Stoffwindeln in der der Kita und bei der Tagesmutter – Alles was du beachten musst

Dein Kind kommt bald in den Kindergarten oder geht zur Tagesmutter? Hast du Zweifel, ob es sich dann überhaupt noch lohnt zu Stoffwindeln zu wechseln?

Sind Stoffwindeln in der Kita oder bei der TaMu überhaupt möglich oder musst du Wegwerfwindeln kaufen? Was musst du beachten, wenn der Kindergarten oder die Tagesmutter Stoffwindeln benutzen soll?

Auch ich habe diese Bedenken gehabt, obwohl ich schon seit der Geburt meines Sohnes mit Stoff gewickelt habe. Meine Zweifel haben sich allerdings schnell in Luft aufgelöst, weil wir eine nette Tagesmutter gefunden hatten, mit der wir auf einer Wellenlänge lagen und für die auch Stoffwindeln kein Problem darstellten. Höschenwindeln mit Überhose, Pockets und Überhosen mit Einlagen? Alles war okay.

Nach einer kurzen Pause ist mein Sohn mit 21 Monaten zu einer anderen Tagesmutter gewechselt. Dort gab es auch keine Probleme, da mein Sohn schon keine Windeln mehr trug.

Klar, auch das war eine aufregende Zeit, weil meine Tagsmutter noch nie ein trockenes Kind ohne Windeln in ihrer Gruppe hatte, aber wir haben das alle gemeinsam gut gemeistert 🙂

Stoffwindeln Kita Tagesmutter

Die wichtigsten Tipps für Stoffwindeln in der Kita und bei der Tagesmutter

Dein Kind kommt bald in den Kindergarten oder geht zur Tagesmutter? In dieser Video erkläre ich dir, wie es funktionieren kann:

  • Der erste Stoffwindel-Kontakt
  • Beseitige Vorurteile (schnelles Windelnwechseln, waschen, großes Geschäft)
  • Schaue verschiedene Kitas an oder wählt eine Tagesmutter
  • Sind Stoffwindeln erlaubt?
  • Die Eingewöhnung: Erkläre deine Stoffwindeln!
  • Kita-taugliche Stoffwindeln (4 Tipps!)
  • Ein praktischer Stoffwindel-Kita-Alltag

Das erstes Gespräch: Wann kommen die Stoffwindeln auf den Tisch?

Wir benutzen jetzt seit einem Jahr Stoffwindeln in der Kita. Es ging von Anfang an super, ohne Diskussionen. Einfach nett fragen, kurz erklären und dann läuft’s. Wir bringen jeden Tag 3-4 vorbereitete All-In-Ones oder Pockets mit und nehmen die dreckigen in einem Wetbag mit Reißverschluss – wichtig wegen der Hygiene – wieder mit.Sandra

Das erste Gespräch sollte entspannt ablaufen. Stoffwindeln sollten nicht von der ersten Sekunde an auf dem Plan stehen, sondern erst am Ende angesprochen werden, wenn schon andere Fragen geklärt sind. Am besten zeigst du gleich die schönste Stoffwindel, die du hast (natürlich mit Klett).

Wirklich wichtig: Immer eine Stoffwindel zum Zeigen dabei haben und nicht nur davon reden. Die Erzieherinnen oder Tagesmütter können sich sonst gar nichts darunter vorstellen. 🙂

Bei uns geht’s ab August zur Tagesmutter. Mein kleiner Mann ist dann 11 Monate und beim ersten Gespräch war die Tagesmutter nicht sonderlich begeistert und hat vorsichtig angefragt, ob nicht Wegwerfwindeln auch gingen.

Aber nach fast einem Jahr mit Stoffis kommt das für uns gar nicht in Frage. 😉

Nachdem ich ihr aber erklärt hab, was AIOs sind und das für sie da kaum ein Unterschied besteht, weil ich sie ja wasche, ist sie einverstanden. Allerdings musste ich ihr versprechen, die Überhosen und Prefolds zuhause zu lassen.

Wir sind also gespannt, wie es in der Praxis läuft und ob wir den alten Hasen im Windelwesen (sie ist fast 60 und ewig Tagesmutter, aber hat noch nie eine Stoffwindel angelegt) doch noch überzeugen können, dass es auch anders geht als Wegwerfwindeln.Janine

Die Kita-Leitung und die Erzieherinnen hegen viele Bedenken gegenüber Stoffwindeln. Diese Zweifel solltest du annehmen, freundlich darauf reagieren und mit Anschauungsmaterial beseitigen.

Die fünf größten Bedenken, die Kita-Leitung, Erzieherinnen und Tagesmütter haben:

