Werden dir Stoffwindeln ständig ausgeredet? – Erfahrungsbericht Stoffwindeln von Daniela

Stoffwindeln kaufen ausgeredet

Hast du schon länger Lust, Stoffwindeln zu benutzen?

Aber von allen Seiten wird dir davon abgeraten?

Bist du unsicher, ob du es wagen sollst?

Daniela ging es sehr ähnlich.

Sie kommt aus Wien und hat 3 Kinder (Der Kleinste ist ein Jahr alt). Erst beim zweiten Kind hat sie den Mut gefaßt, zu Stoffwindeln zu wechseln, obwohl sie eigentlich gerne schon beim ersten welche verwendet hätte.

Sogar in dem Laden, in dem sie eigentlich Stoffwindeln kaufen wollte, wurde es ihr ausgeredet.

Mehr davon und:

  • Wie sie ihre Stoffwindeln wäscht
  • Welche Stoffwindeln sie schon getestet hat
  • Was ihre Lieblingsstoffwindel ist
  • Welches Zubehör sie benötigt

… in diesem Interview.

Daniela, wie bist du auf die Idee gekommen Stoffwindeln zu benutzen?

Eigentlich wollte ich schon beim ersten Kind mit Stoffwindeln wickeln.

In Wien bekommt man während der Schwangerschaft einen Windelgutschein für Stoffwindeln. Dort stand ein Geschäft drauf, zu dem ich auch gegangen bin. Die Dame in dem Laden kannte sich so gar nicht aus und hat mir Stoffwindeln regelrecht ausgeredet.

Damals war ich beim ersten Kind noch sehr unsicher und auch erst 22 Jahre alt. Im Internet nach Informationen suchen war für mich damals noch nicht so aktuell.

Bei meinem 2. Kind habe ich dann eine liebe Freundin kennengelernt, die mir dann Stoffwindeln näher gebracht und mir alles erklärt hat. Sie hat mir dann auch Stoffwindeln zum Testen gegeben.

Meine Kinder haben alle eine empfindliche Haut und nur bestimmte Wegwerfwindel-Marken vertragen, waren allerdings doch immer leicht rot. Kaum hatte meine Tochter die Stoffwindeln an, war die Haut überhaupt nicht mehr rot.

Das war für mich der Anstoß auch mit 14 Monaten noch auf Stoffis zu wechseln.

Leider war es nur ein kurzes Vergnügen weil meine Tochter mit 19 Monaten Tag und Nachts trocken war.

Als ich dann mit dem dritten Kind schwanger war, war für mich sofort klar, dass ich Stoffis nehmen werde. Auch mein Mann war sofort dafür. So wurde mein Sohn fast von Anfang an in Stoff gewickelt.

Stoffwindeln für Neugeborene: Wie ihr entspannt startet

Welche Wegwerfwindeln hast du bis jetzt getestet? Welche sind empfehlenswert, welche nicht?

Getestet haben wir schon ein paar: Hofer, Babylove, Pampers, Lidl.

Die einzigen die mein ältester Sohn damals vertragen hat waren die original Pampers. Von allen anderen hat er einen blutigen Po bekommen, leider.

Ich denke empfehlenswert sind die, die zum Kind passen und nicht allgemein eine Marke.

Aus der jetzigen Sicht würde ich auch keine Wegwerfwindeln empfehlen. Aber das muss und darf jeder für sich entscheiden.

Wegwerfwindeln können nicht mehr als Stoffwindeln saugen! Hättest du’s gewusst?

Worin siehst du die Vorteile von Stoffwindeln?

Ich finde es gut, dass ich nie wieder nach Angeboten für die Windel schauen muss, Wegwerfwindeln sind doch ganz schön teuer.

Stoffwindeln sind für die Umwelt besser und vor allem aber für mein Kind. Es gibt keine irritierte Haut mehr, seit wir Stoffwindeln verwenden.

Warum Stoffwindeln? – 16 Gründe, warum so viele Eltern es wagen

Gibt es Dinge, die dich an Stoffwindeln nerven?

Am meisten nerven mich die Vorurteile anderer, wenn sie hören, dass wir Stoffwindeln benutzen.

