Frage von Windelwissen-Lesern und -Kunden:

Kann ich Einlagen für Stoffwindeln selbst herstellen oder nähen?

Die Antwort von Windelwissen:

Stoffwindeln und spezielle Einlagen werden in Kleinserien produziert und sind dementsprechend teuer. Recycelte Stoffe oder Massenware sind deutlich günstiger, eignen sich aber genauso hervorragend zum Aufsaugen von Flüssigkeiten. Dein Kleiderschrank ist also voller Einlagen für die Stoffwindeln deines Babys.

Manche Stoffe haben schon die richtige Größe um als Basis- oder Zusatzeinlage für die Stoffwindeln genutzt zu werden:

  • Kleine Gästehandtücher eignen sich hervorragend als Ersatz für Prefolds und Mullwindeln. Der einzige Nachteil ist, dass sie sich schnell rau anfühlen. Diesen Nachteil kannst du  mit einer Lage Wegwerfvlies oder Trockenfleece beheben. Oder du legst sie ausschließlich unter deine weiche Basiseinlage.
  • Waschhandschuhe (oft als Waschlappen bezeichnet) hast du sicher daheim herumliegen oder du fragst Freunde und Verwandte. Waschhandschuhe saugen sehr gut und habe eine praktische Größe. Waschlappen sind einen Tick praktischer.
  • Gebrauchte Mulltücher von Oma, Schwiegermama, Freunden saugen meist etwas weniger als hochwertige Neuware, aber immer noch genug um sie als Einlage zu verwenden, wenn du weißt, dass du schon nach 2 Stunden Windeln wechseln kannst. Mit einer Zusatzeinlage kannst du natürlich auch das Wickelintervall vergrößern.
  • Gebrauchte Moltontücher finden sich oft bei Schwiegermama. Da sie leicht hart werden können, eigenen sie sich nicht so gut für Neugeborene. Später ergeben sie einmal halbiert eine saugstarke Zusatzeinlage.

Andere Stoffe dagegen sind zu groß, als dass du sie als Einlage nutzen kannst, also musst du sie verkleinern.

Die Vorteile von selbst gemachten Einlagen aus alten Stoffen:

  • Du bezahlst deutlich weniger Geld.
  • Da die Stoffe recycelt sind, sind Schadstoffe schon ausgewaschen.
  • Da keine neuen Stoffe produziert werden, hilfst du bei der Vermeidung von vielen Schadstoffen.

Geeignete Stoffe

  • zerschnittene Shirts (so groß wie das Vorder- bzw. Rückenteil sind)
  • zerschnittene Bettlaken (30 x 40 cm)
  • zerschnittene Bettbezüge (30 x 40 cm)
  • zerschnittene Handtücher (30 x 30 cm)

Alles mit einem hohen Baumwoll-Anteil saugt sehr gut und eigenet sich als Einlage für deine Hybridüberhosen. Bis zu 5% Elastan oder andere Polyesterstoffe gibt es gar keine Probleme. Falls du daheim keine ungenutzten Stoffe hast, dann findest du in jedem Second-Hand-Laden gute, saugstarke Handtücher.

Nicht geeignet für Stoffwindeln:

  • Jeans und andere sehr feste Stoffe
  • Schwämme
  • Seide und andere empfindliche Materialien

Wie der Stoff die richtige Größe bekommt:

  • Handtücher und Flanelltücher (Bettlaken, Bettbezüge) zerschneidest du 30x40cm. Die Kanten von Flanelltüchern, Bettlaken, Bettbezügen und Shirt können in der Regel so bleiben wie sie sind, da sie nur langsam ausfranzen. Bei Handtüchern musst du die Kanten versäubern in dem du zunächst einen Geradstich und anschließend einen Zickzackstich anwendest.
  • Diese 30×40 cm großen Einlagen kannst du entweder 15×40 oder 10×30 falten und hast so eine gute Länge und Breite, je nachdem welche Größeneinstellung deine Hybridüberhose gerade hat.
  • Bei alten Shirts richtest du dich nach deren Größe und schneidest die Arme ab. Den vorderen und hinteren Teil kannst du seperat benutzen. Die Shirt-Einlagen sind also deutlich größer als die anderen Einlagen, da Jersey nicht so dick ist wie Frottee und Flanell und weniger saugt.

Mit einer Overlock geht das Nähen von einlagigen und mehrlagigen Einlagen, aber auch von Baby- und Kinderkleidung innerhalb von Minuten.

[amazon bestseller=”Overlock-Nähmaschine” items=”3″]

Vorteil von einlagigen Einlagen:

Einlagen, die aus mehreren Lagen bestehen und nicht gefaltet werden, haben den Nachteil, dass die Fasern untereinander verkleben, so wie es bei Rastas (dicke Haar-Zöpfe) der Fall ist. Weil die Fasern nicht mehr so beweglich sind wird die ganze Einlage hart. Auch sind sie wegen der Nähte weniger weich und flexibel.

