Windelfrei Töpfchen unterwegs: benutzen, verschließen, ausleeren

Windelfrei ist keine Raketenwissenschaft. Auch unterwegs ist Windelfrei weniger kompliziert als oft befürchtet. Mit einem Töpfchen seid ihr draußen auf jeden Fall gut ausgerüstet. Viele Eltern nehmen darum einfach ihr normales Abhalte-Töpfchen mit, das sie auch zu Hause benutzen. Das passt entweder in die Wickeltasche, den Wickelrucksack oder unter den Kinderwagen.

Profitipp für das Windelfrei-Töpfchen unterwegs: Wenn du ein kleines Loch in die Seite eures Unterwegs-Töpfchens bohrst, kannst du dort einen Karabiner durchstecken. Mit seiner Hilfe lässt sich das kleine Töpfchen leicht an Taschen und Rucksäcken befestigen.

Welche Töpfchen gibt es zum Abhalten unterwegs?

  • Asia-Töpfchen: Das kleine Windelfrei-„Asia“-Töpfchen Potty L von W-free™ Popolini kannst du zwischen deinen Beinen positionieren. Während du dein Kind darüberhältst oder es auf dem Asia-Töpfchen absetzt, stützt du es am Rücken.
  • Mini-Töpfchen: Das Innentöpfchen vom Bambino Mio Töpfchenstuhl kann genauso wie das Asia-Töpfchen verwendet werden. Der Vorteil des Innen-Einsatzes besteht darin, dass es vorn einen Spritzschutz hat. Das kann vor allem bei Jungs sehr praktisch sein! Später kannst du es gemeinsam mit dem passenden Töpfchenstuhl weiterverwenden.
  • Rührschüssel mit abgerundetem Rand: Du suchst nach einer günstigen Alternative zu herkömmlichen Töpfchen? Dann empfehle ich dir eine (gebrauchte) Rührschüssel mit abgerundetem Rand für Windelfrei unterwegs.
  • Unaufgeblasener, zu einer Schüssel gefalteter Wasserball: Auch ein Wasserball ist eine sehr günstige Möglichkeit, um ihn unterwegs als Töpfchen zu benutzen. Außerdem kannst du ihn sehr platzsparend verstauen.
  • Faltbare Schüssel mit Deckel: Diese (Hunde-)Schüssel (Partnerlink) kann kompakt verstaut und bei Bedarf vergrößert werden, um dein Kind darüber abzuhalten. Zusätzliches Plus: Der Deckel verschließt den Inhalt wasserdicht.
  • Windelfrei-Töpfchen für unterwegs: Benutze das Unterwegs-Töpfchen Potette, in das eine Plastiktüte mit saugender Einlage eingespannt werden kann. Diese landet einfach im Müll, wenn sie voll ist.

Wohin mit dem kleinen und großen Geschäft beim Abhalten unterwegs?

Juhu, das Abhalten unterwegs hat funktioniert! Aber wohin nun mit dem kleinen oder großen Geschäft deines Babys? Auch dafür gibt es mehrere Möglichkeiten:

  • Faltbare Schüssel mit Deckel: Eine passende faltbare Schüssel kannst du nach dem Abhalten einfach wieder zusammenklappen und mit dem Deckel verschließen. Dann packst du sie ein, bis du eine geeignete Entleerungsstelle findest.
  • Schraubverschluss-Glas: Zusätzlich zu deinem Lieblings-Reisetöpfchen kannst du ein dichtes Schraubglas mitnehmen. Hat dein Baby sein Geschäft erledigt, füllst du es einfach in das Schraubglas um und verschließt es. Das benutzte Töpfchen kannst du einfach mit einer Rolle Klopapier, selbst gemachten Feuchttüchern oder Taschentüchern reinigen. Wenn sich kein Abfalleimer in der Nähe befindet, bietet sich auch ein wasserdichter Beutel (Wetbag) an. Darin kannst du gebrauchte Feuchttücher und Ähnliches verstauen.
  • Windel zum Abhalten: Dein Baby hat ein Back-up oder eine (Stoff-)Windel an? Kein Problem: Sind diese bereits nass geworden, kannst du dein Kind einfach über das Back-up abhalten und dieses in einem Wetbag ohne Zwischenfälle bis nach Hause transportieren.

Zusatztipp: Eigenkonstruktion als Windelfrei-Unterwegs-Töpfchen

Bastelfans freuen sich bestimmt auch über den preiswerten Tipp von Gisela. Sie hat kurzerhand einen Abfalleimer zum Unterwegs-Töpfchen umfunktioniert:

Ich habe auch noch eine Idee für deine Sammlung! Kosten ca. € 3–5.

Unser Baby wird nächste Woche 5 Monate alt und wir verwenden jetzt im Sommer am See einen kleinen runden grünen Bioabfall-Kübel mit Deckel, da beim Abhalten draußen meist auch etwas Kaka mitgeht und das dann auf der Badewiese am Baum nicht so toll ist. Außerdem ist es bequem, nicht aufstehen zu müssen.

Ich sitze zum Abhalten auf den Fersen und sie dann so halb auf/zwischen meinen Oberschenkeln und kann sich bei mir anlehnen. Das geht gut, Unterhaltung zur Entspannung ist ja genug da. 🙂

Der Kübel lässt sich am Henkel bequem transportieren, es passt der Frotteebezug von Popolini. Und damit der Deckel unterwegs nicht runterfällt, gibt’s ein Gummiband darüber.  Wasserdicht geschlossen ist es natürlich nicht, wenn der Kübel mit Inhalt umfällt. 😉

Giesela aus Österreich

Je nach Winkel ist der Eimer beim Abhalten kaum als Töpfchen zu erkennen. Die Eigenkonstruktion glänzt also durch Diskretion!

Windelfrei Töpfchen unterwegs
Windelfrei Abhalten Positionen Signale
0
Scroll to Top