Da kommen dann so Aussagen wie “Was? Das tust du dir wirklich an?”, “Das ist viel zu kompliziert und aufwändig.” und “Das ist aber grauslich, die in der Waschmaschine zu waschen.”

Das ist eigentlich das Einzige was mich nervt.

Stoffwindeln kaufen

Gibt es noch andere Mütter in deiner Gegend, die Stoffwindeln benutzen?

Ja! Meine Nachbarin wickelt ihre Kinder auch mit Stoffwindeln.

Einige Freundinnen konnte ich auch überzeugen, bzw. haben sie die Stoffwindeln bei mir gesehen und waren dann auch davon überzeugt, als sie gesehen haben, dass es echt einfach ist.

Klappt es gut mit dem Waschen? Wie sieht deine Waschroutine aus?

Bei uns funktioniert das Stoffwindeln waschen ohne Probleme.

Auch der Papa weiß mittlerweile, wie man die Stoffwindeln wäscht.

Ich gebe die Windeln zuerst nur auf Spülen, ohne Schleudern, in die Maschine (Unsere Waschmaschine berechnet das Wasser nach Gewicht. Ohne das Spülen wäre bei der Hauptwäsche dann zu wenig Wasser in der Maschine).

Dann schalte ist das normale Baumwollprogramm mit Vorwäsche und extra Spülen ein. Ich wasche bei 60 Grad Celsius.

Wir waschen mit Rockin Green und ich gebe ab und zu noch das Funk Rock dazu.

Zwischendurch wenn’s mal schnell gehen muss, wasche ich ab und zu auf 40 Grad im selben Programm aber Speed Modus.

Wenn zu viele Stoffwindeln in der Waschmaschine drinnen sind, wäscht sie nicht ganz sauber, da musste ich bis jetzt 2 oder 3 mal einige Windeln nochmal waschen.

Wir wechseln die Windeln, wo wir gerade sind. Ich habe keinen Wickelplatz. Zum Po säubern nehmen wir kleine Handtücher und Waschlappen, die dann auch in den Windelkübel wandern und mit den Windeln gewaschen werden.

Der Kübel ist ein einfacher Metallkübel, der im schwedischen Möbelhaus gekauft wurde. Er steht bei uns beim WC und riecht maximal kurz nach dem Aufmachen (Wir haben kein Fenster im Klo.)

Ich wasche sehr unterschiedlich. Im Sommer wo es so heiß war habe ich nur einmal die Woche gewaschen, weil mein Sohn hauptsächlich ohne Windel war. Sonst wasche ich so alle 3 bis 4 Tage.

Getrocknet werden die Windeln momentan auf dem Wäscheständer (Wenn’s geht im Garten im Schatten) und sonst im Trockner, ausgenommen die PUL-Überhosen, die sind so und so gleich trocken.

Bisher hatten wir noch keine Probleme mit den Stoffwindeln.

Richtig Stoffwindeln waschen – Alles was du wissen musst!

Stoffwindeln kaufen

Wechselt der Papa auch die Windeln und hilft dir beim Waschen?

Papa wechselt zwar selten die Windeln, aber er hat keine Probleme mit den Stoffwindeln. Auch beim Waschen gibt’s keine Probleme.

Mittlerweile verteidigt er sogar die Stoffwindeln und sagt Freunden, wie toll und um wieviel besser als die Wegwerfwindeln sie sind.

Welche Stoffwindeln hast du bis jetzt getestet und wie ist deine Meinung?

Totsbots V3: Trocknen super schnell, aber sind oft leider nicht wirklich geeignet fürs Tragetuch. Warum auch immer sind wir mit den Windeln oft nass.

Softbums: Die Bambuseinlagen brauchen logischerweise recht lang zum Trocknen. Weil wir aber leider nicht so viele davon haben, muss ich sie aufheben für die passenden Gelegenheiten.

Itti Bitti Sio: Mochte ich auch gern, weil sie keine Einheitsgröße sind, sondern sized (mehrere Größen). Sie  haben bei meinem Minibaby keinen extrem grßen Po gemacht. Sie können aber trotzdem mit den Einlagen individuell angepasst werden.

