Windeleinlagen: Saugstarke, günstige Stoffwindel-Einlagen

Stoffwindel-Einlagen sind das Herzstück jeder Stoffwindel, denn sie schließen Flüssigkeit in ihren Fasern ein. Was die besten Windeleinlagen sind, das erfährst du in diesem Blogbeitrag.

Windeleinlagen: Baumwolle als Stoffwindel-Einlage

Welche Aufgabe haben Windeleinlagen?

Eine moderne, waschbare Windel besteht aus zwei bis vier verschiedenen Stoffen:

  • Selten ganz außen: Eine Lage Baumwolljersey (Optik)
  • Außen: Wasserabweisender Stoff (Wollüberhose oder Polyester mit wasserdichter Polyurethanbeschichtung)
  • Im Inneren: Saugender Stoff als Windeleinlage, Tuch oder geformt wie eine Höschenwindel
  • Optional: Wegwerfbares Windelvlies, das hilft das große Geschäft einfach im Restmüll zu entsorgen. Oft ist dieses Vlies leicht wasserabweisend, damit sich die feuchte Windel für dein Kind trockener anfühlt.

Wie diese saugende Windeleinlage im Inneren und die wasserdichte Hülle aussehen und miteinander verbunden werden, ist ganz unterschiedlich. Klicke hier, um alle Stoffwindelsysteme kennenzulernen.

So sieht dieser Aufbau beispielsweise bei einer Überhose mit einer Mullwindel als Windeleinlage aus:

Mullwindeln als Windeleinlagen in einer Überhose

Warum ich meinen Freundinnen und Kunden Überhosen mit Laschen empfehle, kannst du hier nachlesen.

4 Arten Stoffwindel-Einlagen

Es gibt verschiedene Arten von saugenden Windeln, die du für deine Stoffwindeln und Überhosen nutzen kannst:

  1. Faltwindeln:
    • Mullwindel: Eine Mullwindel ist in der Regel ein quadratisches Tuch, das in Mullwebung gewebt wurde.
    • Prefold: Eine Prefold besteht aus mehreren zusammengenähten Lagen Stoff, die in der Mullwebung oder in der „Bird Eye“-Webung gewebt wurden.
  2. Bindewindel: Bindewindeln bestehen aus zwei oder mehr Lagen Stoff. Die Bindewindel wird um den Popo gewickelt und mit den angenähten Bändern geschlossen.
  3. Höschenwindel: Höschenwindeln bestehen aus mehreren Lagen saugendem Stoff, die wie ein Höschen aussehen, da an den Beinen und am Po für einen besseren Sitz Gummibündchen eingenäht wurden. Höschenwindeln werden meistens mit Druckknöpfen oder Klettverschluss geschlossen, manchmal auch mit Snappi-Windelklammern oder Bändern.
  4. Spezielle Stoffwindel-Einlagen: Diese Windeleinlagen bestehen aus mehreren Lagen Stoff, die übereinander genäht wurden, haben eine quadratische oder sanduhrförmige Form und sind oft mit Druckknöpfe ausgestattet. Manchmal sind sie auch an die wasserdichte Hülle angenäht.

Mehr Details über die verschiedenen saugenden Windeln und Vergleiche, kannst du in diesen FAQs (viele mit Video) erfahren:

Dieses Video fasst noch einmal die verschiedenen saugenden Materialien für Stoffwindeln zusammen. Es beantwortest die Frage, welche Stoff
  • schnell und viel saugst
  • schnell trocknet und
  • günstig ist.
Auch wenn ich im Video sage „saugt mehr als“: Die Unterschiede halten sich in Grenzen. Die verschiedenen Stoffe machen einen Unterschied von wenigen Millilitern, wobei Mikrofaser am wenigsten Flüssigkeit bei Druck (beim Tragen, sitzen, Autositz) halten kann, dafür ohne Druck “wie ein Schwamm” saugen kann. Wichtiger als die Flüssigkeitsaufnahme pro Fläche oder pro Gewicht ist die Breite, die Dicke und die Form der Einlagen:
  • Eine schmale Einlage saugt deutlich weniger als eine breite Einlage – Der Po ist gleich dick.
  • Ein um den Po gewickeltes Tuch saugt genauso viel, als wenn du das Tuch zur Einlage faltest. Um den Po gewickelt ist der Po ganz dünn, als Einlage ist der Po dick.
  • Einlagen, die gefaltet werden können und bei denen die Saugkraft dort sitzt, wo sie gebraucht wird (vorne, mitte), machen einen dünneren Popo.
  • Breite Einlagen können im Schritt zusammengeknautscht werden und sind dann ganz schmal. Auch Wegwerfwindeln sind ja eigentlich breit, aber durch das Zusammenknautschen des gel-artigen Superabsorber fällt das nicht auf.
Bambusviskose muss unter Einsatz von Chemikalien hergestellt werden. Es kann Flüssigkeit schnell aufnehmen und viel in seinen Fasern speichern. Bambusviskose kann bei hartem Wasser etwas rau werden, bleibt aber flexibel. Windeln und Einlagen aus Bambusviskose sind wasch-empfindlicher und weniger robust als Baumwolle. Einlagen mit 45% Hanf-Anteile sind sehr ökologisch, falls die verwendete Baumwolle biologisch hergestellt wurde und kann viel Flüssigkeit in seinen Fasern speichern. Leider werden die Einlagen schnell steif, was für das Baby einen geringeren Tragekomfort bedeutet. Einlagen aus Mikrofaser und Minkey werden aus Erdöl hergestellt. In der Regel saugen sie deutlich langsamer als alle anderen Stoffe und können bei Druck bezogen auf ihre Dicke nicht so viel Flüssigkeit wie die anderen Stoffe halten. Einlagen aus Mikrofaser und Minkey bleiben auch bei hartem Wasser flexibel, sind aber sehr waschempfindlich und können schnell anfangen zu müffeln. CBI und Zorb sind nette Spielereien. Beide saugen durch die enthaltene Viskose schneller als reine Mikrofaser, sind aber waschempfindlich und müffeln so schnell wie reine Mikrofaser. Tücher und Einlagen aus Bio-Baumwolle vereinen die meisten Vorteile in sich:
  • Sie sind sehr ökologisch.
  • Sie nehmen Flüssigkeit schnell auf und können viel davon in ihren Fasern speichern.
  • Baumwolle ist sehr robust.
  • Einlagige Mullwindeln bleiben weich. Mehrlagige Windeln und Einlagen aus Baumwolle können schnell hart und steif werden.
  • Sie können breit aufgefächert werden und machen damit einen sehr dünnen Popo bei hohem Saugvolumen.
Ungenutzte Stoffe aus Baumwolle, die du recyclen (re-use) kannst, begegnen dir in deinem Alltag immer wieder, seien es ungenutzte Handtücher, Waschlappen, Bettlaken oder Geschirrtücher. Recycelte Baumwolle ist im Vergleich zu allen anderen Stoffen am günstigsten und am ökologischsten! Sie saugt gut und schnell.
Fandest du diese Frage und Antwort hilfreich?
18
0