Einlagige Einlagen bleiben nicht nur länger weich, sondern sie werden auch besser durchgewaschen. Sie lassen sich außerdem besser in der Länge und der Breite anpassen.

Mehrlagige Einlagen nähen:

Je breiter die Einlagen, desto dünner können sie sein, bei gleicher Saugkraft. Zerschneide Stücke, die etwa so breit sind, wie deine Überhose. Gerne auch am Popo breiter (schwieriger zu nähen, Stoffverluste). Wenn du mal eine richtige gute Einlage testen möchtest, bei der du dir abschauen kannst, wie du selbst nähen kannst, dann empfehle ich dir eine Myllymuksut Bambus-Prefold zu kaufen.

Du solltest nicht zu viele Lagen Stoff vernähen, sonst dauert das trocknen ziemlich lange. Nähe die Einlagen lieber länglich und breit, dann kannst du sie ein- oder zwei Mal falten und du die Saugkraft addiert sich.

  • Handtuch-Frottee: maximal 2 Lagen
  • Mullwindel: maximal 6 Lagen
  • Flanell: 2 bis 3 Lagen
  • T-Shirt-Jersey: 3 bis 4 Lagen

Lege die zerschnittenen Lagen aufeinander, stecke sie mit Stecknadeln fest und nähe sie mit einem geraden Stich zusammen. Die Kanten versäuberst du mit einem Zickzackstich. Oder du verwendest eine Overlock 😉 Eine andere Methode mit den Kanten innen findest du in diesem Artikel über das Stoffwindeln nähen.

Einlage für Stoffwindeln aus Baumwolle

Tipp: Besuche gratis den Kurs Schnellstart Stoffwindeln.

Stoffwindeln sind so einfach!

Vor allem, wenn du gebündeltes Wissen und praktische Tipps an die Hand bekommst.

Mit dem Kurs Schnellstart Stoffwindeln bekommst du Wissen und Tipps gratis als E-Mail, Audio, Video und Text. Für jeden Lerntyp ist etwas dabei. :-)

Das sind die wichtigsten Inhalte dieses kurzweiligen Kurses:

  • Sind Stoffwindeln das richtige für deine Familie?
  • Welche Stoffwindelsysteme gibt es?
  • Wie kann ich Stoffwindeln finden, die perfekt zu eurer Familie passen.
  • Welche Stoffwindeln sind empfehlenswert?
  • Welche und wie viele Einlagen brauche ich?
  • Tipps, um Stoffwindeln am Tag, in der Nacht, unterwegs, bei Neugeborenen, bei kleinen Babys, bei Kleinkindern, bei TaMu und im Kiga zu benutzen.

Schnellstart Stoffwindeln als Newsletter-Abonnent gratis bekommen

Trage dich in den Windelwissen-Newsletter ein! Als Abonnent des Windelwissen-Newsletters bekommst du den Zugang zum Kurs “Schnellstart Stoffwindeln” gratis per E-Mail gesendet. Falls du schon im Newsletter bist, dann trage dich bitte noch einmal ein:

Du bekommst maximal zwei Mal am Tag eine E-Mail (gratis E-Mail-Kurse). Du kannst dich jederzeit wieder aus dem Newsletter austragen. Mehr Details kannst du in der Datenschutzerklärung erfahren.

Ist diese Stoffwindel-Kurs kostenlos oder was muss ich bezahlen?

Du kannst den Kurs “Schnellstart Stoffwindeln” gerne kostenlos besuchen. Wenn er dir gefällt, dann kannst du gerne deine Stoffwindeln bei Windelwissen kaufen und/oder X € spenden. Danke schön!

Trage oben in die Box deinen Vornamen und deine E-Mail-Adresse ein, um kostenlos Zugang zur Kurs-Seite zu bekommen und die E-Mails zu erhalten.

Das sind die einzelnen Lektionen

Darum wird es in dieser Lektion gehen:

  • Meine persönlichen Erfahrungen mit Stoffwindeln und Windelfrei
  • Was sind eigentlich Stoffwindeln?
  • Babys kommen auf die Welt und signalisieren sofort, wenn sie mal müssen, oder?
  • Musst du Windelfrei ohne Windeln machen?
  • Wie man Stoffwindelstart lief und warum vieles nicht funktioniert hat
  • Warum bei mir zwischenzeitlich alles so doof war
  • Warum ich Windelwissen gestartet habe

In der zweiten Lektion von Schnellstart Stoffwindeln geht es im siebten Punkt um den Energie- und Ressourcenverbrauch von Stoffwindeln. Davor werde ich dir aber noch sechs andere tolle Vorteile von Stoffwindeln erklären. 😍

Darum wird es außerdem in Lektion 2 gehen:

  • Können es Stoffwindeln mit der Performance von Wegwerfwindeln aufnehmen?
  • Wie viel Geld kannst du mit Stoffwindeln ungefähr sparen?
  • Kannst du auch erst später starten und trotzdem die Stoffi-Vorteile genießen?

