Frage von Windelwissen-Lesern und -Kunden:

Wie kann ich Enthärter/Anti-Kalk und Entkalker unterscheiden?

Die Antwort von Windelwissen:

Entkalker sind in der Regel Säuren. Man benutzt sie zum Putzen oder gibt sie alle 2 bis 3 Monate in die Waschmaschine, Wasserkocher oder in die Kaffeemaschine um den entstandenen Kalk zu lösen und ihn ins Wasser zu schwemmen.

Die bekanntesten Entkalker (flüssig oder Pulverform) sind

  • Citronensäure,
  • Essigsäure und
  • Milchsäure

Auch wenn Säure Kalk sehr gut lösen kann, ist sie als Enthärter nicht geeignet. Waschmittel ist nämlich immer basisch, also eine Lauge. Seife und Tenside reagieren auch allesamt basisch, was das Gegenteil von sauer ist.

Entkalker sind Säuren. Gibt man jetzt Entkalker zu Waschmittel, dann passiert folgendes:

Säure + Base = Neutral.

Das bedeutet, das Wasser und Salze entstehen. Diesen „Zauber“ kannst du dir sparen.

Also wenn du alle 2-3 Monate deine Wasserkocher oder deine Waschmaschine von Kalk befreien möchtest, dann kannst du den Zitronensäure, Essig, Milchsäure, Maschinenentkalker und Ulrich Entkaker verwenden. Zu deinem Waschmittel solltest du es allerdings nicht dazu geben, da sonst die Waschwirkung aufgehoben wird.

Viele Weichspüler aus dem Bio-Laden bestehen auch aus Zitronen- oder Milchsäure, die allerdings ins Weichspülerfach gegeben werden und nicht in Kontakt mit dem Waschmittel kommen. Diese Weichspüler aus Säure lösen ein bisschen Kalk und lockern die Fasern, damit die Windeln und die Wäsche sich etwas weicher anfühlen können. Selbst wenn ein kleines bisschen davon zurückbleibt, ist das nicht weiter tragisch, da Ammonik basisch wirkt und Säure + Base = Neutral ergibt.

Verwende es auf jeden Fall in flüssiger Form und nicht als Pulver. 🙂

Anti-Kalk/Enthärter:

  • Zeolith,
  • Polycarboxylate und
  • Natriumcitrat

Diese Stoffe sind schon in quasi jedem Waschmittel enthalten ist. Wie Enthärter/Anti-Kalk funktioniert und wie du es dosieren musst, kannst du hier lesen.

Tipp: Besuche gratis den Kurs Schnellstart Stoffwindeln. Dort bekommst du tolle Infos über Stoffwindeln!

Schnellstart Stoffwindeln als Newsletter-Abonnent gratis bekommen

Trage dich in den Windelwissen-Newsletter ein! Als Abonnent des Windelwissen-Newsletters bekommst du den Zugang zum Kurs “Schnellstart Stoffwindeln” gratis per E-Mail gesendet. Falls du schon im Newsletter bist, dann trage dich bitte noch einmal ein:

Du bekommst maximal zwei Mal am Tag eine E-Mail (gratis E-Mail-Kurse). Du kannst dich jederzeit wieder aus dem Newsletter austragen. Mehr Details kannst du in der Datenschutzerklärung erfahren.

Scroll to Top