Wie soll ich die Stoffwindel-Einlagen, Höschenwindeln und Mullwindeln waschen?

  • Waschryhtmus:
    • Wasche alle zwei, spätestens drei Tage, ansonsten bildet sich zu viel Ammoniak, der die Stoffe angreift und auch nur schwer löslich ist.
    • Wenn du einen längeren Waschrhythmus haben möchtest, dann musst du die Windeln unbedingt auf einem Wäscheständer vortrocknen lassen. Urin zerfällt nach einiger Zeit zu Ammoniak. Ohne Vortrocknen können sich starke Gerüche entwickeln und das Ammoniak kann PUL und anderen Stoffen schaden.
    • Öffne alle Druckverschlüsse, auch die zur Größeneinstellung.
    • Schließe alle Klettverschlüsse und Reißverschlüsse sorgsam, da die Haken ansonsten die Stoffe beschädigen können.
    • Wasche Stoffwindeln, bei denen die Klettverschlüsse leider wieder aufgehen, in einem geschlossenen Wäschenetz.
  • Füllstand: Die Waschmaschine sollte nicht so voll sein, aber auch nicht komplett leer. Ein bis zwei Hände quer sind zu empfehlen.
  • Waschprogramm: Wähle das Programm Koch-/Buntwäsche. Entweder das normale oder intensiv, auf keinen Fall Eco, da dieses zu wenig Wasser einspeist.
  • Wasserstand: Fülle kein Wasser per Hand in die Waschmaschine, da es im besten Falle nichts nützt, da deine Waschmaschine den Wasserstand erkennen kann und in schlimmsten Falle deine Waschmaschine beschädigt. Vertraue deiner Waschmaschine. Nur im Spülgang am Ende sollte es besonders feucht sein oder Wasser zu sehen sein.
  • Vorwäsche: Vielen Eltern hilft es das Zusatzprogramm „Vorwäsche“ auszuwählen. Eine andere Möglichkeit ist die Verwendung des Programmes „Spülen“ inklusive eines Schleuderganges. Danach musst du allerdings manuell das eigentliche Programm anschalten.
  • Waschmittel: Benutze ein konventionelles Vollwaschmittelpulver Sensitiv, da dieses Ammoniak besser lösen kann als Öko-Waschmittel. Die Bleiche auf Sauerstoffbasis ist wichtig dafür, dass Bakterien in den saugenden Stoffen getötet werden, sodass deine Stoffwindeln nicht anfangen zu müffeln und dein Kind keinen wunden Popo bekommt. Hier findest du weitere Waschmitteltips.
  • Temperatur: Wasche die Einlagen bei 40°C oder 60°C. 95°C sind nur ab und an notwendig.
  • Spülen: Im Anschluss an das eigentliche Waschprogramm (Kochwäsche) folgt automatisch ein Spülgang, der das Waschmittel wieder ausspült. Ein extra Spülgang (Taste „Extra Spülen“) kann dir beim Waschen helfen, ist aber auch nicht unbedingt notwendig. Andere Programme, die öfter oder mehr spülen sind “Baby Safe” und das Allgeriker-Programm. Probiere es aus und schaue, ob sich die Stoffwindeln besser anfühlen, besser aussehen oder besser riechen oder das Gegenteil der Fall ist.

Comment on this FAQ

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.