  1. Viele Erzieherinnen glauben, dass sie Stoffwindeln selbst waschen und trocknen müssen. Vor 20-30 Jahren war das noch so: Stoffwindeln wurden in der Kita von den Erzieherinnen gewaschen. Auch meine Mutter verwendete bei mir Stoffwindeln, die unter der Woche in der Kita gereinigt wurden. Zeige deinen Wetbag, erkäre dass er wasser- und geruchsdicht ist und dass du ihn jeden Tag wieder mit nach Hause nimmst, um die Windeln daheim zu waschen. Sage mehrmals, dass du die Windeln selbst wäschst.
  2. Viele Erzieherinnen glauben, dass sie Kacka aus den Windeln entfernen müssen. Die Erzieherinnen haben Angst, dass sie lange, lange am Waschbecken stehen müssen und es schrecklich eklig wird. Erkläre, dass in jeder Windel ein wegwerfbares Windelvlies liegt, mit dem Feststoffe ganz einfach im Müll landen. Aber sage auch, dass das natürlich nicht nötig ist, weil du daheim alles erledigen kannst.
  3. Viele Erzieherinnen glauben, dass “Stoffwindeln” noch Mullwindeln mit Gummiüberhosen bedeuten. Sie denken, dass sie Tücher falten und mit Sicherheitsnadeln festmachen müssen. Erzieherinnen aus den alten Bundesländern denken vielleicht an umständliche Bindewindeln mit Wollüberhose. Räume die Bedenken aus dem Weg und zeige deine “waschbaren Pampers”.
  4. Viele Erzieherinnen glauben, dass das Anlegen der Stoffwindeln ewig dauert und alle anderen Kinder deswegen zu kurz kommen. Zeige deine süßen Stoffwindeln und ihren schnellen Verschluss.
  5. Viele Erzieherinnen glauben, dass Stoffwindeln schnell auslaufen und sie sie alle 1,5 bis 2 Stunden wechseln müssen. Zeige die super Saugkraft deiner Stoffwindeln und beruhige die Erzieherin mit einem 4-stündigem Wickelrhythmus.

Viele Kita-Leitungen argumentieren sofort, dass Stoffwindeln vom Aufwand und von der Hygiene her nicht erlaubt sind. Das ist natürlich Quatsch. Dahinter stecken die 5 Bedenken von oben. Es gibt kein Kita-Gesetz, dass Stoffwindeln verbietet. Sollte sich deine Kita quer stellen, stehen am Ende des Artikels viele Anregungen für dich 😉

Bislang habe ich noch keinen Kontakt mit unserer Wunschkita aufgenommen, um nach der Verwendung von Stoffis zu fragen, bin aber optimistisch. Unser Großer soll erst mit zwei Jahren hingehen, der kleine dann mit 12 Monaten.

Für eine Ablehnung der Windeln hätte ich aber kein Verständnis, denn es ist gerade bei Pocketwindeln oder AIO’s ja kein Unterschied in der Anlegetechnik. Der Hausmüll für die Kita verringert sich ja auch erheblich.Tina

Wir haben erst ca. mit 1,5 Jahren mit Stoffwindeln angefangen. Ich habe vorher viel recherchiert und gelesen, was es so für Varianten und Systeme gibt und dann in der Krippe nachgefragt, ob die sich das vorstellen könnten mit AIOs zu wickeln.

Ich habe es auch gut erklärt. Letztendlich ist der Unterschied zu WWW für die Krippe ja nicht so groß, außer dass sie die dreckige Windel halt nicht in den Müll, sondern in den Beutel packen.

Es läuft ganz gut. Die Wickelintervalle sind auch so kurz, dass die Saugkraft reicht. Allerdings muss ich sagen, dass ich für die Krippe nur noch AIOs mit Klett mitgebe, da nicht jede der Betreuungspersonen mit den Snaps klar kam und öfter mal was auslief…

Ich gebe jeden morgen frische Windeln mit, so dass immer 4 Stück vor Ort sind. Am Nachmittag nehme ich die benutzten dann mit und packe sie daheim in den Windeleimer.Katharina

Eingewöhnung: Wird die Erzieherin mit Stoffwindeln klar kommen?

Im ersten Abschnitt der Eingewöhnungsphase nach dem sogenannten “Berliner Modell” verbringst du die ersten 3 Tage auf jeden Fall mit deinem Kind in der Kita, wickelst es, fütterst es und überträgst diese Punkte erst nach und nach auf die Erzieherin.

Dabei ist die Erzieherin an deiner Seite. Das Kind kann sich an ihre Anwesenheit gewöhnen. An diesem Punkt solltest du deine Stoffwindeln gut erklären. Natürlich sollten deine Erklärungen einfach und unkompliziert sein: Wie deine Stoffwindeln eben.

Wichtige Punkte, die du nicht vergessen darfst:

  1. Zeige, wie die Stoffwindel geöffnet wird. Druckknöpfe sollten immer am Stoff festgehalten werden, damit nichts kaputt geht.
  2. Erkläre, wie die Erzieherin mit Kacka umgehen kann oder umgehen soll und dass die nassen, dreckigen Stoffwindeln in den Wetbag kommen.
  3. Wenn du ein zweiteiliges System benutzt, kannst du erklären, dass saubere Überhosen in den Stoffbeutel kommen, die nassen Einlagen in den Wetbag. Zeige es mehrmals.
  4. Erkläre, wie die Stoffwindel angelegt wird.
  5. Erkläre, wie eng oder locker die Stoffwindel sitzen muss.
  6. Zeige, wie man die Stoffwindeln zusammenknautschen kann, damit das Kind eine größere Bewegungsfreiheit hat.
  7. Zeige, dass das Windelvlies immer unter der Windel versteckt sein muss, damit nichts ausläuft.
  8. Erkläre alle weiteren Details deines Stoffwindelsystems.

Nach einigen Tagen, je nach dem wie die Eingewöhnung verläuft, wird die Erzieherin dann selbst die Windeln wechseln, während du nur noch daneben stehst.

Falls du kleine Faux-Paxs beim Stoffwindeln wechseln entdeckst, ist jetzt der richtige Zeitpunkt die Erzieherin darauf hinzuweisen, damit es zu keinen Auslaufunfällen kommt.

