Nonomo Federwiege: Rettung für verzweifelte Babyeltern!

Erfahrungsbericht Nonomo Federwiege

Ich wurde zu einem Elternzombie: Mein Baby wollte tagsüber einfach nicht ohne mich schlafen. Nur beim Tragen, im Auto oder im Kinderwagen tat es für einige Minuten die Augen zu.

Meinem anderen drei Jahre alten Sohn konnte ich überhaupt nicht gerecht werden. Abends wollte ich endlich mal wieder mit meinem Mann kuscheln, aber während mein Kleiner auf meiner Brust lag und hin und her gewiegt wurde, ging das natürlich schlecht. Darüberhinaus hatte ich kaum eine freie Minute!

Es war ein Geschenk des Himmels, als uns Nonomo fragte, ob Julia und ich für Windelwissen die Nonomo Federwiege testen wollten. Yeah! Unbedingt. Ich hatte von dieser schaukelnden Hängematte schon so viel Gutes gehört.

Ich hoffte inständig, dass es auch bei unserem Baby funktionieren würde und es die Nonomo mag!

Was ist die Nonomo?

Die Nonomo Federwiege ist eine Art Hängematte, die an einer Feder befestigt wird. Durch das sanfte Auf- und Abschwingen können Babys leichter in den Schlaf finden. Sobald das Baby anfängt sich zubewegen, weil es in eine leichtere Schlafphase wechselt, fängt die Federwiege an sanft zu schwingen. Viele Babys schlafen durch diese leichte Bewegung einfach weiter. Nonomo schreibt, dass die Nonomo Federiwege auch für Schreibabys sehr gut geeignet ist und auch von Hebammen empfohlen wird.

Erfahrungsbericht Nonomo Federwiege

Was war in unserem Paket enthalten?

Nonomo hat mir die Nonomo Federwiege Premium zum Testen zur Verfügung gestellt. Trotz dieses tollen Geschenks möchten ich euch natürlich nicht nur die Vor- sondern auch mögliche Nachteile aufzeigen, damit du dich besser entscheiden kannst, ob du die Nonomo kaufen solltet oder nicht 😉 Dieser Testbericht ist natürlich komplett subjektiv, sonst wäre es kein Testbericht.

Kleines Video zum Aufbau unserer Nonomo Federwiege:

Hat die Nonomo geholfen?

Mein Mann und ich erhielten die Nonomo, als unser Baby acht Monate alt war. Unser Kleiner hat einen sehr leichten Schlaf. Er schläft beim Tragen, im Auto oder im Kinderwagen, solange Bewegung da ist. Oder an meiner Brust, aber auch da muss ich ihn oft zusätzlich noch wiegen.

Das bedeutete für uns bisher, dass wir den Mittagsschlaf entweder außer Haus planen mussten oder den Kleinen eben Zuhause tragen und den Dreijährigen irgendwie dazu bringen, nicht allzu laut zu sein. Das fand ich sehr schade, denn das wäre ja die Zeit, die ich nur für meinen Großen hätte – und jetzt musste ich ihn auch noch ausbremsen und bitten, leiser zu sein. Abends war es auch nicht besser, der Große schlief, der Kleine auch – an einem von uns. Zweisamkeit? Fehlanzeige!

Die Nonomo Babyhängematte hat hohe Seitewände, die das Kind vor störenden Reizen schützen und so beim Einschlafen helfen. Außerdem vermittelt es dem Kind eine Begrenzung in alle Richtungen. Das rhythmische Federn beruhigt das Baby ähnlich gut wie das Getragen- und Gewiegtwerden. Diese drei Faktoren erleichtern dem Kind das Ein- bzw. Weiterschlafen ungemein.

Erfahrungsbericht Nonomo Federwiege

Mit der Nonomo ist alles besser geworden! Unser Kleiner schälft nach wie vor beim Tragen, im Kinderwagen oder beim Stillen/Wiegen ein und dann packen wir den Süßen schlafend in die Nonomo und wackeln ein bisschen, bis er wieder fester schläft. Er wacht nicht auf.