Grovia Newborn: Waren meine absoluten Lieblingsstoffwindeln am Anfang. Sehr klein am Po, aber leider sind sie oft bei den Beinchen ausgelaufen.

Totsbots Teenyfit: Haben meinem Sohn sehr lange gepasst und ich habe sie gern verwendet, haben mit dem Booster auch gut gesaugt. Haben bei uns allerdings nicht von ganz von Anfang an gepasst

Stoffwindeln kaufen
Totsbots Teenyfit

Bamboozle: Machen einen großen Popsch vor allem bei den Neugeborenen, saugt aber sehr gut und mit der XS Hu-Da Schlupf hat’s auch sehr gut gepasst.

Hu-Da Frottee: Machen einen sehr kleinen Po und kommt jetzt mit einem Jahr an ihre Grenzen. Trocknen dafür aber extrem schnell. Leider haben unsere mittlerweile Löcher, die plötzlich nach dem Waschen da waren.

Hu-Da Velour: Passen meinem Sohn nicht ganz so gut wie die Frottee, weil der Schnitt breiter (?) ist. Brauchen länger zum trocknen. Aber ansonsten auch top.

Hu-Da Bambus: Die testen wir gerade, aber ich bin bisher auch sehr zufrieden. Brauchen lange zum Trocknen.

Hu-Da Schlupf PUL: Die haben bisher super gepasst. Nur jetzt mit dem Sprung von Größe M auf L, passt es leider nicht mehr wirklich. Da ist leider das Bett und das Kind in der Früh oft nass, weil sich die Überhose in die Windel wuzelt und dann nicht mehr dicht ist.

Hu-Da Schlupf Fleece: Die passt bei uns jetzt gerade gut und ist im Gegensatz zur PUL eher dicht.
Sie braucht recht kurz zu trocknen.

Welche Stoffwindel-Systeme gibt es? Welches ist das beste und praktischste?

Was davon ist deine absolute Lieblingsstoffwindel und warum?  

Softbums sind unsere absoluten Lieblingswindeln.

Sie lassen sich stufenlos aufs Kind anpassen. Die Minipods passen super bei Neugeborenen und können später als Booster für die größeren Wickelkindern genommen werden.

Ich verwende die Softbums am liebsten mit Bambuseinlage, weil sie einfach gut saugen und lange halten.

Mikrofasereinlagen sind auch super dünn und halten bei meinem Wenigpinkler auch gut.

Die Lieblingsstoffwindeln von Windelwissen

Stoffwindeln kaufenStoffwindeln kaufen

Wie viel Stoffwindeln braucht man um glücklich zu sein? Wie würde dein fiktiver Einkaufsplan aussehen?

Eigentlich gar nicht so viele.

Mein Plan waren: 4 Nachtwindeln, 2 Überhosen und 15 Stoffwindeln für unter Tags.

  • Wetbag habe ich einen.
  • Wickelunterlage war bei der Tasche dabei, bzw. benutze ich eine normale Decke/Handtuch/Mullwindel.
  • Einen Windelkübel.
  • Seideneinlagen bei einem roten Po helfen die bei uns echt Wunder.

[Stoffwindel-Zubehör: Das beste Windelvlies, die schicksten Wetbags und co.]

Und wie viel hast du selbst?  

Wir haben gerade 10 Höschenwindeln, da ich gerade beim umstellen bin und noch nicht zum Verkaufen gekommen bin. Gebraucht werden ca. 6, da die Trocknungszeit (wegen kaputtem Trockner) bei den Bambuswindeln extrem lang ist.

  • 3 Überhosen
  • 2 Capris mit einigen Waschlappen
  • 5 Softbums mit ca 10 Einlagen
  • 11 Totsbots V3
  • 3 andere AIOs

Wir kommen super aus und ich habe auch nicht das Bedürfnis noch mehr einzukaufen.

Wie viele Stoffwindeln kaufen?

Empfiehlst du Stoffwindeln deinen Freundinnen weiter?

Ja, wenn ich gefragt werde, empfehle ich es immer weiter, erkläre wie was funktioniert und dass es gar nicht so kompliziert ist, wie viele meinen.

Wenn ich nicht gefragt werde, dann nicht.