Es ist von Vorteil, wenn du dich selbst schon gut auskennst und die Stoffwindeln schon einige Wochen benutzt hast, sonst wirkst du schnell sehr unsicher und kennst die kleinen Kniffe nicht 😉

Leider bin ich noch absoluter Neuling auf dem Stoffwindelgebiet. Die ersten Testpakete sind gerade erst bestellt. Ende des Jahres wird der kleine Mann zur Tagesmutter gehen und ich hoffe, dass wir selbst bis dahin „windelfest“ sind und ich die Tagesmutter überzeugen kann mitzumachen.Jennifer

Die wichtigsten Texte zu Kita, Eingewöhnung und co.

Falls du dich noch nicht zwischen Kita, Tagesmutter oder Oma entschieden hast und damit du weißt, wie eine gute Eingewöhnung abläuft und welche Qualitäts-Kriterien du sonst noch an eine Einrichtung stellen kannst, habe ich einige interessante Texte für dich zusammengesucht.

Von Das gewünschteste Wunschkind aller Zeiten:

Von Nestling:

Tagesmütter weden ähnlich bezuschusst wie Kitas und sind für Kinder unter 3 Jahren meist nicht teurer. Auf diesem Blog findest du viele Infos:

Die Kita-Stoffwindel: Was muss sie leisten, damit Erzieherinnen sie lieben?

a) Auslaufende Stoffwindeln müssen daheim bleiben

Die Tagesmutter mag unsere Stoffwindeln. Wir hatten erst vorgestopfte Pockets und All-In-Ones, dann GroVia Hybridwindeln. Die mochte sie noch lieber. Allerdings wurde es damit schwieriger, weil die Einlagen dem Pulleralarm nicht mehr standhielten.

Zum Mittagsschlaf wickelt sie mit Wegwerfwindeln.

Nachmittags nehmen wir jeden Tag im Wetbag Schmutzwäsche mit, morgens bringen wir saubere Stoffwindeln. Klappt super.Dörthe

Wenn du Stoffwindeln benutzt, bei denen du schon nach 2 Stunden Panik bekommst, dass sie bald auslaufen, dann solltest du sie nicht in der Kita verwenden. Auch wenn dein Kind schon über 6 Monate alt ist und der Body regelmäßig (mehrmals die Woche) nasse Stellen aufweist, dann solltest du etwas an den Stoffwindeln oder der Wickelroutine ändern, damit es in der Kita besser klappen wird.

b) Eine hohe Saugkraft ist das Wichtigste

Unsere Krippe hat es eigentlich gut aufgenommen. Die Erzieherin hat selbst mit Stoff gewickelt und fand die Designs sehr lustig. Wir nutzen in der Krippe Petit Lulu SIO (Snap-In-One). Die sind super saugfähig und sind vorgepackt gut und schnell anlegbar. Sauber ist er mit seinem Jahr noch nicht. Daheim nutzen wir auch die Petit Lulu oder die gDiaper. Oder wir stopfen einfach alles in die Stoffwindel-Überhose was gerade da ist.Jenny

Die Pop-In von Close wird sehr oft als Kita-Windel empfohlen, doch ich finde sie ziemlich teuer dafür, dass sie in China hergestellt wird. Die 4 Druckknöpfe der Einlagen sind umständlich, die Außenhülle quietscht und sie passt nicht Neugeborenen.

c) Besorge Zusatzeinlagen!

Egal welche Stoffwindeln du benutzt und welche du in die Kita geben möchtest: Besorge Zusatzeinlagen oder sorge für mehr Saugkraft.

Unsere Krippe war von Anfang an aufgeschlossen und interessiert an den Stoffwindeln. Und obwohl wir die einzigen sind, läuft es wirklich super und die Erzieherinnen sind nach wie vor begeistert davon. Gewickelt wird in der Kita mit Pockets.

Unfälle gibt es eigentlich keine.

Ich habe aber auch immer ein paar Wegwerfwindeln in der Kita, falls dort aus irgendwelchen Gründen mal mit Einwegwindeln gewickelt werden muss (z B. ein längerer Ausflug etc.). Also bei uns läuft das wirklich total entspannt und super ab! Besser, als ich es erwartet hatte. 🙂Nina

d) Deine Kita-Stoffwindel sollte einigermaßen schnell angelegt sein

Im Prinzip ist alles möglich.

Die einzigen Stoffwindel-Systeme von denen ich dir dringen für die Kita abrate sind:

  • Um den Popo gewickelte und mit Snappi-Windelklammer Mullwindeln mit Überhose (Überhosen mit Laschen und Mullwindeln als Einlage dagegen sind wie All-In-Ones und total okay)
  • Bindewindeln
  • Schlupfüberhosen

Nichts desto trotz gibt es auch aufgeschlossene Tagesmütter, die auch das schaffen, wenn die Windeln denn vorgefaltet sind:

Wir haben eine tolle Tagesmutter, die sofort zugestimmt hat bei unserem Wunsch, dass unsere Lütte auch bei ihr mit Stoffwindeln gewickelt wird. Wir wickeln mit Lenyas und die Tagesmutter hat sich ganz schnell ins Anlegen und „Überhose richtig drüber ziehen“ reingefunden.

Wir falten sie vor, das muß sie also nicht machen.