Und dann ist das echt ein Selbstläufer: Nach ca. 20 Minuten wird das Baby halbwach, bewegt sich, die Feder schwingt und die Wiege wackelt. Und unser Baby schläft weiter! Das funktioniert natürlich nur so lange, bis er ausgeschlafen hat oder Hunger bekommt, da lenkt das schaukeln ja nicht mehr ab. Aber das reicht ja auch vollkommen 😉

Für mich und meinen Mann gibt es nur zwei Dinge zu beklagen:

  • Erstens, dass wir sie bei unserem zweiten Kind erst nach acht Monaten hatten und bei unserem ersten Kind überhaupt nicht.
  • Zweitens, dass wir die normale Version der Nonomo haben. Für die XL wäre der Kleine noch zu klein. Für unsere Standardnonomo ist der Große leider schon zu groß und zu schwer. Er gibt sich mit einer Tragetuchhängematte unter dem Tisch zufrieden, aber wir hängen die Nonomo sicherheitshalber trotzdem hoch, wenn der Kleine nicht darin liegt. Das geht ganz einfach, da die einzelnen Teile mit Karabinern verbunden sind.

Noch etwas: Auf dem Bauch schlafen können Babys in dieser Wiege nicht. Das stört mein Baby aber gar nicht, denn das macht er sonst auch nicht. Dafür liegt mein Kind mit einem leicht runden Rücken in der Wiege. Nonomo schreibt, dass diese Liegepostition in den ersten Monaten von Hebammen empfohlen wird, da ein runder Rücken die noch nicht vollkommen ausgebildete Wirbelsäure entlastet, da das Gewicht gleichmäßig auf alle Wirbel und Bandscheiben verteilt wird. Außerdem soll diese Rückenlage den Babys beim Pupsen helfen. Überzeugt mich, aber ein bisschen dick hat Nonomo da schon aufgetragen: Ich kann mir vorstellen, dass durch diesen Werbetext einige Mamas ein schlechtes Gewissen haben, weil ihr Kind im Bett oder im Kinderwagen gerade liegt. Leute, keine Panik, gerade auf einer festen Matratze liegen wird genauso von Hebammen empfohlen 😉

Leider ist im Premiumset nur eine einzige Deckenbefestigung enthalten. Allerdings kann man ähnliche Deckenbefestigungen und Dübel in jedem Baumarkt kaufen, sodass die Nonomo in verschiedenen Zimmern hängen kann oder man kauft direkt bei Nonomo weitere Deckenbefestigungssets. Falls du im Baumarkt einkaufst, solltest du dich auf jeden Fall gut beraten lassen und auf ein passandes Maximalgewicht achten.

Sofern man eine Türklammer dazu kauft, kann die Nonomo auch als Reisebett verwendet und zu Freunden und Verwandten mitgenommen werden. Mit 2,3 kg ist die Nonomo leichter als andere Reisebetten und natürlich deutlich kleiner, was ein großer Vorteil ist. Ein Nachteil wäre aber trotzdem, dass man bei Verwendung der Türklammer die Tür offen lassen müsste, wenn man gemeinsam mit Kind und Kegel wo anders übernachten möchte.

Für meinen Mann und mich ist die Nonomo eine echte Erleichterung!

Erfahrungsbericht Nonomo Federwiege

Was ist Julias Meinung?

Nun ein paar Worte von Julia, die die Nonomo schon drei Jahre vor mir testen konnte:

Wir haben die Nonomo Federwiege Premium inklusive Türhalterung zur Geburt unseres Sohnes geschenkt bekommen. Am Anfang hatten wir ziemliche Probleme sie aufzuhängen, denn die Decken unserer unsanierten Altbauwohnung waren ziemlich brüchig. Der Haken wollte nirgends halten, was natürlich kein Fehler von Nonomo ist, sondern nur von der Bausubstanz.