Details: CBI steht für Charcoal Bamboo Insert und auf Deutsch Bambuskohle-Einlage. CBI-Einlagen bestehen meist aus 3 bis 4 Lagen: Eine Lage graue Viskose, ein bis zwei 2 Lagen Mirkofaser, eine Lage graue Viskose.

Die graue Viskose wird ähnlich wie oben hergestellt: Holz wird ganz klein gehäckselt, mit Chemikalen versetzt, die Cellulose wird herausgefiltert, verbranntes Bambus also Kohle wird dieser viskosen Flüssigkeit zugesetzt, Fäden werden gesponnen.

Vorteile von CBI-Einlagen:

  • Günstig.
  • Saugen wegen der Schicht Viskose etwas schneller als reine Mikrofaser-Einlagen.

Nachteile von CBI-Einlagen:

  • Mikrofasereinlagen saugen wie ein Schwamm, geben die Flüssigkeit bei Druck aber auch ziemlich leicht wieder ab.
  • Mikrofasereinlagen sind meist sehr bauschig und saugen weniger als Baumwolle, Viskose und Hanf bezogen auf das Volumen und die Dicke.
  • Mikrofasser stinkt schneller und bereiten beim Waschen mehr Probleme.
  • Mikrofaser, Fleece und Minkee werden aus Erdöl hergestellt, das gefördert und chemisch aufbereitet werden muss.
  • Die Viskosefasern werden aus China importiert.
  • Für die Herstellung von Viskose werden Chemialien verwendet. Was das in China bedeutet, kannst du dir sicher vorstellen.
  • Bambusviskose ist relativ empfindlich und geht deutlich schneller kaputt als Baumwolle.

Ist CBI schlecht für die Babyhaut?

Immer mal wieder geistert der Mythos durch Facebook und Foren, dass CBI-Einlagen besonders schädlich wären, weil sie Nanopartikel enthalten sollen. Ich möchte CBI-Einlagen jetzt nicht gut reden, ich finde es ist nicht nötig welche daheim zu haben. Aber es ist ziemlich unwahrscheinlich, dass sie schädlich sind, sofern du die bei der Herstellung verbliebende Chemie vor der Benutzt ausgewaschen hast.

Bei CBI-Einlagen wird Charcoal (Holzkohle) einfach in die viskose Flüssigkeit (Cellulose) eingearbeitet. Charcoal hat auch im alltäglichen Leben verschiedene Anwendungsbereiche:

Ihre Bindungs­fähig­keit macht Aktivkohle für viele Bereiche interes­sant: In Klär­anlagen kommt sie als Wasser­filter, bei Durch­fall und Vergiftungen in Tablettenform zum Einsatz. Ob Aktivkohle in Kosmetik­produkten ebenso effektiv wirkt, tatsäch­lich über­schüssigen Talg aufnehmen und Zahnbeläge entfernen kann, ist bisher wissenschaftlich nicht belegt.test.de

Ich wage zu bezweifeln, dass es irgendeinen Nutzen bringt Kohle in die Bambusviskose einzuarbeiten, okay, es sieht cool aus, aber schlimm ist es auch nicht 😉

CBI-Einlage für Stoffwindeln

Fandest du diese Frage und Antwort hilfreich?
1
0

Stoffwindeln und spezielle Einlagen werden in Kleinserien produziert und sind dementsprechend teuer. Recycelte Stoffe oder Massenware sind deutlich günstiger, eignen sich aber genauso hervorragend zum Aufsaugen von Flüssigkeiten. Dein Kleiderschrank ist also voller Einlagen für die Stoffwindeln deines Babys.

Manche Stoffe haben schon die richtige Größe um als Basis- oder Zusatzeinlage für die Stoffwindeln genutzt zu werden:

  • Kleine Gästehandtücher eignen sich hervorragend als Ersatz für Prefolds und Mullwindeln. Der einzige Nachteil ist, dass sie sich schnell rau anfühlen. Diesen Nachteil kannst du  mit einer Lage Wegwerfvlies oder Trockenfleece beheben. Oder du legst sie ausschließlich unter deine weiche Basiseinlage.
  • Waschhandschuhe (oft als Waschlappen bezeichnet) hast du sicher daheim herumliegen oder du fragst Freunde und Verwandte. Waschhandschuhe saugen sehr gut und habe eine praktische Größe. Waschlappen sind einen Tick praktischer.
  • Gebrauchte Mulltücher von Oma, Schwiegermama, Freunden saugen meist etwas weniger als hochwertige Neuware, aber immer noch genug um sie als Einlage zu verwenden, wenn du weißt, dass du schon nach 2 Stunden Windeln wechseln kannst. Mit einer Zusatzeinlage kannst du natürlich auch das Wickelintervall vergrößern.
  • Gebrauchte Moltontücher finden sich oft bei Schwiegermama. Da sie leicht hart werden können, eigenen sie sich nicht so gut für Neugeborene. Später ergeben sie einmal halbiert eine saugstarke Zusatzeinlage.

Andere Stoffe dagegen sind zu groß, als dass du sie als Einlage nutzen kannst, also musst du sie verkleinern.

Die Vorteile von selbst gemachten Einlagen aus alten Stoffen:

  • Du bezahlst deutlich weniger Geld.
  • Da die Stoffe recycelt sind, sind Schadstoffe schon ausgewaschen.
  • Da keine neuen Stoffe produziert werden, hilfst du bei der Vermeidung von vielen Schadstoffen.

