Stoffwindeln aus Polyester, Mikrofaser und Minkey?

Details: Aus Polyester wird Mikrofaser, Minkey-Plüsch, ein Teil von Zorb und der Kern von CBI-Einlagen hergestellt. Polyester wird aus Erdöl gewonnen. Einlagen und Windeln aus Mikrofaser und Minkey sind meist günstig. Minkey ist weicher und plüschiger. Mikrofaser fühlt sich rauer an und man hat oft das Gefühl, dass die Haut daran kleben bleiben würde.

Vorteile von Stoffwindel-Einlagen aus Polyester:

  • Günstig.
  • Saugt wie ein Schwamm.

Nachteile von Stoffwindel-Einlagen aus Polyester:

  • Mikrofasereinlagen saugen wie ein Schwamm, geben die Flüssigkeit bei Druck aber auch ziemlich leicht wieder ab.
  • Mikrofasereinlagen sind meist sehr bauschig und saugen weniger als Baumwolle, Viskose und Hanf bezogen auf das Volumen und die Dicke.
  • Mikrofasser stinkt schneller und bereiten beim Waschen mehr Probleme.
  • Mikrofaser, Fleece und Minkee werden aus Erdöl hergestellt, das gefördert und chemisch aufbereitet werden muss.

Mikrofasereinlagen kann ich nichts abgewinnen. Sie sind etwa 1,5x bis doppelt so dick wie eine Bambuseinlage bei gleicher sicherer Saugkraft, oft sogar noch weniger. Sie saugen langsamer als alle anderen Einlagen. Die meisten Mütter haben früher oder später Probleme mit dem Waschen, was zum Beispiel Gerüche und ein noch schlechteres Saugverhalten umfassen kann.

Zur Gruppe der Mikrofasereinlagen gehören z.B. Minkey, CBI, Pocketwindel-Einlagen, Totsbots BOB-Einlagen und andere.

Mikrofasereinlagen für Stoffwindeln
Mikrofasereinlagen für Stoffwindeln

Comment on this FAQ

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.