21 Kommentare zu „Werden dir Stoffwindeln ständig ausgeredet? – Erfahrungsbericht Stoffwindeln von Daniela“

  1. Hallo,

    Ich wohne in DL und wuerde sehr gerne SoftBums kaufen. Wissen Sie wo man dem in Europa kaufen koennen?

    Vielen dank!
    Thea

    1. Auf http://www.Softbums.com

      Ich hab in den USA gewohnt, da sind die der absolute Renner! Ich hab mir welche mitgenommen als es zurück nach Deutschland ging, aber die schicken auch nach Deutschland, musst nur dem Kundenservice eine email schreiben 🙂

      LG Sarah

  2. Wie wahr das doch ist. Wie sehr die Industrie uns im Griff hat, sieht man spätestens wenn man ein Kind bekommt.
    Ich versuche erst gar nicht jemanden von den Stoffwindeln zu erzählen, nur wenn es nicht anders geht oder ich gefragt werde. Ich lese lieber im Internet und kaufe auch (fast) nur dort ein.
    Genau so geht es mir beim Brei kochen. Auch das behalte ich meistens für mich.
    Man wird gleich in so eine Ecke gestellt. Es wäre zu viel Arbeit, man sei zu Öko blablabla. Selbst meine Oma bezeichnet mich als Öko und nicht ganz dicht.
    Ich mag die WWW halt einfach nicht und auch nicht diesen Gläschenbrei. Punkt. Muss man das alles toll finden? Ich liebe vorallem die Leute die nur die besonders teuren Sachen kaufen, die müssen schlichtweg nicht unbedingt die Besten sein… finde ich.
    Naja, deshalb rede ich nicht so gern drüber, Schade eigentlich. Gleichgesinnte habe ich zwecks der Stoffwindeln im wahren Leben noch nicht getroffen – vielleicht behalten die das auch lieber für sich?

    1. Hallo Nicole,

      aus welcher Gegend kommst du? Vielleicht veranstaltest du mal ein Stoffi-Brei-Öko-Treffen in der Hebammenpraxis deines Vertrauenes?

      Oder besuch mal Stilltreffen und Vegetarierstammtimsche, da hängen immer Mamas rum, die ähnlich wie du ticken 😉

      Liebe Grüße,
      Julia

  3. Ja ich habe auch eher verhaltenes Feedback bekommen von “Echt das willst du dir antun?!?!” bis zum stockenden “Ok…. mhmmm…. “. Hingegen war ich überrascht wie positiv das Feedback meiner Eltern war. Ich hätte eher mit etwas in die Richtung “Warum denn das, wo es doch mit www so viel leichter ist” gerechnet. Aber stattdessen waren sie voll interessiert und wir haben gleich Mullies und Prefolds um die “Wette” gefaltet. Mein Dad fand den finanziellen Aspekt super, der alte Sparfuchs 😀 und mein Stiefmütterchen war ganz fasziniert von dem regen Gebrauchtwarenmarkt. Sie fanden es super plausibel, da heut zu Tage schließlich die Maschine wäscht und z.T. trocknet. Nachdem sie mir das Prozedere von damals erklärt hatten, war ich noch überraschter, das sie trotzdem die “Oldschool” gut fanden. Von den niedlichen Optiken wissen sie noch gar nichts das das Starterpaket G´s ja jetzt nicht grade die Optik Explosion ist 😀 bin gespannt was Oma-Eulen-Fan zur erst Eulen ÜH sagt 😀

  4. Hallo, ich bin gerade auf diese gestoßen, finde sie sehr interessant. Wir haben uns vorgenommen auch mit Stoffis zu wickeln, aber noch nicht so das richtige System gefunden für unseren kleinen Sohnemann. Das Problem das sie meistens am Beinchen nicht richtig dicht halten… Für die Nacht nehme ich WWW,

    1. Hallo Patricia,

      welche Stoffwindeln hast du denn schon getestet? 🙂

      Hast du dir schon mein Ebook heruntergeladen? Welche Windelsystem spricht dich denn am meisten an?

      Liebe Grüße,
      Julia

  5. caducea coffee

    Ich vermute auch mal, alle WWW-Nutzerinnen fühlen sich unbewusst angegriffen, weil sie keine Lust auf den zusätzlichen Waschaufwand haben und eigentlich wissen, was sie da für Chemiekeulen an den Babypo packen.

