

Anavy Höschenwindel: Saugt gut, hat tolle Designs nur die „Rüschen“ bei den Beinbündchen sind gewöhnungsbedürftig.

Einlagen

Hu-Da Prefold Bambus/Baumwolle: Sehr saugstark aber relativ groß.

Cosies Prefolds: Das ist in Kombination mit Prefoldüberhosen und Ikea Waschlappen unsere Lieblingswindel. Einfach zu falten, saugen viel und verursachen nicht viel Wäsche.

XKKO Bamboo Mullwindeln: Saugen spitze, nehmen wir oft zum wickeln wenn Junior zahnt und einen roten Popo hat. Als Dreieck mit Steg und Snappi oder einfach gefaltet in eine Überhose.

[Mullwindel vs Prefold vs spezielle Einlagen]

Hast du viel Geld in für dich nicht passende Stoffwindeln ausgegeben?

Da wir nicht wirklich wählerisch und sehr experimentierfreudig sind, waren die „Fehleinkäufe“ eher gering.

Ich denke mal es waren vielleicht so 5-6 Windeln.

Aber die Fehlkäufe hätten durch eine Stoffwindelberatung auf jeden Fall vermieden werden können. Ein Stoffwindel-Testpaket hilft natürlich auch total.

[Die Lieblingsstoffwindeln von Windelwissen]

Wie viel Stoffwindeln braucht man um glücklich zu sein? Wie würde dein fiktiver Einkaufsplan aussehe?

Ich würde sagen, man braucht so viele Stoffwindeln, um keinen Stress mit dem Waschen zu haben:

  • 3-4 Nachtwindeln
  • 15 – 20 Stoffwindeln für den Tag
  • 1 größeren und 1 kleineren Wetbag
  • Einlagen und Überhosen an das Wickelsystem angepasst

[Wie viele Stoffwindeln kaufen?]

Wie viele Stoffwindeln liegen bei dir daheim?

Da ich zwei Testpakete und etliche Beratungswindeln habe, schon ziemlich viele.

Ich schätze mal ich habe so an die 40 Stoffwindeln und dann noch viele Prefolds, Mullwindeln, Einlagen, Überhosen.

Möchtest du sonst noch irgendetwas der Welt mitteilen? 😉

Du bist skeptisch was Stoffwindeln betrifft? Probiere es einfach aus – es ist ganz einfach. Es sind doch „nur“ Windeln 😉

www.wickelbiene.at

5 Minuten: Bodyverlängerung nähen

Eine Bodyverlängerung aus alten Bodys zu nähen ist ganz einfach! Du kannst per Hand oder mit einer Nähemaschine nähen. Lade dir hier die kurze Anleitung herunter.

54 Kommentare zu „Stoffwindelfehlkäufe durch eine Stoffwindelberatung vermeiden“

  1. Ist ja super interessant, die selbstgenähten Stoffwindeln sehen ja echt knuffig aus und dabei so professionell! Wow! Ich frag mich grad nur, wie man denn da eine gewinnen kann, wie oben angeführt, aber unten finde ich nix mehr in die Richtung…

  2. Ich mag am liebsten neutrale Windelmuster, da die Windeln von unserem Sohn auch noch von meiner Nichte getragen werden. Schon oft habe ich mir beim Wechseln einer Stinkewindel gedacht, dass es mal ein Muster mit Totenköpfen geben müsste. 😀 Das würde ich sofort kaufen!!

  3. Ich find’s total bescheuert, Muster in “Jungs” oder “Mädchen” aufzuteilen. Farben sind für alle da – und wer verbietet Jungen eigentlich, Schmetterlinge oder Feen gut zu finden? Was ist an Schmetterlingen weiblicher als an Füchsen? Oder Elefanten? So ein Quatsch!
    Unsere Lieblingswindeln sind die Elefanten von Blueberry und die Piraten auf der Milovia 🙂

  4. Nicole Hackbarth

    Ich mag unisex am liebsten, weil man so die Windeln später auf jeden Fall noch super die Geschwister verwenden kann. Motive mag ich niedliche Tiere oder Gegenstände (wie die Bullis) am liebsten. Einfache Muster wie Punkte oder streifen sind auch noch schön, große schnörkelige Sachen mag ich weniger. Ich würde mir Frösche als Motiv wünschen 🙂