Auch meine Testphase, in der ich der Kleinen hybrid-mässig nur Mulllwindeln oder längs-gefaltete Lenyas in die Überhose gelegt hab, hat die Tagesmutter nicht verzweifeln lassen. Auch wenn ihr die Drachenfaltung mehr zuzusagen scheint. Klappt toll!Katharina

Überhosen mit Einlage sind Wegwerfwindeln, aber auch AIOs, Snap-In-Ones und Pockets sehr ähnlich:

Ob meine jüngste Tochter, die momentan größtenteils mit Stoff gewickelt wird, auch im Kiga so gewickelt werden wird, kann ich noch nicht abschätzen. Aber ich würde der Einfachheit halber AIOs oder vorbereitete Prefoldüberhosen mitgeben, damit es vom Arbeitsaufwand kein Unterschied zu Wegwerfwindeln ist.Anke

Auch für unsere erste Tagesmutter, waren Überhosen mit Einlagen am besten geeignet. Ich zitiere mich selbst:

Die wenigen Popolini Höschenwindeln, die wir hatten, waren nach einem Pipi schon komplett nass, da im Inneren ein sogenanntes “Modalvlies” saß. Das war ein Reinfall. Total ungeeignet für die Tagesmutter.

Ab und an hatte unserer Kleiner Überhosen mit Einlagen an (Mullwindeln mit Einlage). Ich habe unserer Tagesmutter gesagt, dass sie alles drin lassen kann.

Eigentlich wollte ich komplett auf Pocketwindeln umstellen, damit sie es einfacher hat, aber es war für sie ein großes Bedürfnis das Windelvlies zu entsorgen, die Einlagen aus der Pocket (Tasche) herauszuholen und alles fein säuberlich zu trennen.

Es nützte nichts, dass ich ihr mermals versicherte, dass sie doch wirklich, wirklich nicht die Einlagen herausholen musste. Von da an gab ich ihr nur noch Überhosen mit Einlage mit, was für sie ausgezeichnet funktionierte:

  • Nasse Einlage in den Wetbag umstopfen, sie muss nichts anfassen.
  • Überhose in den Beutel legen.
  • Wenn die Einlage und die Überhose dreckig sind, alles zusammen in den Wetbag.

Auch Höschenwindeln mit Überhose sind möglich. Sie haben zwar den Nachteil, dass die Erzieherin einige Sekunden länger beim Anlegen braucht, aber den Vorteil, dass sie sehr viel saugen und sehr auslaufsicher sind 🙂

Unsere Kita war den Stoffwindeln von Anfang an gegenüber sehr aufgeschlossen. Es wurden vor allem die Fragen “Warum?” und “Ist das immer noch mit Gummihose und Folie?” gestellt, aber insgesamt waren alle Betreuerinnen und die Leiterin sehr interessiert und neugierig.

Die Frage nach dem Warum habe ich mit unserer Teilzeit-Windelfreiheit und meinem Desinteresse an der Produktion dieser immensen Müllberge beantwortet 😉

Wir wickelten bis zur Eingewöhnung (mit 11 Monaten) mit Mullwindeln in Dreieckfaltung mit Steg und Überhose. Es wurde allerdings immer schwieriger, ein Kind mit enormem Bewegungsdrang auf diese Art ordentlich zu wickeln, dass ich dieses System den Betreuerinnen in der Kita “nicht zumuten” wollte.

Da unser Kind daheim kaum noch Windeln benötigt/trägt, fand ich es unnötig, viel Geld für ein neues Windelsystem nur für die Kita auszugeben. Also suchte ich nach Alternativen und begann, selbst Höschenwindeln mit Pocketfunktion aus Moltontüchern, bunten Stoffresten, Handtüchern etc. zu nähen. Das wurde dann zur Sucht.Diana

Viele Mamas vertrauen in der Kita und bei der Tagesmutter aber auf “Fertig-Stoffwindeln”, meist als All-In-Ones bezeichnet, aber Pockets, Snap-In-Ones und Überhosen mit Einlage funktionieren genauso gut, wenn sie von den Erzieherinnen direkt in den Wetgab geschmissen werden dürfen 🙂

Deine Erzieherin wird keinen Unterschied merken, weil sie sich nie mit den verschiedenen Stoffwindelsystemen befasst hat! (Im Gegensatz zu dir.)

Welche Stoffwindeln für Babysitter, Kita, Tagesmutter kaufen?

Meine Empfehlung: Die Stoffwindeln, über die ich im Blogartikel “Die besten Stoffwindeln kaufen – Online Stoffwindelberatung von Windelwissen” spreche, sind perfekt für die Kita, Babysitter und Tagesmutter geeignet.

Tipps:

Die Milovia Überhose

Milovia OneSize Überhose Stoffwindeln kaufenDie Milovia Überhose ist eine tolle, wäschesparende Stoffwindel für tagsüber und nachts. Da du alle möglichen Einlagen reinlegen kannst, also Mullwindeln, Waschlappen und zerschnittene Tücher, kannst du hier viel Geld sparen und die Umwelt schonen.

Bei Neugeborenen und kleinen Babys passt die mitwachsende Milovia Überhose (Größe 2) über um den Po gewickelte Mullwindeln, Prefolds und Höschenwindeln, was das flüssige große Geschäft weitesgehend von der Überhose abhält und die winzig dünnen Beinchen abdichtet, sodass die Kleidung trockenbleibt. Die kleinere Milovia Größe 1 dagegen kannst du mit kleinen Einlagen und Mullwindeln verwenden.

In diesem Video siehst du die Milovia Überhose Größe 1 und Größe 2 im Detail:

Prefoldüberhose Milovia Stoffwindel

Details zur Milovia Überhose OneSize:

  • Die Milovia Überhose hat vorne und hinten kuschelig weiche Laschen, die nicht so leicht umklappen, wie bei anderen Überhosen.
  • Mitwachsend: Passt von Geburt bis zum Trockenwerden.
  • Kann am Anfang über gewickelten Mullwindeln oder kleinen Höschenwindeln verwendet werden und später mit Einlage.
  • Es passen auch zwei Mullwindeln rein, was ein gutes Nachtpaket ergibt.

