Frage von Windelwissen-Lesern und -Kunden:

Was sind Vor- und Nachteile von Bindewindeln?

Die Antwort von Windelwissen:

Bindewindeln, die auch unter dem Namen Strichwindel bekannt sind, sehen Mullwindeln ein bisschen ähnlich. Sie sind doppel-lagig und werden mit Bändern verschlossen. Die bekannteste Bindewindel ist die italienische Bindewindel von Disana.

Der Vorteil der Bindewindel war zu Zeiten der Erfindung, dass sie schneller angelegt waren als Mullwindeln und andere gefaltete Stoffe. Außerdem blieben sie sicher verschlossen, denn es gab nicht immer Sicherheitsnadeln, Snappi Windelklammer und gut sitzende Überhosen. Dieser Vorteil hat sich in unserer modernen Zeit mit all seinen Erfindungen allerdings relativiert.

Ich empfehle dir keine Mullwindeln zu kaufen. In den ersten Lebenswochen kannst du auch ganz einfach eine Mullwindel falten und um den Popo wickeln. Der Vorteil: Wenn dein Baby anfängt sich beim Wickeln viel zu bewegen, kannst du die Mullwindel auch als Einlage in einer Überhose benutzen und die Stoffwindel schnell anlegen.

Dieses Video fasst die Vor- und Nachteile von Mullwindeln, Prefolds, Bindewindeln und Höschenwindeln noch einmal zusammen:

Tipp: Besuche gratis den Kurs Schnellstart Stoffwindeln. Dort bekommst du tolle Infos über Stoffwindeln!

Schnellstart Stoffwindeln als Newsletter-Abonnent gratis bekommen

Trage dich in den Windelwissen-Newsletter ein! Als Abonnent des Windelwissen-Newsletters bekommst du den Zugang zum Kurs “Schnellstart Stoffwindeln” gratis per E-Mail gesendet. Falls du schon im Newsletter bist, dann trage dich bitte noch einmal ein:

Du bekommst maximal zwei Mal am Tag eine E-Mail (gratis E-Mail-Kurse). Du kannst dich jederzeit wieder aus dem Newsletter austragen. Mehr Details kannst du in der Datenschutzerklärung erfahren.

Scroll to Top