  5. Solang das Muster mir gefällt (Faible für Maritime Muster und Waldmotive) ist es mir egal, ob es eigentlich für Junge oder Mädchen gedacht ist. Die Pinke Windel ohne Muster macht sich auch super an dem Po meines Sohnes 🙂

  6. Ich mag unisex windeln am liebsten. An Mustern sind punkte und Streifen toll. aber auch Motive, wenn sie nicht zu klein und nicht zu viele sind, sonst wirkt es recht schnell überladen. Außerdem sollten Motive schön gezeichnet sein und eher einfach gehalten. Kleine Füße auf Windeln fände ich tol. 🙂

  7. Elisabeth Meyer

    Ich liebe bunte Pünktchen, regenbogenfarben und gestreift. Da wir einen Jungen bekommen gefallen mir gerade eher “Jungsfarben”. Eine mit frechen Fröschen fände ich klasse.

  8. Ich finde unisex Muster klasse und Windeln mit Schriften oder weiße Windeln und die Abschlüsse dann bunt aber es gibt so viele und schöne Designs da ist die Auswahl gerade für Frau schwierig 🙂

  9. Martina Mätzke

    Ich finde andere Sprachen & das Sprachen-lernen total interessant und würde es daher auch cool finden wenn auf einer Stoffwindel, das Wort “Windel” in verschiedenen Sprachen aufgedruckt wäre (vielleicht auch farblich unterschiedlich, weil ich es auch bunt liebe). Quasi…”Stoffwindel international” oder so, hehe 🙂

  10. Ich denke es gibt so viele tolle Farben außerhalb dieses Rosa-Blau-Universums. Bunt mag ich total. Motive….hmmm ich würde gerne einen Ameisenbären nehmen, Papa wahrscheinlich eine Kamera (wäre ja auch eine lustige Überraschung zu weihnachten, fällt mir gerade auf). Aber die Bulli Windel ist für uns beide was. jetzt wo wir leider keinen mehr haben, hätten wir wenigstens eine super tolle Windel 🙂

  11. Ich mag Mädchendesigns. Pink mit Kreisen oder Blumen. Aber auch allgemein farbenfrohe und kräftige Farben bei Windeln. Gelb, Grün, Türkis, Rot, Orange, Pink!!!! Eine Windel mit div. Musikinstrumenten wäre super. So spiele ich Querflöte und wenn meine Maus eine Windel mit Querflöten drauf hätte, das wär ja der Oberhammer! 🙂

  12. Also ich mag unisex Motive am aller liebsten. Ganz besonders liebe ich Stoffwindeln mit Dino Muster, okay viele werden jetzt sagen das wär ein Junen Motive, aber meine kleine sieht auch mit Dinos am Po süß aus, wie eine Prinzessin 😉 Und an Farben mag ich einfach alles knatsch buntes.

  13. Lau Vau Albedyhll

    Wir mögen Unisex – die Windeln sollen für mehr als nur ein Kind genutzt werden, da ist unisex einfach praktischer. Ich bin aber für viele Designs zu begeistern. Ob bunt, unifarben oder mit schönen Mustern. Spannend fände ich neue Oberflächen auf einer PUL-Überhose – mal Cord drüber nähen oder ein Strickmuster? Ansonsten fände ich auch Pusteblumen, Kleeblätter oder vielleicht mal etwas obstiges schön? Ganz viele Ideen!

  14. Julia Laufenberg

    Unisex und Jungenmuster sind super. Die Bullis wären perfekt für eine Tour in Opas T2 . 😉
    Ansonsten sind bei uns Traktoren, Mähdrescher und Blaulichtautos total angesagt. Da würde die Windel noch lieber angezogen.