Geeignete Stoffe

  • zerschnittene Shirts (so groß wie das Vorder- bzw. Rückenteil sind)
  • zerschnittene Bettlaken (30 x 40 cm)
  • zerschnittene Bettbezüge (30 x 40 cm)
  • zerschnittene Handtücher (30 x 30 cm)

Alles mit einem hohen Baumwoll-Anteil saugt sehr gut und eigenet sich als Einlage für deine Hybridüberhosen. Bis zu 5% Elastan oder andere Polyesterstoffe gibt es gar keine Probleme. Falls du daheim keine ungenutzten Stoffe hast, dann findest du in jedem Second-Hand-Laden gute, saugstarke Handtücher.

Nicht geeignet für Stoffwindeln:

  • Jeans und andere sehr feste Stoffe
  • Schwämme
  • Seide und andere empfindliche Materialien

Wie der Stoff die richtige Größe bekommt:

  • Handtücher und Flanelltücher (Bettlaken, Bettbezüge) zerschneidest du 30x40cm. Die Kanten von Flanelltüchern, Bettlaken, Bettbezügen und Shirt können in der Regel so bleiben wie sie sind, da sie nur langsam ausfranzen. Bei Handtüchern musst du die Kanten versäubern in dem du zunächst einen Geradstich und anschließend einen Zickzackstich anwendest.
  • Diese 30×40 cm großen Einlagen kannst du entweder 15×40 oder 10×30 falten und hast so eine gute Länge und Breite, je nachdem welche Größeneinstellung deine Hybridüberhose gerade hat.
  • Bei alten Shirts richtest du dich nach deren Größe und schneidest die Arme ab. Den vorderen und hinteren Teil kannst du seperat benutzen. Die Shirt-Einlagen sind also deutlich größer als die anderen Einlagen, da Jersey nicht so dick ist wie Frottee und Flanell und weniger saugt.

Mit einer Overlock geht das Nähen von einlagigen und mehrlagigen Einlagen, aber auch von Baby- und Kinderkleidung innerhalb von Minuten.

[amazon bestseller=”Overlock-Nähmaschine” items=”3″]

Vorteil von einlagigen Einlagen:

Einlagen, die aus mehreren Lagen bestehen und nicht gefaltet werden, haben den Nachteil, dass die Fasern untereinander verkleben, so wie es bei Rastas (dicke Haar-Zöpfe) der Fall ist. Weil die Fasern nicht mehr so beweglich sind wird die ganze Einlage hart. Auch sind sie wegen der Nähte weniger weich und flexibel.

Einlagige Einlagen bleiben nicht nur länger weich, sondern sie werden auch besser durchgewaschen. Sie lassen sich außerdem besser in der Länge und der Breite anpassen.

Mehrlagige Einlagen nähen:

Je breiter die Einlagen, desto dünner können sie sein, bei gleicher Saugkraft. Zerschneide Stücke, die etwa so breit sind, wie deine Überhose. Gerne auch am Popo breiter (schwieriger zu nähen, Stoffverluste). Wenn du mal eine richtige gute Einlage testen möchtest, bei der du dir abschauen kannst, wie du selbst nähen kannst, dann empfehle ich dir eine Myllymuksut Bambus-Prefold zu kaufen.

Du solltest nicht zu viele Lagen Stoff vernähen, sonst dauert das trocknen ziemlich lange. Nähe die Einlagen lieber länglich und breit, dann kannst du sie ein- oder zwei Mal falten und du die Saugkraft addiert sich.

  • Handtuch-Frottee: maximal 2 Lagen
  • Mullwindel: maximal 6 Lagen
  • Flanell: 2 bis 3 Lagen
  • T-Shirt-Jersey: 3 bis 4 Lagen

Lege die zerschnittenen Lagen aufeinander, stecke sie mit Stecknadeln fest und nähe sie mit einem geraden Stich zusammen. Die Kanten versäuberst du mit einem Zickzackstich. Oder du verwendest eine Overlock 😉 Eine andere Methode mit den Kanten innen findest du in diesem Artikel über das Stoffwindeln nähen.

Einlage für Stoffwindeln aus Baumwolle

Fandest du diese Frage und Antwort hilfreich?
15
0

Detail: Baumwolle ist eine natürliche Faser, die von der Baumwollpflanze gewonnen wird.

Vorteile:

  • Windeln und Einlagen aus Baumwolle sind sehr saugstark und günstig. Hanf-Baumwolle, Viskose und Zorb sind deutlich teurer.
  • Baumwolle ist der Stoff, der am waschunempfindlisten und langlebigsten ist. Windeln und Einlagen aus Baumwolle kannst du ewig und 3 Tage verwenden, sofern du keine extreme Billigware kaufst.

Nachteile:

  • Mehr-lagige Einlagen aus Baumwolle können schnell hart und unflexibel werden (Prefolds, Einlagen aus Molton oder Flanell).
  • Die Schlingen des Frottee (wie bei Handtüchern) können zusammenkleben, hart werden und bei deinem Baby Abdrücke hinterlassen.
  • Mull bleibt weich und flexibel, kann sehr viel Feuchtigkeit aufnehmen, fühlt sich aber eher feucht an.
  • Um die Baumwolle für ein T-Shirt (zum Vergleich) anzubauen, werden rund 150 g Gift auf dem Acker versprüht. Für kein anderes landwirtschaftliches Anbauprodukt werden so viele Pflanzengifte eingesetzt wie bei der Baumwolle.
  • Der Baumwollanbau für ein einziges T-Shirt verschlingt bis zu 2000 Liter Wasser – über 10 Badewannen voll.
  • 99 Prozent der weltweiten Baumwollbauern leben in Entwicklungsländern und bewirtschaften weniger als 2 Hektar. Während diese um ihr Überleben kämpfen, drücken Agrarsubventionen die Weltmarktpreise in den Keller. Europäische Bauern erhalten mit 5 US-Dollar pro Kilogramm Baumwolle die höchsten Subventionen weltweit.
  • Mittlerweile stammen rund 70 Prozent der weltweit erzeugten konventionellen Baumwolle von genmanipulierten Pflanzen. Nur Textilien aus zertifizierter Bio-Baumwolle sind garantiert frei von Gentechnik. (Die Fakten stammen vom Umweltinsitut)
IMG_2615
Links Einlage aus konventioneller Baumwolle, rechts aus recycelter Baumwolle – Achtung: Mehrlagige Baumwoll-Einlagen werden schnell hart und unflexibel!