Wie die Milovia Überhose angelegt wird, warum sie sowohl für Teilzeit-Windelfrei als auch für starke Nässer gut geeignet ist und welche Alternativen es gibt, erfährst du in den Produktdetails. Klicke dafür auf einen der Links:

  • Die Milovia Überhose Größe 1: Sie passt ab ca. 2,5 bis ca. 7 kg, was etwa 0 bis 3 Monate entspricht, aber manche Kinder können sie auch bis ca. 6 Monate tragen.
  • Die Milovia Überhoe Größe 2: Sie kann ab ca. 3 Monate mit Mullwindeln als Einlage benutzt werden. Falls du dir einige Videos anschaust und das Ausprobieren nicht scheust, dann kannst du sie mit einer um den Popo gewickelten dünneren Mullwindel ab ca. 3,5 kg benutzen.

Die Bamboolik Pocket-AIO

Die Bamboolik Pocket-AIO ist eine super praktische (wasserdichte) Stoffwindel mit Klettverschluss, die in einem Schritt angelegt ist und nach der Benutzung direkt in der Wäsche landet. Die Bamboolik Pocket-AIO passt ab ca. 5 kg und ist perfekt für den Babysitter oder die Kita geeignet.

Mehr Details über den Aufbau, das Anlegen, warum sie so beliebt ist und wann du über diese Alternative zur Milovia nachdenken solltest, erfährst du auf der Produktseite. Hier klicken.

Bamboolik Bambus AIO Wie Wegwerfwindel

Die Routine: Was muss ich beachten, damit es mit den Stoffwindeln gut geht?

Eine gute Routine und Windelwäsche ist das A und O für eine schöne Stoffwindelzeit in der Kita.

Diana berichtet weiter:

Von diesen Windeln bekommt unser Kind täglich saubere Exemplare mit in die Kita. Wir schauen, dass immer um die sechs saubere Windeln in der Kita vorrätig sind plus zwei Überhosen.

Die nassen Windeln werden von den Betreuerinnen in unserem Wetbag gesammelt und dieser geht wieder mit nach Hause. Am nächsten Tag legen wir wieder saubere Windeln ins Fach und so schließt sich der Kreis.

Auf Gegenwehr sind wir nie gestoßen, immer auf Interesse und Neugier bis hin zur Bewunderung (“Die Ausdauer hätte ich nicht.”, “Toll, dass ihr das durchzieht.”, “Die sind aber süß.”)

Die Mitarbeit der Betreuerinnen geht sogar so weit, dass sie Kackawindeln freiwillig auswaschen, obwohl ich mehrfach gesagt habe, dass sie das nicht machen brauchen und dass sie unser Kind regelmäßig abhalten. Sie sind dort ganz begeistert, wie das funktioniert.

Also können wir, entgegen der Meinung vieler, dass im Kindergarten unsere Stoffwindeln sicher nicht benutzt werden, weiter mit Stoffwindeln wickeln und stoßen dabei noch auf viel positive Resonanz. Diana

Deine Stoffwindeln sollten vorher schon vorbereitet sein:

  • Pocketwindeln und All-In-Ones werden mit den Einlagen gefüttert.
  • Bei Snap-In-Ones sind die Einlagen eingeknöpft.
  • Bei Überhosen sind die Einlagen schon in den Laschen versteckt.
  • Die Höschenwindeln haben die Einlagen schon drinnen.
  • Faltwindeln sind vorgefaltet.
  • Windelvlies liegt schon überall vorbereitet in den Windeln.

Wir haben bei unserer Tagesmutter ganz unproblematisch Stoffwindeln nutzen können. Es gab jeden Tag einen Wetbag mit zwei Windeln mit und sie hat das einfach genauso genutzt wie die Wegwerfwindeln.

Wir haben Pocketwindeln und haben sie vorher gestopft. Sie hatte nie ein Problem mit Stoffwindeln, ihre älteren Kinder hat sie auch mit Stoff gewickelt. Lisa

Also mein kleiner kleiner Mann ist gerade sieben Monate geworden und natürlich noch nicht im Kindergarten. Ich bin noch bis Ende Februar zu Hause und bis dahin, wickeln wir fleissig mit Stoffwindeln. 🙂

Danach schauen wir mal, wie es läuft. Ich habe mir vorgestellt, dass ich der zukünftigen Tagesmutter die Stoffwindeln vorbereite und Sie die Windeln nutzen kann wie normale WWW. Für den Kindergarten/ die Krippe hoffe ich natürlich, dass er schon trocken ist.

Da mein kleiner kleiner Mann schon sehr gut alleine sitzt und das „grosse Geschäft“ nur bei geöffneter Windel erledigt, üben wir gerade den Gang auf’s Töpfchen. Das klappt schon sehr gut und ich hoffe natürlich, dass das bei der Tagesmutter auch funktioniert. Elisabeth

Ganz wichtig für Stoffwindeln in der Kita: Die Wetbags.

Wetbags sind Beutel aus Polyester, das mit PU-Beschichtet wird. Geschlossen werden sie mit einem Reißverschluss, Druckknöpfen oder einer Kordel. Das macht den Wetbag nicht nur wasser- sondern auch geruchsdicht. Sie können ganz einfach gemeinsam mit den Stoffwindeln mitgewaschen werden und trocknen sehr schnell.

Außerdem sehen Wetbags super süß aus.

Oder hochwertige Markenware aus Europa, zum Beispiel die Wetbags von Bambino Mio in die 5 bis 8 Stoffwindeln reinpassen, perfekt für einen Kita-Tag:

Sind sie nicht zum verlieben? Welche Kita und welche Tagesmutter kann da noch Nein sagen? 🙂

Wie viele Stoffwindeln und Wetbags brauchst du?