Im Baumarkt haben wir einen großen Winkel gekauft und ihn im Schlafzimmer an der Wand befestigt. Im Wohnzimmer haben wir links und rechts an der Wand zwei Haken an der Wand befestigt und über diese Ecke eine Seil gespannt. Dort konnte dann die Federwiege hängen und von links nach rechts gezogen werden. Wenn wir in der Küche waren haben wir die Türhalterung genutzt, die leider an den anderen Altbautüren nicht gepasst hat.

Ein weiteres Problem: Unser Baby wog bei der Geburt 3,4 kg. Sein Kopf war schwer, seine Arme und Beine total dünn. Die ersten 1,5 Monate drückte das Gewicht des Kopfes die Federwiege in diesem Bereich nach unten und unser Sohn lag abwärts in der Federwiege. Wir haben versucht dieses Ungleichgewicht mit Hilfe der Stange und de, Ziehen an den Tüchern auszugleichen, was nicht funktioniert hat. Die nächste Idee war Wasserflaschen zu den Füßen zu legen, damit es dort schwerer wird, was nicht wirklich toll war. Unsere dritte Idee war den Kopf mit Kissen zu erhöhen. Mh, aber trotzdem war der Kopf immer noch schwerer und die Nonomo-Waage ging nach unten 😀

Nonomo schreibt zu diesem Problem:

Die Haltung Ihres Babys können Sie durch ein Verschieben des Holzstabes nach unten oder oben variieren. Je tiefer der Holzstab geschoben wird, desto höher liegen Köpfchen und Füße. Je höher Sie den Holzstab platzieren, desto gerader wird die Liegeposition. So können Sie die Krümmung der Babyhängematte stufenlos verstellen und die Liegefläche den Bedürfnissen Ihres Kindes genau anpassen. Evtl. liegen auch die Stoffbahnen des Kopfendes unter denen des Fußendes. Wie Sie den Stoff richtig einfädeln erklären wir Ihnen hier*.

So richtig gepasst hat es nicht, ich hatte so viel anderen Babykram zu tun und der Kleine hat auch so geschlafen, dass ich nicht weiter experimentiert habe. In den ersten Monaten haben wir die Federwiege deswegen nur selten verwendet. Ich habe keine Ahnung, ob wir da ein Einzelfall waren und einfach alles falsch gemacht haben? 😀

Ein paar Monate später fand ich unsere Nonomo aber trotzdem extrem hilfreich: Eine Freundin musste alle paar Wochen einen Kurs in der Uni besuchen und konnte in dieser Zeit ihren kleinen Sohn nicht mitnehmen. Natürlich habe ich ihr ausgeholfen und für ein paar Stunden gebabysittet. Die Nonomo war eine große Hilfe: Ihr Sohn lag gerne in der Hängematte und schlief schnell ein. Meinen Sohn hatte ich währenddessen in der Babytrage.

Mit etwa 6 Monaten haben wir angefangen die Nonomo auch für unseren Sohn öfter zu nutzen. Vor allem das Einschlafen hat mit der Nonomo ganz gut funktioniert und war einfacher als eine halbe Stunde auf und ab zu gehen oder mich auf den Peziball zu setzen. Abends ist er ausschließlich an meiner Brust eingeschlafen.

Falls du also in den ersten Wochen ähnliche Probleme hast und du, dein Partner oder euer Baby nicht ganz warm mit der Nonomo werdet: Nach wenigen Monaten kann sich das stark ändern. Wer nicht auf Verdacht so viel Geld ausgeben möchte, kann sich die Nonomo auch auf der Nonomo-Webseite ausleihen und die Federwiege ausgiebig testen*.

Und eh ich es vergesse, mecker ich noch bei zwei kleinen Sachen:

  • Das Hineinlegen erfordert etwas Übung, weil die Ärmchen meist die Wände berühren und die Hängematte sich mit nach hinten bewegt. Nonomo hat auch einige Videos veröffentlicht (ganz unten)*, die dir die Montage und das Hineinlegen erklären.
  • Die Nonomo riecht am Anfang ein bisschen merkwürdig. Dazu schreibt Nonomo:

Ist der Stoff der Babyhängematte chemisch behandelt? NEIN! Darauf legen wir besonderen Wert. Daher riecht die Babyhängematte auch nicht nach Imprägniermitteln oder anderen Chemikalien, sondern nach reiner Natur. Dieser Geruch verfliegt nach ein paar Tagen, oder dem ersten Waschgang.