Bio-Baumwolle

Detail: Stoffwindeln und Einlagen aus Bio-Baumwolle sind denen aus konventioneller Baumwolle natürlich sehr ähnlich. Doch die Herstellung unterscheidet sich deutlich, da keine Pestizide eingesetzt werden und die Arbeiter sehr oft besser behandelt werden.

Achtung: Ungebleicht bedeutet nicht zwangsläufig „Bio“. Die ungebleichten Prefolds von „Cosies“ sind nicht aus Bio-Baumwolle.

Vorteile:

  • Umweltfreundlich und schadstoffarm.
  • Saugstark.
  • Weich.
  • Waschunempflindlich und langlebig.
  • Mit dem Kauf eines einzigen Baumwoll-T-Shirts aus biologischer Baumwolle bewahrt man rund sieben Quadratmeter Anbaufläche vor Pestiziden und Kunstdünger.

Nachteile:

  • Teurer als konventionelle Baumwolle.
  • Das Bio-Zertifikat für Baumwolle garantiert ausschließlich den ökologischen Anbau der Faser. Über die Weiterverarbeitung bis hin zum fertigen Kleidungsstück sagt es nichts aus. Das Label “GOTS” und “IVN” bescheinigen dir auch eine ökologische und schadstoffarme Weiterverarbeitung.
    Höschenwindel aus Baumwolle
    Höschenwindel aus Bio-Baumwolle. Achtung: Mehrlagige Stoffwindeln und Einlagen aus Baumwolle werden mit der Zeit hart. Einlagige Windeln bleiben flexibler und weicher.

Fandest du diese Frage und Antwort hilfreich?
4
0

Details: Zorb besteht aus einer Mischung aus verworrenen Baumwoll-, Viskose- und Hanffasern gemischt mit Mikrofaser.

Zwei Lagen Zorb ist so dick wie:

  • 6 Lagen Flanell
  • 4,5 Lagen French Terry (= Kuschelpulloverstoff)
  • 2,6 Lagen Baumwollfleece

Um die selbe Saugkraft, wie 2 Lagen Zorb zu bekommen, brauchst du:

  • 8 Lagen Flanell
  • 6 Lagen French Terry (= Kuschelpulloverstoff)
  • 5 Lagen Baumwollfleece

Vorteile von Zorb:

  • saugt gut

Nachteile von Zorb:

  • Zorb ist teuer.
  • Der Unterschied in der Saugleistung ist nicht extrem riesig.
  • Zorb ist fest und eher unflexibel. Es wird steifer als einlagige Stoffe.
  • Die verwendete Baumwolle ist meist keine Bio-Baumwolle. Die verwendete Viskose und das Polyester sind kritisch zu sehen, aber insgesamt ist es umwelttechnisch gesehen, nicht schlimmer als Bambusviskose und Mikrofaser.

Hier kannst du den Zorb-Stoff kaufen und dir selbst Einlagen daraus nähen. Aber Achtung, Zorb krümmelt ganz schön stark beim Zerschneiden.

Hier findest du eine Anleitung für das Nähen von Zorbeinlagen.

DIY Stoffwindeln selbst nähen Einlage

Fandest du diese Frage und Antwort hilfreich?
0
0

Details zu Viskose aus Bambuszellfasern (Bambusviskose):

Viskose wird aus Holz hergestellt. Im Falle der sogenannten „Bambusviskose“ sind das Bambuszellfasern. Diese Fasern werden mit Chemikalien gemischt, die Cellulose wird extrahiert und das viskose Gemisch (zähflüssig) wird zu Fäden verarbeitet.

Vorteile von Bambus-Einlagen und Bambus-Stoffwindeln:

  • Einlagen aus Viskose bleiben flexibler als Baumwolle.
  • Viskose saugt etwas mehr als Baumwolle.

Nachteile von Bambus-Einlagen und Bambus-Stoffwindeln:

  • Die Viskosefasern werden aus China importiert.
  • Für die Herstellung von Viskose werden Chemialien verwendet. Was das in China bedeutet, kannst du dir sicher vorstellen.
  • Bambusviskose ist ziemlich teuer.
  • Bambusviskose-Frottee kann mit der Zeit bei hartem Wasser rau werden.
  • Bambusviskose ist relativ empfindlich und geht deutlich schneller kaputt als Baumwolle.

Bambuseinlagen sind wirklich eine sehr schöne Erfindung. Sie bleiben lange weich und flexibel und saugen gut. Leider sind sie aber auch empfindlicher was das Waschen angeht. Selbst wenn du auf Cellulase, Natron und andere Zusätze, die im Verdacht stehen, der Viskose zu schaden, verzichtest: Deine Einlagen aus Bambusviskose werden als erstes kaputt gehen.

Ein Kind halten sie meistens aus, aber zwei Kinder können schon kritisch sein. Baumwolle und Hanf-Baumwolle sind robuster.

Einlage für Stoffwindeln aus Viskose
Spezielle Viskose-Einlage

Fandest du diese Frage und Antwort hilfreich?
1
0

Details zum Hanf-Baumwoll-Gemisch:

Hanf wächst wie Unkraut und braucht keinerlei Pestizide. Der Anbau ist sehr umweltfreundlich. Da Hanf alleine sehr hart und unflexibel wäre, wird es mit 55% Baumwolle gemischt. Dieses Gemisch aus 55% Baumwolle und 45% Hanf wird meist einfach als „Hanf“ bezeichnet. Es kursiert der Mythos, das Hanf besonders viel Feuchtigkeit speichern kann. Meinen persönlichen Saugtests nach aber nicht deutlich mehr als andere Einlagen gleicher Größe und Dicke.

Vorteile von Hanf-Einlagen:

  • Der Anbau und die Verarbeitung von Hanf sind sehr umweltfreundlich. Wie umweltfreundlich die Hanfeinlage wirklich ist, hängt davon ab, ob die verwendete Baumwolle Bio oder konventionell ist.
  • Gute Saugkraft.