  15. Rosa Kirschblüte

    Ich mag buntes design am liebsten jede anders, damit man sieht das Stoffwindeln/-wickeln richtig spaß machen kann!!!,.. anfangs hatten wir nur Bindewindeln und irgendwann ging es mir auf die nerven nur weiße Windeln zu sehen,.. Ich hab Jungs und jede menge Neffen die ich gerne auch in Stoffwindeln sehen möchte ;D

  16. Witzige Motive mit Monstern oder Aliens finde ich immer gut. Mag lieber “unisex” Stoffwindeln, einfach, weil ich “rosa für Mädchen und blau für Jungs” total blöd finde. Ich mag persönlich kein rosa und hätte ich ein Mädchen, gäbs auch keine rosa Mädchensachen. Mein Wunschmotiv auf einer Stoffwindel wären Faultiere… habe ich bisher noch nie gesehen! 😀 Das Faultier ist ein unterschätztes Tier! 😉 Bei der zu verlosenden Windel finde ich total stark, dass sie zum einen blau ist und zum anderen rosa Bullis drauf hat! 😀

  17. Ich mag am liebsten unisex bzw Muster für Jungs, da wir einen Buben kriegen. 😉 Mir gefallen die Bullis sehr gut bzw das Trachtenmuster finde ich auch toll. Vielleicht gibt es auch mal eine Windel, die wie eine Lederhose aussieht?! Ansonsten mag ich auch Tiermotive sehr gerne.
    Würde mich über diese Windel sehr freuen, da wir Stoffineulinge sind und noch mehrere Systeme testen wollen.

  18. Tanja Schünemann

    ich entscheide mich bei mustern und motive oft aus dem bauch heraus, allerdings schaue ich schon eher nach mädchenmotiven, da wir nur mädchen haben. wenn es irgendwann noch einen jungen gibt, werden jungsmotive dominieren. allerdings bin ich wieder in der findungsphase was stoffwindeln angeht, da wir hautprobleme hatten

  19. Ich kann mich Yvonne nur anschliessen…Ich mag Muster und Motive solange sie nicht zu kitschig sind. Egal ob unisex oder nicht. Und Erdmännchen und Bullis sind <3

  20. Schön muss sie sein, gefallen. Ich mag Muster lieber, als Motive. Im Moment hab ich eine Tochter, deswegen gerne femenin. Unisex ist aber auch klasse, man weis ja nich, was noch kommt ;). Und aus tragetuchstoff ist Ober Hammer genial. Ein stoffwindelschatz, der mir noch fehlt 🙂

  21. ich mag eigentlich fast alle Motive nur zuuu rosa und verspielt/schnörkelig mag ich nicht. meist sind die unisex am schönsten. Ich fände mal eine Windel mit Erdmännchen klasse. Und ich liebe VW-Bullis, deshalb muss ich einfach gewinnen 😀

  22. Staccia Schuffner

    Ich liebe stoffis mit Muster. Bunt muss es sein. Am liebsten unisex oder girlie-style 🙂 wobei girlie-style nicht zwingend immer rosa sein muss.

  23. unisex = super!!!! aber im prinzip kommt alles an babys`popo was gefällt (ihm, dem papi oder mir), egal ob “mädels-oder jungsmotiv” 😉

  24. Unisex ist klasse, damit es auch beim zweiten u dritten Kind klappt 😉 ich finde Tiere ganz klasse, mein Sohn Till schaut sie sehr gerne an…gern einmal afrikanische, dann Bauernhof…hauptsache Tiere und gern auch schön farbig 🙂

  25. Unisex ist ideal, damit man bei Geschwisterchen anderen Geschlechts nicht alles neu holen muss. Ein paar speziell für dieses eine Kind sind natürlich auch völlig ok, haben selber z.b. die Schmetterlinge von Blueberry, die ich nicht unbedingt für einen Jungen verwenden würde… Und ansonsten heißt es Hauptsache bunt! Wir haben auch zwei weiße, für unter einem hellen Sommerkleidchen, aber sonst alles farbig und mit bunten Mustern.