Das war in unserem Nonomo Testpaket enthalten

Das Paket der Nonomo Federwiege Premium enthielt:

  • Reisetasche: Die Reisetasche ist ein länglicher Baumwollbeutel, in welchem die Nonomo verstaut werden kann.
  • Babyhängematte aus 100% Baumwolle, unbehandelt: Die Nonomo, die wir geliefert bekommen haben, besteht aus unbehandelter (= ungebleichter) konventioneller Baumwolle. Die Versionen Nonomo Premium Bio kbA und Nonomo Preium Bio kbA Vegan enthalten einen Bezug aus Bio-Baumwolle.
  • Matratze, gefüllt mit reiner Schafwolle: Die Babyhängematte ist bei 30°C Waschbar. Allerdings muss die Schafwollmatratze vorher entfernt werden, da diese in der Waschmaschine hart werden würde. Die Matratze muss chemisch gereinigt werden. Die Nonomo Basic und die Nonomo Premium Bio kbA Vegan sind mit einer veganen Silikonfasermatratze ausgestattet.
  • Spezialfeder für die NONOMO®  Federwiege (Made in Germany): Die Feder der Nonomo Federwiege ist im Gegensatz zu Federn von anderen Herstellern besonders kurz gehalten, sodass sie auch benutzt werden kann, wenn die Federwiege im Türrahmen aufgehangen wird.
  • Stoffüberzug für die Spezialfeder 100% Baumwolle, unbehandelt
  • Spreizstab aus nordamerikanischem Nussbaum mit verschließbaren Bändern
  • 1 Meter Kette zur einfachen Höhenregulierung: Dank der Kette ist die Nonomo schnell und einfach in der Höhe verstellbar. Ich wurde schon zwei mal von Besuch gefragt, ob die Kinder in der Nonomo nicht angeschnallt werden, aber da man sie direkt über den Boden hängen kann, ist es nicht so gefährlich. Sobald das Kind sich ein wenig bewegt, hört man die Kette klimpern und kann sofort zu seinem Baby laufen.
  • Kettensäckchen Damit die Kette eben nicht klimpert 😉 Ich finde das, wie gesagt, aber ganz gut, solange es das Baby nicht weckt.
  • Drehwirbel zur Lastenverteilung
  • Karabinerhaken zur schnellen Deckenbefestigung: Der Karabinerhaken ist sehr sicher und kann nicht aus Versehen auf gehen. Auf der anderen Seite ist er sehr praktisch, da er schnell geöffnet werden kann um die Nonomo an einen anderen Platz zu hängen.
  • 1x Deckenbefestigungsset: Außer an der Decke kann man die Nonomo auch an Wandhalterungen, Gestellen und an Türrahmen befestigen. Dieses Zubehör kannst du auf der Nonomo-Webseite kaufen. Es empfiehlt sich zwei oder sogar drei Deckenbefestiungssets oder andere Befestigungsmöglichkeiten zu haben, damit du die Nonomo an verschiedenen Positionen in eurem Zuhause aufhängen kannst: Küche, Schlafzimmer, Terrasse, …

Varianten der Nonomo

Die Nonomo gibt es in mehreren Varianten zu kaufen:

  • Die Standardvariante* kann ab Geburt verwendet werden. Ihre Hängematte ist normal groß und die Feder ist für ein Gewicht von 3 bis 15 kg ausgelegt.
  • Die XL-Variante* hat eine größere Hängematte, die ab ca. 80 cm Köpergröße genutzt werden kann. Bei den Federn kann man sich zwischen drei Modellen entscheiden: Mini von 3-15 kg, Midi von 10-20 kg, Maxi von 15-30 kg
  • Mit der Zwillingsvariante* kann man zwei Babys gleichzeitig sanft in den Schlaf schaukeln. Die Zwillingsvariante kann mit einem Erweiterungsset zu zwei Standardhängematten umgebaut werden. Andersherum ist auch die Einzelhängematte mit einem Erweiterungsset zu der Zwillingsvariante umbaubar.