Nachteile von Hanf-Einlagen:

  • Hanfeinlagen werden sehr schnell hart und unflexibel. Ein Trockner kann natürlich helfen, dass die Einlagen etwas weicher und flexibel bleiben, verbraucht aber so viel Energie, dass die Öko-Bilanz deiner Stoffwindeln schlechter als bei Wegwerfwindeln wird. Bei manchen Einlagen und besonders hartem Wasser kann nicht einmal der Trockner helfen, dass die Einlagen flexibel bleiben.
  • Damit die Hanfeinlage nicht wie ein Brett zwischen den Beinen des Kindes liegt, muss sie mit den Händen gut durchgeknetet werden.
  • Einlagen, die 45% Hanf enthalten, sind deutlich teurer als Einlagen, die nur aus Baumwolle bestehen.

Ich muss dir ganz ehrlich sagen, dass ich kein großer Fan von Hanfeinlagen bin, da sie sehr hart werden. Bambus bleibt weich und saugt besser. Baumwolle (vorallem Mull) bleibt auch weich und saugt gut. Und ist super günstig! Du musst immer bedenken, dass sogenannte „Hanfeinlagen“ auch nur aus 45% Hanffasern bestehen und der Rest Baumwolle ist.

Falls du weiches Wasser hast, kannst du gerne ein paar Hanfeinlagen ausprobieren. Bei mittlerem und hartem Wasser und seltener Trocknerverwendung kaufst du lieber keine Hanfeinlagen, da die Nachteile zu groß sind.

Einlage für Stoffwindeln aus Hanf
Einlage aus 45% Hanf und 55% Baumwolle

Fandest du diese Frage und Antwort hilfreich?
3
1

Details: Aus Polyester wird Mikrofaser, Minkey-Plüsch, ein Teil von Zorb und der Kern von CBI-Einlagen hergestellt. Polyester wird aus Erdöl gewonnen. Einlagen und Windeln aus Mikrofaser und Minkey sind meist günstig. Minkey ist weicher und plüschiger. Mikrofaser fühlt sich rauer an und man hat oft das Gefühl, dass die Haut daran kleben bleiben würde.

Vorteile von Stoffwindel-Einlagen aus Polyester:

  • Günstig.
  • Saugt wie ein Schwamm.

Nachteile von Stoffwindel-Einlagen aus Polyester:

  • Mikrofasereinlagen saugen wie ein Schwamm, geben die Flüssigkeit bei Druck aber auch ziemlich leicht wieder ab.
  • Mikrofasereinlagen sind meist sehr bauschig und saugen weniger als Baumwolle, Viskose und Hanf bezogen auf das Volumen und die Dicke.
  • Mikrofasser stinkt schneller und bereiten beim Waschen mehr Probleme.
  • Mikrofaser, Fleece und Minkee werden aus Erdöl hergestellt, das gefördert und chemisch aufbereitet werden muss.

Mikrofasereinlagen kann ich nichts abgewinnen. Sie sind etwa 1,5x bis doppelt so dick wie eine Bambuseinlage bei gleicher sicherer Saugkraft, oft sogar noch weniger. Sie saugen langsamer als alle anderen Einlagen. Die meisten Mütter haben früher oder später Probleme mit dem Waschen, was zum Beispiel Gerüche und ein noch schlechteres Saugverhalten umfassen kann.

Zur Gruppe der Mikrofasereinlagen gehören z.B. Minkey, CBI, Pocketwindel-Einlagen, Totsbots BOB-Einlagen und andere.

Mikrofasereinlagen für Stoffwindeln
Mikrofasereinlagen für Stoffwindeln

Fandest du diese Frage und Antwort hilfreich?
4
0

Was unterscheidet die verschiedenen saugenden Materialien für Stoffwindeln?

  • Baumwolle
  • Bio-Baumwolle
  • Viskose
  • Hanf-Baumwolle
  • Viskose
  • CBI
  • Zorb

Fandest du diese Frage und Antwort hilfreich?
1
0

Bindewindeln, die auch unter dem Namen Strichwindel bekannt sind, sehen Mullwindeln ein bisschen ähnlich. Sie sind doppel-lagig und werden mit Bändern verschlossen. Die bekannteste Bindewindel ist die italienische Bindewindel von Disana.

Der Vorteil der Bindewindel war zu Zeiten der Erfindung, dass sie schneller angelegt waren als Mullwindeln und andere gefaltete Stoffe. Außerdem blieben sie sicher verschlossen, denn es gab nicht immer Sicherheitsnadeln, Snappi Windelklammer und gut sitzende Überhosen. Dieser Vorteil hat sich in unserer modernen Zeit mit all seinen Erfindungen allerdings relativiert.

In den ersten Lebenswochen kannst du auch ganz einfach eine Mullwindel falten und um den Popo wickeln. Der Vorteil: Wenn dein Baby anfängt sich beim Wickeln viel zu bewegen, kannst du die Mullwindel auch als Einlage in einer Überhose benutzen und die Stoffwindel schnell anlegen.

Dieses Video fasst die Vor- und Nachteile von Mullwindeln, Prefolds, Bindewindeln und Höschenwindeln noch einmal zusammen:

Fandest du diese Frage und Antwort hilfreich?
2
1

Höschenwindeln sehen aus wie Wegwerfwindeln. Sie können mit Druckknöpfen oder Klett verschlossen werden. Der Vorteil ist, dass sie schnell angelegt sind und chic aussehen. Die eingearbeiteten Gummis sorgen für eine gute Passform und Auslaufsicherheit.

Über die Höschenwindel muss unbedingt eine wasserabweisende Überhose kommen (Polyester, Fleece oder Wolle), wenn du möchtest, dass die Kleidung deines Kindes trocken bleibt.

Höschenwindeln haben leider einige Nachteile:

  1. Sie kosten etwa fünf bis zehn Mal so viel wie eine Mullwindel bei gleicher Saugkraft.
  2. An den Bündchen gehen sie schneller kaputt als Mullwindeln und Prefolds. Auch Klett und Druckknöpfe können mit der Zeit verschleißen.
  3. Höschenwindeln aus Baumwolle werden schnell sehr hart, weil die Fasern der verschiedenen Stofflagen miteinander verkleben, und sie trocknen langsam.
  4. Höschenwindeln aus Bambusviskose bleiben flexibler, dafür sind sie deutlich teurer als Baumwoll-Höschenwindeln und brauchen deutlich länger zum Trocknen. Diese lange Trockenzeit und die vielen Stofflagen führen leider oft dazu, dass Höschenwindeln schneller müffeln und einen roten Po produzieren, weil sich in ihrem Inneren mehr Bakterien vermehren können.