Sagen wir dein Kind ist von 9 bis 15 Uhr in der Kita.

7 Uhr steht ihr auf. Du machst eine Überhose mit kleiner Einlage dran.

8.30 Uhr wechselst du die Windel und ihr macht euch auf den Weg.

Die Kita wechselt 11.30 die Windel und nach dem Mittagsschlaf noch einmal.

15 Uhr holst du dein Kind ab.

Du brauchst also 3 Kita-taugliche Stoffwindeln an diesem Tag.

Am nächsten Tag noch einmal 3 Windeln. Am Abend wäschst du, die Stoffwindeln müssen trocknen. Also brauchst du am 3. Tag noch 3 Windeln. Danach sind die Stoffwindeln trocken.

Folglich brauchst du 9 Kita-taugliche Stoffwindeln, lieber 10 oder 11, falls die Erzieherinnen öfter wechseln.

Diese Gedankengänge musst du natürlich selbst einmal durchgehen, je nachdem wie oft du wäschst, wie oft du Stoffwindeln in die Kita bringen und benutzte mitnehmen möchtest.

Wir haben ein Kindergarten-Sparpaket erstellt, das wir für die beste Lösung halten. Es enthält:

Du bekommst 16 Euro Rabatt im Vergleich zu den Einzelpreisen.

kindergarten tagesmutter stoffwindel sparpaket tagesmutter
Klicke hier, um zum Sparpaket zu kommen.

Falls du noch gar keine Stoffwindeln gekauft hast, kannst du dieses Wissen natürlich in deinen Einkaufsplan einbeziehen. Jetzt brauchst du nur noch 10 weitere Windeln für den Tag und etwa 5 für die Nacht 😉

Mehr über die Frage “Wie viele Stoffwindeln kaufen?” kannst du in diesem Blogartikel lesen.

Die Kita möchte keine Stoffwindeln: Welche Alternativen hast du?

Du hast schon mit einer Kita über Stoffwindeln geredet, aber sie sagt Nein?

Hast du Punkt #1 ein bisschen überstürzt? Vielleicht gehst du die Stoffwindel-Geschichte beim nächsten Gespräch ein bisschen anders an 😉

Du hast noch mehr Möglichkeiten:

  • Rede mit der Kita-Leitung.
  • Rede mit dem Träger.
  • Rede mit dem Elternbeirat.
  • Rede mit der Stadt.
  • Rede mit dem Umweltamt.

Ansonsten hier noch viel mehr Tipps von erfahrenen Müttern:

a) Vielleicht ist dein Kind bis zum Kindergarten schon trocken

Mein Sohn kommt erst mit 4 Jahren in den Kindergarten und bis dann ist er bestimmt längst trocken. Unser KiGa nimmt keine Kinder unter 3 und die Voraussetzung ist, dass sie trocken sind. Sonja

Der Große war trocken, bevor der Kindergarten los ging. Das Team war traurig, weil sie es gerne probieren wollten. Mal sehen, ob der Kleine mit Stoffwindeln in den Kiga geht. Sie sind auf jeden Fall bereit es zu probieren. Desiree

Ich hoffe, dass wir bis zum Kindergarten trocken sind. Bei unserem Großen habe ich damals im Kindergarten angefragt. Sie meinten, es ist kein Problem mit Stoffwindeln zu wickeln. Allerdings haben wir es geschafft, bis dahin trocken zu sein.

Wir haben dem Kindergarten damals ein paar Stoffwindeln vermacht. Sie waren ganz begeistert, weil sie so ein paar Notfallwindeln für die Kinder haben. Silvana

Wir wickeln jetzt das zweite Kind mit Bumgenius AIOs (All-In-Ones). Beim Großen wurde in der Krippe gesagt, wir seien nicht die ersten die fragen, aber aus hygienischen Gründen würde es abgelehnt. OK, vielleicht hätten wir hartnäckiger sein sollen… Jedenfalls war er dann mit etwa 20 Monaten tagsüber trocken, sodass die Windelzeit in der Krippe gar nicht so lang war.Miriam

b) Nicht aufgeben und weiterfragen

Wir gehen erst nächstes Jahr in die Kita. Ich hatte bei einem Info-Termin gefragt, ob man auch seine Stoffwindeln mitbringen kann und da wurde leider gleich abgeblockt. Von wegen „keine Kapazitäten dafür“ und so. Dabei ist es ja nicht zeitintensiver als Wegwerfwindeln, nur dass man sie in einem Beutel sammelt, anstatt sie in den Müll zu schmeißen. Na ja, ich habe noch zwei Kitas auf dem Zettel und möchte mich nicht entmutigen lassen, da auch mal zu fragen. Ich hoffe die Kita, die es dann letztlich werden soll, macht das dann auch. Nadine

Unser Sohn ist noch nicht in der KiTa, ab nächsten Monat wird er eingewöhnt. Die KiTa hat von Anfang an grünes Licht für Stoffwindeln gegeben, was mit ein Auswahlkriterium war. Also wird das problemlos, zum Glück.Anne

c) Es gibt viele aufgeschlossene Kitas

Wir haben in der Kita nachgefragt, ob Stoffwindeln ein Problem wären oder ob sie die Stoffis wickeln würden. Wir seien die ersten, die mit Stoffwindeln kämen, hieß es, aber die Erzieherinnen sind gerne bereit, Stoffwindeln zu wicklen – sie tragen ohnehin Gummihandschuhe beim Wickeln.