Das ist mir aufgefallen

Positiv:

  • nur Naturmaterialien
  • Baby ist vor Umweltreizen geschützt
  • verschiedene Möglichkeiten der Aufhängung
  • schaukelt in einem guten Rhythmus
  • Babys fühlen sich sehr wohl, schlafen gut ein oder schlafen zumindest länger weiter
  • Bewegungen des Babys lösen ein leichtes Schaukeln aus
  • Kette klimpert, wenn das Kind sich bewegt (sofern man sie hängen lässt)
  • guter Wiederverkaufswert

Negativ:

  • Relativ teuer.
  • Auch gebraucht noch ziemlich teuer.
  • Der Kopf ist am Anfang schwer, der Köper ist leicht und man muss erst die richtige Einstellung finden, damit das Baby gut liegt.
  • Das Hineinlegen muss geübt werden.
  • strenger Geruch (Natur!) am Anfang
  • Nicht alle Babys mögen sie und schlafen besser darin.

Fazit

Julias und mein Fazit: Die Nonomo kann eine große Erleichterung für verzweifelte Eltern sein, deren Babys ohne Tragen, Wiegen und Kinderwagen nicht weiterschlafen können. Die Erleichterung ist noch größer, wenn man noch ein weiteres Kind daheim hat, dass mit Hilfe der Federwiege wieder mehr Aufmerksamkeit und Kuschelzeit genießen kann!

Auf der Nonomo-Webseite* kannst du die Nonomo in allen möglichen Varianten kaufen und ausleihen. Außerdem findest du viele süße Bilder, interessante Artikel und viele FAQs.

Nonomo gibt’s auch auf Facebook.

Übrigens: Windelfrei kann auch helfen!

Falls dein Baby phasenweise sehr unruhig schläft oder schwer zu beruhigen ist, dann ist das vielleicht auch darauf zurück zuführen, dass es mal muss und sich nicht recht entspannen kann bzw sich nicht in die Windel machen möchte. Wir haben viele Artikel und Erfahrungsberichte hier auf Windelwissen. Fang doch zum Beispiel mal hier an 🙂

Links * mit sind Affiliatelinks: Wenn du über diesen Link etwas leihst oder kaufst, bekommt Windelwissen eine kleine Provision, die den Blog unterstützt. Danke :-*

2 Kommentare zu „Nonomo Federwiege: Rettung für verzweifelte Babyeltern!“

  1. Huhu…wir haben so viele positive Berichte im Netz über die Nonomo Federwiege gelesen,dass wir sie gleich kauften- wir waren verzweifelt vom vielen Tragen. Und tatsächlich mochte unsere Tochter die Wiege überhaupt nicht!! Auch Monate später nicht! Ich war sooooo entäuscht :-(.
    Also Achtung, am besten immer erst leihen. Wir sind sie,zwar mit Verlust, wieder losgeworden. Nun, wir Tragen weiterhin 😉 Liebe Grüße

  2. Interessanter Gedanke, dass die drängende Notdurft ein Baby unruhiger machen könnte. Ich wollte das windelfrei Prinzip bei unserem Baby auch lange ausprobieren, aber meine Frau wollte nicht so recht mitmachen. Ansonsten: auch das Ablegen eines Kindes in die Federwiege ist am Anfang nicht so einfach und will geübt werden. Mein Trick dabei ist das Baby erstmal nicht loszulassen, nachdem ich es in die Federwiege gelegt habe und die Wiege erstmal einige Minuten manuell hoch und runter zu bewegen, während ich das Baby halte. Das hat sich bei uns bewährt und könnte vielleicht ein kleiner Tipp sein für alle Eltern, die gerade eine Federwiege neu gekauft haben. Viele Grüße!

Kommentar verfassen

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.