Hochwertige doppelt gewebte Mullwindeln können genauso viel Flüssigkeit aufnehmen, sind aber deutlich günstiger, werden sehr gut durchgewaschen und trocknen schnell.

Dieses Video fasst die Vor- und Nachteile von Mullwindeln, Prefolds, Bindewindeln und Höschenwindeln noch einmal zusammen:

Fandest du diese Frage und Antwort hilfreich?
4
1

Prefolds kommen aus Amerika und werden auch Systemwindeln genannt. Erfunden wurden sie von einem Windelwaschservice. Prefold ist Englisch für „vorgefaltet“ und bedeutet, dass die Tücher nicht erst gefaltet werden müssen, um in der Mitte die meiste Saugkraft zu bekommen. Eigentlich eine schöne Idee. Prefolds bestehen aus Baumwolle oder Viskose und saugen dementsprechend gut. Standardmäßig gibt es sie in mehreren Größen zu kaufen: XS, S, M, L, XL. Das machte früher durchaus Sinn, da die Windeln sowieso dem Windelwaschservice gehörten und man die vielen verschiedenen Größen nicht selbst kaufen musste. Heutzutage werden auch andere Einlagen, die nicht mehr wie eine klassische Prefolds aussehen, so genannt wie zum Beispiel die Blueberry Capri Prefold oder die Myllymuksut Bambusprefold.

Nachteile Prefolds:

  • Da sie hier in Deutschland eher „speziell“ sind, kosten sie deutlich mehr als Mullwindeln.
  • Prefolds wachsen nicht mit und es gibt sie in verschiedenen Größen. Du musst für jedes Alter neue kaufen.
  • Als Einlage ist die normale Größe meist zu lang. Damit es passt, musst du sie gegen den Strich falten, wodurch sie allerdings breit und in der Mitte sehr dick wird.
  • Die Größenanpassung, damit eine Prefold in deine Hybridüberhose passt, ist mangelhaft: Entweder ist sie zu lang oder zu kurz.

Dieses Video fasst die Vor- und Nachteile von Mullwindeln, Prefolds, Bindewindeln und Höschenwindeln noch einmal zusammen:

Fandest du diese Frage und Antwort hilfreich?
3
0

Dieses Video fasst die Vor- und Nachteile von Mullwindeln, Prefolds, Bindewindeln und Höschenwindeln noch einmal zusammen:

Ich empfehle dir hochwertige Mullwindeln aus Bio-Baumwolle mit einer hohen Flächendichte in die Überhosen zu legen. Mullwindeln haben so viele Vorteile gegenüber anderen Einlagen!

  1. Mull aus Baumwolle kann im Vergleich zu allen anderen Stoffen Flüssigkeit am schnellsten aufnehmen, was Auslaufen verhindert, auch wenn dein Kind schon lange anhält und schnell große Mengen Flüssigkeit aufgesaugt werden müssen.
  2. Mullwindeln sind sehr günstig bei gleicher oder höherer Saugkraft im Vergleich zu Prefolds und anderen speziellen Stoffwindeleinlagen.
  3. Du kannst Mullwindeln sehr einfach gebraucht bekommen – einfach mal bei Mama, Schwiegermutter, Oma und den lieben Freunden nachfragen. Wenn es dort nichts gibt, findest du Mullwindeln auf Kinderflohmärkten und auf eBay. Beachte bitte, dass „normale“ Mullwindeln dünner sind, sich leichter verziehen und weniger saugen als hochwertige Mullwindeln mit hoher Flächendichte.
  4. Mullwindeln können flexibel gefaltet und verwendet werden: In den ersten Lebenswochen ist es sehr praktisch, sie um den Popo deines Babys zu wickeln und zuverlässig Urin und Stuhlgang aufzufangen. Danach kannst du sie in drei Schritten gefaltet als normale Einlage verwenden.
  5. Mullwindeln werden im Vergleich zu Prefolds und Höschenwindeln aus Baumwolle nicht bretthart, da die Stofflagen nicht miteinander vernäht sind.
  6. Mullwindeln trocknen rasend schnell.
  7. Mullwindeln aus Baumwolle können ausgekocht werden.
  8. Mullwindeln aus Baumwolle können im Vergleich zu anderen Stoffen viele Jahre verwendet werden.
Fandest du diese Frage und Antwort hilfreich?
10
0

Load More

Hochwertig verarbeitete Mullwindeln mit einer hohen Flächendichte sind mein klarer Favorit, da sie vergleichsweise günstig, saugstark und schnell trocknend sind. Sie können auf verschiedene Arten vorbereitet und wie ein Höschen angelegt oder als Einlage benutzt werden.

Mullwindeln als Windeleinlage für Stoffwindeln

Eier-legende-Wollmilchsau: Hochwertige Mullwindeln

Ich empfehle dir hochwertige Mullwindeln aus Bio-Baumwolle mit einer hohen Flächendichte in die Überhosen zu legen. Mullwindeln haben so viele Vorteile gegenüber anderen Stoffwindel-Einlagen!

  1. Mull aus Baumwolle kann im Vergleich zu allen anderen Stoffen Flüssigkeit am schnellsten aufnehmen, was Auslaufen verhindert, auch wenn dein Kind schon lange anhält und schnell große Mengen Flüssigkeit aufgesaugt werden müssen.
  2. Mullwindeln sind sehr günstig bei gleicher oder höherer Saugkraft im Vergleich zu Prefolds und anderen speziellen Stoffwindel-Einlagen.
  3. Du kannst Mullwindeln sehr einfach gebraucht bekommen – einfach mal bei Mama, Schwiegermutter, Oma und den lieben Freunden nachfragen. Wenn es dort nichts gibt, findest du Mullwindeln auf Kinderflohmärkten und auf eBay. Beachte bitte, dass „normale“ Mullwindeln dünner sind, sich leichter verziehen und weniger saugen als hochwertige Mullwindeln mit hoher Flächendichte.
  4. Mullwindeln können flexibel gefaltet und verwendet werden: In den ersten Lebenswochen ist es sehr praktisch, sie um den Popo deines Babys zu wickeln und zuverlässig Urin und Stuhlgang aufzufangen. Danach kannst du sie in drei Schritten gefaltet als normale Einlage verwenden.
  5. Mullwindeln werden im Vergleich zu Prefolds und Höschenwindeln aus Baumwolle nicht bretthart, da die Stofflagen nicht miteinander vernäht sind.
  6. Mullwindeln trocknen rasend schnell.
  7. Mullwindeln aus Baumwolle können ausgekocht werden.
  8. Mullwindeln aus Baumwolle können im Vergleich zu anderen Stoffen viele Jahre verwendet werden.
Bunte Windeleinlagen: Mullwindeln als Stoffwindel-Einlage benutzen