Darum wird in Lektion 3 gehen:

  • Erfahre in Lektion 3 mehr über das große Geschäft und welche Hilfsmittel die Benutzung von Stoffwindeln vereinfachen.
  • Wie kannst du die benutzten Stoffwindeln zuhause und unterwegs lagern?
  • Wie kann sich die Stoffwindeln trockener anfühlen?

Es gibt gefühlt 1000 verschiedene Stoffwindelsysteme. Du bist dir sicher, dass du Stoffwindeln kaufen möchtest oder findest sie zumindest ziemlich spannend. Jetzt stehst du vor der Frage, was du überhaupt kaufen sollst?

Sicher hast du schon angefangen dich im Internet über die verschiedenen Stoffwindelsysteme zu informieren. Ich weiß, das klingt alles schrecklich kompliziert, aber im Grunde musst du nur zwei verschiedene Systeme kennen und dann weißt du schon das Wichtigste.

Wünschst du dir auch eine Stoffwindel, die einen kleinen Popo zaubert, und trotzdem viel saugen kann?

Leider kann nur der Superabsorber in Wegwerfwindeln „zaubern“​ und das zehn bis 20-fache seines eigenen Gewichts an Flüssigkeit aufnehmen.

Stoffwindeln können etwa das Dreifache ihres eigenen Gewichts aufnehmen und sehen dementsprechend etwas dicker aus als Wegwerfwindeln, wenn sie gefüllt sind. Das macht aber nichts. Es wird Dein Baby nicht stören und Dein Baby wird sich genauso gut bewegen können.

Die Milovia Überhose ist eine tolle, wäschesparende Stoffwindel für tagsüber und nachts. Das ist die Windel, die ich am meisten weiterempfehle.

Da du alle möglichen Einlagen in die Milovia Überhose hineinlegen kannst, also Mullwindeln, Waschlappen und zerschnittene Tücher, kannst du viel Geld sparen und die Umwelt schonen.

Passen mitwachsende Stoffwindeln wirklich von Geburt bis 3 Jahre? Ja, einige Stoffwindeln sind eng geschnitten, aber bei allen anderen liegt es am Anlegen der Windel.

Die Stoffwindel-Überhosen Miosoft von Bambino Mio sind Überhosen, die mit Einlagen verwendet werden können und mit Klettverschluss geschlossen werden. Sie sind sehr weich und elastisch, um mit den aktivsten Babys mithalten zu können!

Die Bamboolik Pocket-AIO ist eine super praktische (wasserdichte) Stoffwindel mit Klettverschluss, die in einem Schritt angelegt ist und nach der Benutzung direkt in der Wäsche landet. Die Bamboolik Pocket-AIO passt ab ca. 5 kg und ist perfekt für den Babysitter oder die Kita geeignet.

Die Neugeborenen-Stoffwindeln von Pop-In ist eine winzig kleine Überhose mit doppelten Beinbündchen und Klett. Die Überhose wird gemeinsam mit einer dünnen Einlage geliefert. Die Pop-In Neugeborenen-Windel ist wirklich sehr klein und passt von ca. 2,5 bis 5 kg und ist damit auch für Frühgeborene und zierliche Neugeborene geeignet.

In dieser Lektion vergleiche ich noch einmal verschiedene Stoffwindeln miteinander.

Darum geht es in dieser Lektion:

  • Welche verschiedenen Stoffe gibt es für Stoffwindel-Einlagen?
  • Was ist wichtiger als der Stoff?
  • Was ist der beste saugende Stoff?

Das wirst du in dieser Lektion lernen:

  • Was sind die besten Einlagen?
  • Saugen Prefolds mehr als Mullwindeln?
  • Wie viel Saugkraft und welche Einlagen braucht ein Neugeborenes, Baby, Kleinkind?

Inhalte dieser Lektion:

  • Du lernst verschiedene Einlagen-Kombinationen kennen.
  • Tabelle der verschiedenen Saugkräfte.
  • Welche Einlagen für welche Windeln?
  • Wie viele Einlagen, musst du kaufen?

Die Anzahl der Stoffwindeln hat einen großen Einfluss darauf, ob du dir die Stoffwindeln Spaß machen oder ob du sie als stressig empfindest.

  • Was wirst du Pi-mal-Daumen mindestens brauchen?
  • Welche Pakete kannst du kaufen?
  • Hast du weitere Fragen?

Schnellstart Stoffwindeln als Newsletter-Abonnent gratis bekommen

Trage dich in den Windelwissen-Newsletter ein! Als Abonnent des Windelwissen-Newsletters bekommst du den Zugang zum Kurs “Schnellstart Stoffwindeln” gratis per E-Mail gesendet. Falls du schon im Newsletter bist, dann trage dich bitte noch einmal ein:

Du bekommst maximal zwei Mal am Tag eine E-Mail (gratis E-Mail-Kurse). Du kannst dich jederzeit wieder aus dem Newsletter austragen. Mehr Details kannst du in der Datenschutzerklärung erfahren.