  6. caducea coffee

    Dumme Sprüche bin ich gewohnt. “Die sehen aber niedlich aus” ist der einzig positive. “Die sind aber teuer.” (Weil eine Windel 27€ kostet und die WWW-Nutzer nur in Maxipaketen denken), “Igitt, ich könnte das nicht”, “Die sind bestimmt kompliziert zu waschen”, “Warum tust du dir das an?”, “In der Kita klappt das bestimmt nicht” etc.

    Ich bin ehrlich gesagt schockiert, wie etwas so normales wie Stoffwindeln mit denen seit Jahrhunderten gewickelt wird plötzlich verteufelt wird. Die Menschen haben schon immer alles genommen, was saugen konnte. Sei es nun Stroh, Mull, Molton oder die modernen Windelsysteme.
    Es ist eben einfacher für das Mitglied unserer Wegwerfgesellschaft, das Baby in Plastik zu wickeln, diese dann wegzuwerfen und sich nicht mit den Ausscheidungen befassen zu müssen.

    Von dem Windelgutschein habe ich schon gehört. Das müssten die Gemeinden großflächiger anbieten. Ich will nicht wissen, wie viel Müll hier in Berlin durch Windeln und Feuchttücher anfällt.

    1. Ja, ich glaub auf diese Ängste muss man ganz sensibel reagieren. Sonst schrecken die WWW-Nutzer noch mehr zurück…

      Ich bin auch dafür, dass auch in Deutschland überall Windelgutscheine eingeführt werden 🙂 🙂

      Da müssen wir mal politisch aktiv werden.

      Liebe Grüße,
      Julia

  7. Vielleicht habe ich einfach Glück, selbst beide Omas sind total begeistert von der neuen Generation Stoffi. Viele in meinem Umfeld hatten die klassische Mull mit Gummihosen im Kopf, wenn ich erzählt habe ich nutze Stoffwindeln.
    Einzig die Tagesmutter war erst etwas irritiert, mittlerweile ist sie aber auch ganz gespannt zu sehen wie das mit den Stoffis geht *lol*
    Ich hab mich nie irritieren lassen, besonders da mein Mann derjenige war, der in der Schwangerschaft schon gesagt hat er wickelt unsere Zwillis mit Stoff.
    Also niemals Stoffis ausreden lassen, besonders dann nicht, wenn sie dem Babypopo einfach nur gut tun.

    Teu teu und die Gesundheit unserer Kinder ist doch die die Zählt.

    1. Wow, sogar Zwillinge mit Stoffwindeln? Hut ab! Klasse. Wie macht ihr das?

      Unsere Omas fanden die neuartigen Stoffwindeln auch spannend. Sagten dann aber: “Also früher hätte das niemand gekauft. Jeder wusste doch, dass Kinder mit einem Jahr trocken sind. Warum so viel Geld ausgeben?” Aber trotzdem waren sie irgendwie froh, dass es so etwas heutzutage noch gibt.

      Liebe Grüße,
      Julia

    2. Cool. Zwillinge mit Stoff. Eine Gleichgesinnte;-) Vielleicht kannst du ja noch mal schreiben, welche du am Anfang genommen hast?
      Ich habe zwar mein 1. Kind auch mit Stoff gewickelt, aber eben erst später… jetzt möchte ich gern von Anfang an Stoffwindeln nehmen und suche noch ein paar Anregungen. Einen Monat habe ich noch…

  8. Ich wickel erst seit ein paar Wochen mit Stoffies, weil das System, das ich anfangs gekauft hatte, unserem Sohnemann einfach nicht passte. Dauernd sind sie an den Beinen ausgelaufen. Wir haben dann eine Weile mit WWW gewickelt und das fanden wir gräßlich, allein schon vom Geruch! Spielzeuge, die so nach Plastik und Chemie stinken, würde ich meinem Bub doch nie in die Hand drücken!
    Ich habe es dann leider auch erlebt, dass viele sowas meinten wie “Hab ich doch gleich gewusst, taugt nichts!”. Sogar meine Hebamme sagte, sie würde niemanden kennen, der dabei bleiben würde, allen würde es irgendwann doch zuviel und es wäre so unpraktisch.
    Ich bin jetzt total froh, dass ich trotz allen Anfangsfrustes so hartnäckig geblieben bin – die Stoffies jetzt passen total gut, es wird nichts mehr nass und wir lieben sie! Und mein Baby riecht nach Wäsche und Baby und einfach gut 🙂

    1. Hallo Sabrina,

      toll, dass es jetzt doch noch geklappt hat.