Mullwindeln flexibel falten für jedes Alter

In den ersten Lebenswochen kann die Mullwindel als „Dreieck mit Steg“ gefaltet und um den Po des Babys gewickelt werden:

Eine Alternative ist das breite Trapez:

Wenn eine Windel in zwei Schritten angelegt wird, bietet das den Eltern und den Kindern verschiedene Vorteile:

  • Die saugende Windel fängt sehr oft das große Geschäft ab und die Überhose bleibt über einen längeren Zeitraum sauber. So sparst du nicht nur Wäsche, sondern brauchst auch weniger Stoffwindeln, was dir hilft, Geld zu sparen.
  • Die saugende Windel fängt Flüssigkeiten zuverlässig auf, selbst wenn das Kind auf der Seite liegt, sofern die saugende Windel am Bein gut anliegt.
  • Wenn die Windel um den Po gewickelt wird, dann ist die Saugkraft rund um den Popo verteilt. So entsteht kein Wulst, der dein Baby stört, wenn es auf dem Rücken liegt. Würde man denselben Stoff als schmale Einlage falten oder vernähen, sähe das anders aus.
XKKO Mullwindel Stoffwindeln kaufen snappi

Nach den ersten Lebenswochen kann die Mullwindel auch als Einlage gefaltet und in die Überhose gelegt werden. So ist die wiederverwendbare Windel schnell angelegt.

Damit der Po dünn bleibt, ist es empfehlenswert, die Mullwindel hinten aufzufächern:

Aber auch das Falten zu einer normalen, quadratischen Einlage ist möglich:

Als Zusatzeinlage in der Nacht oder für die Pull-Up-Überhose von Bamboolik kann man die Mullwindel zu einer kurzen, dünnen Einlage falten:

Nachts können eine kleine Einlage und eine aufgefächerte Mullwindel oder eine schmal gefaltete und eine aufgefächerte Mullwindel miteinander kombiniert werden:

Mullwindel ist nicht gleich Mullwindel

Mullwindeln verschiedener Hersteller haben eine unterschiedliche Qualität:

  • Normale „Spucktücher“, wie du sie heutzutage kaufen kannst, sind relativ dünn und verziehen sich leicht. Sie sind sehr gut für neugeborne und zarte Babys geeignet.
  • Stoffwindeln von früher waren hochwertig verarbeitet, bestanden aus doppelt-gewebtem Stoff mit einer hohen Flächendichte und konnten sehr viel Flüssigkeit in ihren Fasern speichern.

Ich stelle dir die besten Baumwollwindeln vor:

1) Extra saugstark: XKKO Alte Zeiten weiß und ungebleicht

Die Mullwindeln „Alte Zeiten“ von XKKO sind die besten Mullwindeln, die ich kenne. Der Stoff der XKKO-Mullis ist deutlich dicker und robuster als andere Windeln. Das sorgt dafür, dass sie viel Flüssigkeit aufnehmen und sich nicht so stark verziehen. Außerdem sind sie im Vergleich zu üblichen Baumwollwindeln spürbar zarter und weicher. Das Umwelt-Plus: Die Mullwindeln „Alte Zeiten“ bestehen aus 100 Prozent Bio-Baumwolle.

  • Größe: 70×70 cm
  • Gewicht: ab 4 kg
  • Anzahl: 5 Stück pro Packung

2) Hochwertiger Stoff: XKKO Bird Eye Mullwindel

Diese Mullwindeln bestehen aus 100 Prozent Bio-Baumwolle in der „Bird Eye“-Webung, deren Besonderheit das hohe Flächengewicht und die große Saugstärke ist. Die „Bird Eye“ Mullwindeln sind dünner als die Mullwindel XKKO „Alte Zeiten“ und deswegen sehr beliebt für Neugeborene, kleine Babys, Teilzeit-Windelfrei und nachts als Zusatzeinlage.

  • Größe: 70×70 cm
  • Gewicht: ab 3,5 kg
  • Anzahl: 5 Stück pro Packung

3) Günstiger: XKKO LUX Mullwindel

Die doppelt-gewebten Baumwollwindeln XKKO „LUX“ sind klassische Mullwindel aus Baumwolle, deren Gewicht und Gewebedichte aber wesentlich höher ist als das bei einer üblichen Baumwollwindel. Im Gegensatz zu den Mullwindeln „Alte Zeiten“ und „Bird Eye“ bestehen die „LUX“ aus konventioneller Baumwolle und sind deswegen etwas günstiger.

  • Größe: 70×70 cm
  • Gewicht: ab 4 kg
  • Anzahl: 10 Stück pro Packung

4) Extra flauschig: Popolini Mullwindel

Die ungebleichten Mullwindeln von Popolini bestehen aus hochwertiger Bio-Baumwolle. Sie sind extra weich und bilden nach dem Waschen und Trocknen eine Wabenstruktur, die Flüssigkeit extra schnell aufnehmen kann.