  26. Ich mag es schön bunt, ob unisex, Jungs- oder Mädchenmotiv, da ich momentan zwei Wickelkinder habe (Junge und Mädchen). Es kommt immer auf das Gesamtbild an, finde ich 🙂

  27. Désirée Bammerlin

    Da wir alle (also die eltern und die grossen geschwister) gamefans sind fänden wir windeln in passendem design natürlich super 😉 zelda zeichen, den mario bros. stern, das rebellenemblem, da fällt mir einiges ein ^^
    Oder windeln in vereinsfarben – für mich dann gerne fussba und eishockey 🙂

  28. Ich mag den stoffwindelpo meiner maus am liebsten bunt! Unisex ist super, damit man die windel auch bei einem möglichen geschwisterchen noch passen!

  29. Alice Tanialice

    ich mag es auch bunt gemischt. blümchen, schmetterlinge, unifarbene… aber auch andere Tiere. weihnanchtliche Motive sind dafür nicht so meins

  30. Ich mag am liebsten Unisex und Jungsmotive 🙂 ich hätte gerne noch Windeln mit Traktoren drauf 😀
    Wir lieben aber auch Winnie the Pooh Windeln und unsre Mario Kart 🙂

  31. Ich mag eher Jungs Motive, oder unisex, denn ich hab 3 Jungs daheim 🙂 Tiere find ich immer wieder nett, Eulen mag ich besonders gern, oder Füchse. Sterne sind auch immer wieder toll. Petrol als Hauptfarbe wäre perfekt

  32. Ich mag es gerne bunt, aber nicht nur farblich sondern auch was Motive angeht.
    Ich hab am liebsten Unisex Windeln, mein Sohn wächst generell gender free auf

  33. Wiebke Schwartz

    Ich finde Tiermuster am Schönsten, besonders wenn die Windeln schön bunt sind und viele verschiedene Tiere drauf sind. Mein Sohn steht gerade sehr auf Trecker und Kühe 🙂 Vllt. mal eine “Bauernhofwindel”? Ich pesönlich mag die Unisex Motive lieber als Mädchen- und Jungenmuster.. Ich hab ein Mädchen und einen Jungen, da ist das einfach praktischer als 20 Windeln für jeden zu haben 😀

  34. Am liebsten wickel ich den Popo meiner kleinen Maus in Unisex-Muster. Wenn die Motive im niedlichen Cartoon-Stil gezeichnet sind gefällt es mir besonders gut. Meine Lieblingsmuster sind die Eulen und Giraffen von Blueberry. Super süß.

  35. ich habs gern bunt, einfach süße motive. was ich nicht mag, ist ge­schlechts­spe­zi­fisches.
    Auch mein Sohn hat einen rosa Rucksack und findet ihn nicht doof 🙂

  36. Jessika Opitz-Beck

    Für meine Maus mag ich gerne zarte Muster, oder gerne auch mal so richtig Prinzessinen-like, mit Zepter und Krönchen. 🙂 Unisex finde ich bunte, grafische Muster toll, oder gezeichnete Tierkinder, wie aus den alten Kinderbüchern.
    Flugzeuge und Baufahrzeuge für Jungs, oder ein Bauernhof-Thema. Ritter und Burgen.
    Soo viele Ideen… 🙂

  37. Krypton Moirisch

    Tiermotive find ich am allertollsten. aber auch der Bulli ist ein klasse Motiv!! (vorallem ich als Bulli und Käfer-Fan 😉 ) ansonsten mag ich am liebsten UniSex Motive, ich steh nicht so auf das “typisch Junge / typisch Mädchen”. auch bei der Kleidung und Spielzeug nicht.

  38. Damaris Schnitzer

    Niedliche Tiermotive finde ich sehr schön, aber auch so ausgefallene Muster, wie die Bullis sind echt toll! Da wir einen Jungen haben, sind Mädchen-Muster bei uns nicht ganz so zu finden, aber goldig sind sie alle!! Am liebsten suche ich die Windel passend zu den Anziehsachen raus, das macht soo Spaß!!

  39. Ich mag am liebsten bunte Muster, Eulen oder Sterne find ich klasse. 🙂 Unisex-Farben finde ich dabei sehr gut, da ich einen Jungen habe aber in ca. 4 Wochen noch ein Mädchen bekomme. Wobei das natürlich ein guter Grund ist, die Windelmenge nochmal aufzustocken. 😀 😀

Kommentar verfassen

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.