Das große Geschäft kommt auf die Bündchen der Stoffwindel-Überhose

  • Dass die Überhose schmutzig wird, lässt sich nicht jedes Mal vermeiden, du machst nichts falsch. Spüle die Überhose kurz ab und benutze, wenn du magst, ein veganes Fleckenmittel wie zum Beispiel Fleckenentferner wie Gallseife Flecken-Zwerg.
  • Wickel eine Mullwindel/Prefold um den Po des Kindes und schließe sie mit einer Snappi-Windelklammer. Darüber kommt die Überhose. Die Mullwindel im Inneren fängt viel des großen Geschäfts auf. Achte darauf, dass der Rest der Mullwindel im Schritt und am Po eher locker anliegt, denn je bauschiger die Windel an diesen Stellen ist, desto mehr Platz bietet sich dem Stuhl um an Ort und Stelle zu bleiben.
  • Anstatt einer Mullwindel/Prefold kannst du eine kleine Höschenwindel benutzen. Durch die Gummibündchen an Bein- und Rückenausschnitt kann Kacka nicht so leicht entweichen.
  • Frotteestoff, wie zum Beispiel bei Frotteewaschlappen, ist eine effektive Bremse für Stillstuhl.
  • Wenn der Stuhlgang fester wird, dann wird es schnell einfacher und besser und es landet seltener etwas auf der Überhose.
  • Falte die Mullwindel-Einlage so, dass die beim Popo aufgefächert und breit ist. Lege die Mullwindel Einlage in die Überhose und lege ein Windelvlies darauf, das nicht saugen kann.
  • Lege die Stoffwindeln an dein Kind. Das nicht-saugende Windelvlies darf herausschauen. Achte darauf, dass die Beinbündchen der Überhose in die Beinfalte kommen, knautsche die Einlage im Schritt ein bisschen zusammen und falte die Einlage und das Windelvlies danach hinten beim Popo wieder schön weit auf. Da dein Baby strampelt und sich bewegt, würde die Einlage sowieso zusammengeknüllt werden, aber hinten nicht wieder aufgefächert. Deswegen übernimmst du diesen Teil manuell.
  • Akzeptiere dreckige Überhosen und wasche sie, wenn sie dreckig sind. Falls du dich gestresst fühlst, dann kaufe ein oder zwei weitere Überhosen.

Sollte sich flüssiger Stuhl in den gerafften Beinbündchen verfangen haben, ist es sehr hilfreich ihn von dort zu entfernen, bevor die Waschmaschine den Rest in Angriff nimmt.

Comment on this FAQ

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.