  • Größe: 70×70 cm
  • Gewicht: ab 3,5 kg
  • Anzahl: 3 Stück pro Packung
PoPoLiNi Mullwindel (links) und XKKO Bird Eye (rechts) und im Vergleich

Kleine Zusatz-Stoffwindel-Einlagen: Booster-Windeleinlagen

Kleine Windeleinlagen können in verschiedenen Situationen benutzt werden:

  • Neugeborene und kleine Babys: Ein bis zwei Stoffwindel-Einlagen in einer kleinen Überhose machen ein kleines, dünnes Stoffwindelpaket, bieten im ersten und zweiten Lebensmonaten aber eine ausreichende Saugkapazität für einen Wickelrhythmus von zwei bis vier Stunden.
  • Windelfrei: Diese Einlage kann perfekt als dünne Einlage in Windelfrei-Back-Ups verwendet werden, wenn zuhause ein hohe Wickelfrequenz (häufiges Abhalten oder empfindliches Baby) bevorzugt wird.
  • Stoffwindel-Booster: Gemeinsam mit einer Basiseinlage (z.B. XKKO Mullwindel) kann die Saugkraft erhöht werden, ohne dass der Po größer wird.
  • Höhere Sauggeschwindigkeit in der Hauptnässezone: Gegen Ende des ersten Lebensjahres oder im Laufe des zweiten beginnen viele Kinder, länger anzuhalten. Der Urin kommt dann in einem größeren Schwall. Wenn dieser nicht schnell genug aufgesaugt wird, kann die Stoffwindel auslaufen. Oder der Po fühlt sich sehr feucht an. Die kleine Babymajawelt Flanelleinlage kann Flüssigkeit schnell aufnehmen. Quadratisch gefaltet kannst du sie genau dort hinlegen, wo eine erhöhte Saugkapazität benötigt wird: Bei Jungs und Bauchschläferinnen vorne, bei Mädchen eher mittig unter die Basis-Einlage (z.B. XKKO Mullwindel).
  • In der Nacht: Deine normale Tagwindel bzw. Tageinlage kann mit ein oder zwei kleinen Einlagen in eine Nachtwindel verwandelt werden.

1) Klein und fein: Flanelleinlagen von Babymajawelt

Die Flanelleinlagen von Babymajawelt bestehen aus 100 Prozent gebürsteter Baumwolle, die angenehm weich auf der Haut und außerdem sehr saugfähig ist. Sie sind 40 mal 40 cm klein und damit perfekt als Einlage für Neugeborene, kleine Babys, Teilzeit-Windelfrei oder als Saugkraftverstärker geeignet.

  • Gewicht: ab 2,5 kg
  • Größe: 40 x 40

Socken als Booster/Zusatzeinlage für Stoffwindeln

Pippina, eine fleißige Windelwissen-Leserin, teilte mit mir diese Idee:

Ich habe auch super Erfahrungen mit alten Socken als Booster gemacht. Einzelne, löchrige, unbequeme Socken? Egal: Hauptsache Baumwolle.

Weil sie so schön klein sind, kannst man sie unter die Basis-Windeleinlage in die Hauptnässezone legen: Bei unserem Sohn natürlich vorne.

Eine Socke ist kleiner und dünner als ein Waschlappen und die Stoffwindel bleibt schön dünn. Ohne Zusatzeinlage wurde Urin nicht schnell genug aufgenommen.

Wir sind dann dazu übergegangen nur eine halbierte Mullwindel, die vorne etwas dicker gefalltet wurde, und ein bis zwei Socken hineinzulegen. So war am Po nur sehr wenig Stoff und die Windel saß schön kompakt und trotzdem blieb der Po meines Sohnes trocken.

Idee von Pippina

Danke für die tolle Upcycling-Idee! Zwei Socken ergeben ungefähr die Saugkraft einer Babymajawelt-Flanelleinlage.

Wie viele Windeleinlagen in deine Stoffwindel legen?

Geld und Wäsche zu sparen ist mit dem System „Überhose mit Mullwindel“ kein Problem! Einmal kurz auswischen oder ein paar Stunden auslüften genügt, wenn die Überhose beim Windelwechsel sauber ist. Danach ist die Überhose wieder einsatzbereit und schmiegt sich gemeinsam mit einer frischen Einlage an den Babypopo an. Schon 6 bis 8 Überhosen genügen deshalb, um von der Geburt bis zum Trockenwerden entspannt wickeln zu können.

Zeit sparst du, wenn du die Überhose vorbereitet in den Schrank oder die Wickeltasche legst. Sowohl für unterwegs als auch für Stoffwindel-Neulinge oder in der Kinderkrippe entsteht dadurch ein echter Gewinn: Die Windel lässt sich so in einem Schritt wechseln – und zwar genauso schnell wie eine Wegwerfwindel.

Durch das zweistufige System kannst du die Stoffwindel-Einlagen an die Bedürfnisse deines Kindes anpassen. Ob für kurze Wickelintervalle und mit extra großer Saugstärke: Du findest immer die richtige Einlage!

Kleine und normale Windeleinlagen

Bei kurzen Wickelintervallen zu Hause, wenn du Teilzeit-Windelfrei praktizierst oder dein Baby sehr zart ist, eignen sich dünne Einlagen für die Windelüberhose. Da die Windelüberhose an der Vorderseite eine Stufe enger gestellt werden kann, ergibt das einen schlanken und dünnen Stoffwindelpopo.

Kleine Stoffwindel-Einlagen:

Normale Windeleinlagen:

Protipp: Wickle bei Neugeborenen und kleinen Babys diese Windeleinlagen um den Popo, um die Auslaufsicherheit zu erhöhen und die Überhose vor häufiger Verschmutzung zu bewahren. Alternativ kannst du die kleinen Höschenwindel von Bamboolik um den Po deines Kindes legen. Darüber kommt die Überhose.

Höschenwindel als Mullwindel-Ersatz kleine Babys

Extra saugstarke Windeleinlagen

Auslaufsicher bei längeren Wickelintervallen (drei bis vier Stunden), unterwegs oder in der Krippe? Wird die Windelüberhose an der Vorderseite eine Stufe größer gestellt, passen auch stark saugfähige Windeleinlagen hinein wie:

Um die Saugkraft in der Hauptnässezone zusätzlich zu erhöhen, können normale und besonders saugstarke Stoffwindel-Einlagen außerdem mit einer kleinen Windeleinlagen kombiniert werden.

Auch bei extra langen Wickeluntervallen unterwegs, in der Nacht oder bei starken Nässern kann eine Zusatzeinlage oder eine weitere Mullwindel bei manchen Kindern notwendig werden.

Du möchtest es genauer wissen, wie viele Einlagen du in die Stoffwindel legen musst? Mit Hilfe einer leeren Wegwerfwindel oder trockenen Stoffwindel kannst du die Saugleistung genau ermitteln. Schaue dir dieses Video an:

Du bist dir noch nicht ganz sicher? Du möchtest Stoffwindeln vielleicht erst einmal testen? Dann schaue dir die nächste Lektion an:

0
Scroll to Top