Unsere Stoffis werden sogar in der Kita gewaschen und getrocknet, weshalb dort ein kleiner Bestand vorrätig ist. Ich habe mich riesig gefreut, dass man den Stoffwindeln gegenüber so aufgeschlossen war. Ich hätte sie auch in einem Wetbag heimgenommen und dort gewaschen, aber so ist das ja schon ein echter Luxus! Mona

Unser kleines Alien ist erst 4 Monate alt und noch nicht in Fremdbetreuung. Sie soll kurz vor ihrem ersten Geburtstag in der Krippe anfangen. Wir hoffen natürlich, dass es auch dort mit Stoffwindeln möglich ist, wissen es aber noch nicht.

Da unsere Wunschkita aber sehr modern isst, jeden Tag frisch kocht und alles Bio macht, bin ich da zuversichtlich.

Da wir ein buntes Sammelsurium an unterschiedlichsten Windelarten haben (von Überhose mit Mulleinlage, über Pockets bis AIOs) wird es spannend, was da geht und was nicht.Pictjures

d) Tagesmütter sind in der Regel offen für Neues (wenn ihr eh auf einer Wellenlänge liegt)

Wir haben bei unserer Tagesmutter ganz unproblematisch Stoffwindeln nutzen können. Es gab jeden Tag einen Wetbag mit zwei Windeln mit und sie hat das einfach genauso genutzt wie die Windeln zum Wegwerfen. Wir haben Pocketwindeln und haben sie vorher gestopft. Sie hatte nie ein Problem mit Stoffwindeln, ihre älteren Kinder hat sie auch mit Stoff gewickelt. Lisa

Unsere Sohn wird von Anfang an mit Stoffwindeln gewickelt und wir sind natürlich super zufrieden und Stoffi-begeistert. Er ist erst 6 Monate alt, aber ich würde mir einfach eine Betreuung aussuchen, die damit kein Problem hat, weil das für uns ein sehr wichtiger Punkt ist.

Ich habe aus unserer Tragegruppe Freundinnen, die Tagesmutter sind und die ihre Kinder selbst mit Stoffwindeln wickeln. Es wird überhaupt kein Problem sein.

Wenn die Oma den Kleinen betreut, kommt sie wirklich mit allen Stoffwindeln super klar. Am liebsten mag sie sogar mit Mullwindeln oder Prefolds und Überhose wickeln, weil sie uns drei selbst mit Stoffwindeln gewickelt hat. Sie ist auch sehr stolz auf uns, weil wir Stoffwindeln statt Wegwerfwindeln nutzen und wissen, was gut ist. Alexandra

Mein Dritter kommt in zwei Monaten zu unserer Tagesmutter, bei der auch die beiden Großen schon waren. Da ich erst bei ihm mit Stoffis angefangen habe, kam bisher nur der leicht spöttische Kommentar, dass sie das Stoffwickeln ja bei ihrem ersten Kind aufgegeben habe, und warum ich meine, bei meinem dritten damit anzufangen 😉

Sie ist trotzdem eine Gute und will gerne damit wickeln, wenn ich die vorbereiteten Windeln jeden Tag mitgebe. Aber ich glaube, sie wird Augen machen, wenn sie die modernen Windeln (Überhosen mit Einlagen und bisher eine AIO) sieht, denn ihr erstes Kind schon über 30.Ännesch

e) Vielleicht kann auch Oma ab und an aufpassen

Das Tochterkind (18 Monate) wird von uns und der Oma betreut. Ein Kindergartenbesuch ist nicht geplant.

Die Oma kommt super mit den modernen Stoffwindeln zurecht. Sie hat zwei ihrer 4 Kinder auch mit Stoffwindeln gewickelt.Gertraud

Die Fragen kann ich leider nicht beantworten, da unsere Kinder gar nicht in den Kindergarten oder zur Tagesmutter gehen werden. Aber die Omas und Opas haben unsere Stoffwindeln ohne Probleme angenommen. Auch unser Babysitter, die die Kinder ca. einmal in der Woche betreut, kommt mit den Stoffis super klar.Wiebke

Fazit

Stoffwindeln in der der Kita oder in bei der Tagesmutter zu verwenden ist auf jeden Fall möglich.

Du solltest darauf achten, dass

  • du das Gespräch über Stoffwindeln behutsam führst,
  • du bei der Eingewöhnungen alles genau erklärst,
  • deine Stoffwindeln sehr auslaufsicher sind und
  • du eine gute Bring-Wasch-Routine etablierst.

Kein Problem also 😉

Falls wirklich alle Kitas Stoffwindeln ablehnen, dann wird dein Kind bis dahin vielleich trocken, du musst bei deiner Wahlkita ein bisschen hartnäckig bleiben oder dir eine andere aufgeschlossene Kita suchen. Wenn dein Kind noch klein ist, findest du sicher eine nette Tagesmutter. Vielleicht kann auch Oma aufpassen?

5 Minuten: Bodyverlängerung nähen

Eine Bodyverlängerung aus alten Bodys zu nähen ist ganz einfach! Du kannst per Hand oder mit einer Nähemaschine nähen. Lade dir hier die kurze Anleitung herunter.

11 Kommentare zu „Stoffwindeln in der der Kita und bei der Tagesmutter – Alles was du beachten musst“

  1. Bens und Ellys Mama

    Ganze ehrlich, wie sollen das die Erzieherinnen in einer Kita schaffen Kinder mit Stoffis zu wickeln??? Ich ja sehr überzeugt von den Stoffwindeln, aber ich kenne viele Erzieherinnen und die haben keine Zeit Stoffwindeln in Wetbags zu packen und dann den Kinder an den Platz zu stellen. Ich habe erst gar nicht gefragt, die sind eh schon dünn besetzt.