      Magst du uns verraten, was diese auslaufenden Stoffwindeln von anfang waren und welche du jetzt benutzt? *neugierig bin*

      Liebe Grüße,
      Julia

  9. Hallo!

    Die Aussage “Das tust du dir an??” kenne ich. Finde sie auch sehr unangebracht. Ich bin mit den Stoffwindeln sehr zufrieden. Wir kombinieren. Im Sommer sind mir unterwegs die Wegwerfwindeln lieber, muss somit nicht länger mit nassen Windeln im Rucksack herumlaufen. Das ist aber meine Bequemlichkeit, könnte man sicher anders organisieren. Spätestens wenn ich das erwähne, grinsen die Kritiker erleichtert und meinen sofort, die Stoffwindeln seien doch nicht gut… Oft denke ich, sie warten solange bis man was Negatives erwähnt und schon sind die Stoffwindeln definitiv keine gute Sache mehr.

    Man muss schon sich schon sehr viele Kritiken anderer Leute gefallen lassen, obwohl jeder seinen Weg finden sollte. Immerhin geht es ja um das Wohl des kleinen Menschen. Die Haut meines Sprösslings ist mir sehr wichtig und der Popo ist nur rötlich, wenn ich auf Kurzreisen für ein paar Tage auf Wegwerfwindeln umsteige.

    Viel Spass beim Wickeln!

    1. Hach was, Urlaube sind zum abschalten und entspannen da. Da kann man die Vorteile von WWW richtig auskosten und sich dann wieder richtig doll auf die Stoffwindeln freuen (weil die WWW so müffeln und das Kacka ausläuft ^^).

      Ich hab euch beides hinter mir: Mehrere Reisen mit Stoffwindeln, 2 mit WWW. Die Öko-WWW sind uns leider öfters ausgelaufen, doof. Aber es war gut, weniger Gepäck zu haben, so hat’s besser mit dem Zug geklappt und wir mussten uns kein Auto ausleihen. Spart viel CO2, da kann man WWW verkraften 😉

      Vielleicht ist den WWW-Nutzern nicht so ganz klar, dass man Stoffis und WWW kombinieren darf? 🙂

      Liebe Grüße,
      Julia

      1. 🙂 man darf eigentlich alles, Hauptsache dem Zwergi gehts gut!

        Ach ja, das Zug fahren mit Baby ist auch so ein Thema. Ich finde es aber für meine Kleine weitaus angenehmer. Kann sie jederzeit wickeln, stillen und in den Schlaf wiegen. Während die Autofahrer ganz stolz sind, dass das Baby sofort im MaxiCosi einschläft. Hmmmm – aber das ist eine andere Geschichte…

Kommentar verfassen

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Scroll to Top

Schnellstart Stoffwindeln

Kostenloser Online-Kurs

Du bist dir noch nicht sicher, welche Stoffwindel die richtige für dein Kind ist? Der kostenlose Stoffwindel-Kurs beantwortet all deine Fragen:

  • Warum profitiert meine Familie von Stoffwindeln?
  • Welche Stoffwindelsysteme gibt es?
  • Wie finde ich Stoffwindeln, die perfekt zu mir und meinem Kind passen?
  • Welche und wie viele Einlagen braucht mein Kind?

Du erhältst Tipps für Neugeborene, Babys und Kleinkinder, um Stoffwindeln am Tag, in der Nacht, unterwegs, bei der Tagesmutter und in der Kindertagesstätte zu benutzten.

Trage hier deine E-Mail-Adresse ein, um dich für den Windelwissen-Newsletter einzutragen und Zugang für den kostenlos für den Online-Kurs „Schnellstart Stoffwindeln“ zu bekommen: