Frage von Windelwissen-Lesern und -Kunden:

Was ist Trockenfleece? Brauche ich das?

Die Antwort von Windelwissen:

Trockenfleece besteht aus Mikrofaser und wird immer wieder mitgewaschen. Anders als  Vlies wird es also nicht weggeworfen. Fester Stuhlgang kann vom Trockenfleece abgeschüttelt werden. Falls Stuhl kleben bleibt, kann er zumindest sehr einfach abgewaschen oder abgekratzt werden.

Mikrofaser saugt ziemlich langsam im Vergleich zu Baumwolle und Bambusviskose, da es leicht wasserabweisend ist. Ein Schwall Pipi kann mit Hilfe von Druck und Zeit hindurchkommen und wird dann vom darunterliegenden Saugkern aufgesaugt. Der Saugkern wird feucht, doch diese Feuchtigkeit wird vom leicht wasserabweisenden Trockenfleece nicht mehr durchgelassen. Dadurch fühlt sich das Fleece ziemlich trocken an, obwohl die darunter liegende Schicht feucht ist.

Dieser Effekt wird auch bei Überhosen, die aus Fleece bestehen, genutzt. Dort schützt die Fleeceüberhose die Kleidung vor Nässe.

Fast alle Pocketwindeln haben standardmäßig eine Oberfläche aus Trockenfleece, die gemeinsam mit der wasserdichten Außenschicht die Tasche (= Pocket) bildet. Für alle anderen Stoffwindelsysteme kannst du das Trockenfleece kaufen. Alternativ kannst du im Stoffladen Fleece kaufen oder eine dünne Fleece-Decke nehmen und dir dein Trockenfleece selbst zuschneiden. Fleece franzt nicht aus und die Kanten müssen nicht versäubert werden.

Es ist ein weit verbreiteter Glaube, dass die Windel sich trocken anfühlen muss. Viele Kinder stört es nicht. Bei denen, die es stört, wäre vielleicht das Einführen von Windelfrei angesagter als das Benutzen von Fleece. Manche Eltern benutzen es zum Beispiel nur in der Nacht, damit das Kind (und die Eltern) ruhiger schlafen können. Das ist individuell und muss einfach ausprobiert werden.

Da Fleece so langsam saugt bzw die Flüssigkeit so langsam durch lässt, ist es bei Kleinkindern, die viel Pipi auf einmal machen, oft nicht so gut geeignet. Dadurch, dass sich das Pipi quasi auf dem Fleece staut, können die Bündchen der Überhose viel Nässe abbekommen und dadurch die Kleidung nass machen. Auch hier gilt: Ausprobieren!

Für eine plastikfreie Alternative hat Nora einen Tipp:

Ich habe ein Stück biologischen Naturwollwalk als Meterware gekauft, einmal heiß mitgewaschen und dann in Einlagegröße geschnitten. Der liegt nun direkt am Po oder ist, wenn ich weiß, dass Stuhlgang kommen könnte nur mit etwas Vlies geschützt in der Stoffi.
Die Haut bleibt komplett trocken. Meist muss ich die unterliegende Einlage anfassen, um überhaupt zu merken, ob es nass ist. Zudem saugt der Wollwalk noch gut mit auf. Ich wasche ihn einfach bei 60 Grad mit. Zwar gehen die Stücke noch ein klein wenig ein, aber das stört nicht.

Tipp: Besuche gratis den Kurs Schnellstart Stoffwindeln. Dort bekommst du tolle Infos über Stoffwindeln!

Schnellstart Stoffwindeln als Newsletter-Abonnent gratis bekommen

Trage dich in den Windelwissen-Newsletter ein! Als Abonnent des Windelwissen-Newsletters bekommst du den Zugang zum Kurs “Schnellstart Stoffwindeln” gratis per E-Mail gesendet. Falls du schon im Newsletter bist, dann trage dich bitte noch einmal ein:

Du bekommst maximal zwei Mal am Tag eine E-Mail (gratis E-Mail-Kurse). Du kannst dich jederzeit wieder aus dem Newsletter austragen. Mehr Details kannst du in der Datenschutzerklärung erfahren.

Scroll to Top

Weltfrauentag! Nur noch heute 15% Rabatt auf alle Mama-Produkte!