Frage von Windelwissen-Lesern und -Kunden:

Warum gibt es das Vorurteil, dass Stoffwindeln einen dicken Popo machen?

Die Antwort von Windelwissen:

Hast du als Baby selbst Stoffwindeln getragen? Gibt es Bilder davon? Wahrscheinlich hattest du einen dicken Popo, richtig? 😉

Wenn du in der BRD aufgewachsen bist, dann hattest du wahrscheinlich Bindewindel + Einlage + Wollüberhose an. Dieses Paket hat natürlich einen dicken Hummelpo gemacht.

Wenn du in der ehemaligen DDR aufgewachsen bist, dann hat dir deine Mutter wahrscheinlich eine Mullwindel + breiter Moltoneinlage + Überhose mit Plastik-Steg angezogen, damit du sehr breit gewickelt bist und deine Hüftpfannen sich gut entwickeln. Das hat natürlich auch einen richtig fetten Hummelpo gemacht.

Heutzutage gibt es noch viel mehr Systeme, die einen ganz anderen und besseren Sitz haben.

In den ersten Lebenswochen ist dein Baby auch noch besonders klein und dünn. Mit ca. 8 bis 12 Wochen wird dein Kind normale Proportionen erreicht haben und fast alle Stoffwindeln werden okay aussehen. Davor ist es ratsam weniger/dünnere Einlagen oder Stoffwindeln zu benutzen und die Windeln schneller zu wechseln.

Wichtig für ein bequemes, gut passende Stoffwindel-Paket ist außerdem, dass du die Stoffwindeln ordentlich anlegst.

Für die Bewegungsfreiheit ist wichtig, dass dein Kind bequeme Kleidung trägt.

Tipp: Besuche gratis den Kurs Schnellstart Stoffwindeln. Dort bekommst du tolle Infos über Stoffwindeln!

Schnellstart Stoffwindeln als Newsletter-Abonnent gratis bekommen

Trage dich in den Windelwissen-Newsletter ein! Als Abonnent des Windelwissen-Newsletters bekommst du den Zugang zum Kurs “Schnellstart Stoffwindeln” gratis per E-Mail gesendet. Falls du schon im Newsletter bist, dann trage dich bitte noch einmal ein:

Du bekommst maximal zwei Mal am Tag eine E-Mail (gratis E-Mail-Kurse). Du kannst dich jederzeit wieder aus dem Newsletter austragen. Mehr Details kannst du in der Datenschutzerklärung erfahren.