    Bei einer Tagesmutter geht das eher, da habe ich auch schon gehört das manche das machen.

    1. Mhh… vielleicht eine unpopuläre Meinung, aber ich würde mich echt schlecht fühlen, wenn ich mein Kind in eine Kita geben würde, die keine Zeit hat eine benutzte Windel in einen Wetbag zu legen O.O Die müssen mir den Wetbag auch nicht an den Platz bringen, ich kann ihn auch selbst holen 😀

      Der Wickelaufwand ist vergleichbar, die Stoffwindeln können bei Bedarf auch ähnlich lange dicht halten wie eine Wegwerfwindel.

      Liebe Grüße
      Julia

  2. Ich finde die Tipps super um einen Kindergarten zu überzeugen. Nun habe ich aber leider das Problem dass sich unser Gesundheitsamt quer stellt. Stoffwindeln wären einfach nicht genauso Hygienisch vom handling wie WWW. Das kann ich nun so überhaupt nicht nachvollziehen, meine Argumente wollten aber auch nicht gehört werden. Da bleibt doch eigentlich nur noch der Weg zum Rechtsanwalt 🙁
    Unabhängig davon , dass meine www sowieso nicht vertragen, finde ich es auch im Bezug auf die Umwelt unmöglich

  3. Mein Sohn kommt ab Januar zu einer TaMu. Und diese ist nicht sonderlich angetan von den Stoffwindeln.
    Ihr wäre es lieber, wenn er während er bei ihr ist, mit WWW gewindelt wird. Grund: Da sie Angst hat, dass die Stoffis nicht dicht bleiben, besonders wenn sie länger unterwegs sind.

    Die Krux an der Sache ist aber, dass er draußen sowieso immer bescheid gibt, dass er muss. Das ein Kind unter 3 das macht, kennt sie so auch noch nicht…
    Die einzigen Unfälle mit ausgelaufener Windel die wir bisher hatten war bei ungeplant langem Tagschlaf mit zu dünn gestopfter Windel. Und auch nur, wenn er auf dem Bauch schlief.

    Leider ist sie derzeit die einzige freie TaMu, die wir gefunden hatten. Und ansonsten ist sie auch sehr nett und macht einen kompetenten Eindruck.

    Grüße
    Martina

    1. Hallo Martina,

      wenn sie Angst hat, dass sie ausläuft, dann kannst du sie ja leicht beruhigen, wenn du ihr sagst und zeigst, dass die Windel 4 Stunden hält. Tut sie doch oder?

      Na wenn er Bescheid sagt ist ja super. Sie wird ihn doch sicher Pipi machen lassen oder? 🙂

      Warum lasst ihr nicht die Windeln ganz weg? Ja, am Anfang ist man ein bisschen panisch und es fühlt sich komisch an, aber man gewöhnt sich dran und es wird Normalität.
      Wir haben mit 1,5 die Windeln weggelassen. 3 Monate später kam er zur Tagesmutter. Ihr erstes trockenes Kind, ihr erstes Kind ohne Windeln!

      War natürlich aufregend für sie, aber mei, sie hat sich mit meiner Hilfe reingefuxt 🙂 🙂

      Liebe Grüße,
      Julia

  4. Alternative Prefold-Überhose?

    Die prefold überhose von Blümchen wäre auch recht günstig… Wäre die evtl. Auch was? Hält die an den Beinbündchen dicht oder hat man da auch die kriechende Nässe?

    VG
    Carina

    1. Hallo Carina,

      die hält Jessicas und meiner Erfahrung nach gut dicht, Nässe kriecht nicht schlimm.

      Ich selbst finde die Passform nicht perfekt, aber allgemein ist sie ganz okay 🙂

      Liebe Grüße,
      Julia

  5. Danke für den ausführlichen Artikel! Unser Sohn ist seit 6 Wochen beim Tagesvater und für den war das Stoffwickeln von Anfang an kein Problem. Wir verwenden Pocketwindeln mit Snaps, die wir jeden Tag hinbringen und im Wetbag wieder mitnehmen. Wie du auch schon geschrieben hast, ist es für die Tageseltern ja kein größerer Aufwand als WWW. Auch hygienisch gab es keine Bedenken, da die Betreuer ja sowieso mit Handschuhen wickeln.
    Da unser Sohn WWW nicht verträgt und immer wund davon wird, gab es auch gar keine Diskussion um die Windeln.

    Ich kann allen nur als Tipp geben, sich nicht auf Diskussionen einzulassen. Im Notfall hilft vielleicht das Argument der WWW – Unverträglichkeit. 😉

    Viele Grüße Bettina

    1. Hallo Bettina,

      ja, im Härtefall muss man wirklich dieses Argument anwenden. Ich selbst esse ja vegan. Wenn ich aus ethisch-umwelttechnischen Gründen etwas veganes möchte, ist das oft problematisch, wenn ich sage, dass ich keine Milch vertrage, bekomme ich ein Lächeln und etwas veganes serviert (z.B. Mensa oder im Restaurant). Ähnlich ist das auch mit Stoffwindeln, wo man es ja “nur” macht tum die Umwelt zu schonen 😀

      Auch Snaps werden gut akzeptiert?

      Liebe Grüße,
      Julia

      1. Ja, die Snaps sind kein Problem. Ein oder zwei Mal war die Windeln zu locker angelegt, aber sonst klappt es wunderbar.

Kommentar verfassen

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.