Die 10 bequemsten Windelfrei-Abhaltepositionen

Beim windelfreien Abhalten gibt es verschiedene Positionen, von denen Babys in jedem Alter und in jeder Situation profitieren. Auch der Ort beim Abhalten kann variieren. Je nach Alter, Situation, Ort und persönlicher Vorliebe des Babys gibt es also viele Möglichkeiten, um verschiedene Varianten auszuprobieren.

Doch was bedeutet Abhalten eigentlich und für wen eignet es sich? Beim Abhalten hältst du dein Baby über ein Gefäß (Schüssel, Waschbecken, Töpfchen, Toilette …), damit es dort – und nicht in der Windel – ausscheiden kann. Da du dein Kind stützt und oft schon die Kleinsten einen speziellen Rhythmus haben oder Signale für ihren Ausscheidungsdrang geben, können bereits Säuglinge erfolgreich im richtigen Moment abgehalten werden.

Das Abhalten selbst ist dabei alles andere als kompliziert. Im Folgenden zeige ich dir viele verschiedene Abhaltepositionen, die du leicht nachmachen kannst. Falls du nicht weißt, wann du dein Baby abhalten kannst, klicke hier. Falls dein Baby nicht gerne abgehalten wird, findest du im Blogbeitrag „Die 8 wichtigsten Tipps, damit das windelfreie Abhalten babyfreundlich gelingt“ Unterstützung.

Worüber windelfrei abhalten?

So vielfältig die Persönlichkeiten und Vorlieben von Babys sind, so vielfältig sind auch die Möglichkeiten, sie abzuhalten. Das gilt insbesondere für die Gefäße und Materialien, die du dafür benutzen kannst. Denn für das Abhalten deines Babys eignen sich alle Gefäße, Stoffe und Materialien, die einfach gereinigt werden können, wie z. B.:

Hier findest du einen Überblick über verschiedene Mini-Töpfchen, normale Töpfchen und Toilettensitze.

Der Bambino Mio Töpfchenstuhl kann von 0 bis 6 Jahren benutzt werden.

An welchen Orten kannst du dein Baby windelfrei abhalten?

Nicht nur das Badezimmer eignet sich zum Abhalten deines Babys. Auch jedes andere Zimmer in eurer Wohnung kann prinzipiell dafür genutzt werden. Für welches Zimmer du dich entscheidest, wird zum einen praktische Gründe haben:

  • ausreichend Platz
  • möglichst ungestört
  • leicht zu säubern, falls etwas danebengeht

Du solltest allerdings auch bedenken, in welchem Zimmer sich dein Baby besonders wohlfühlt. Deinem Kind wird das entspannte Ausscheiden leichter fallen, wenn es den Ort gut kennt.

Du musst übrigens nicht immer denselben Ort wählen. Gedanken, ob es besser wäre, ausschließlich das Badezimmer zu verwenden, brauchst du dir in der Regel erst ab dem zweiten Lebensjahr machen.

Im Frühling oder Sommer kannst du dein Baby auch draußen abhalten. Viele Kinder lieben Umweltweltgeräusche, Pflanzen und eine frische Brise: Ein Balkon oder euer Garten sind deshalb ideale Orte zum Abhalten. Falls du dein Baby unterwegs bei einem Grünstreifen abhältst, dann denke daran bitte alle Hinterlassenschaften mit einer Tüte zu entfernen oder flüssigen Stuhlgang mit Sand, Erde, Gras und Blättern abzudecken.

Hintergrundwissen über Teilzeit-Windelfrei

(unten geht es weiter mit dem Blogartikel)​

Bequeme und altersgerechte Windelfrei-Abhaltepositonen

Die von dir gewählte Windelfrei-Abhalteposition solltest du an das Alter deines Babys anpassen:

  • Neugeborene sollten in einer liegenden Haltung abgehalten werden, in der ihr Kopf und ihr Rücken besonders gut stabilisiert werden.
  • Achte immer darauf, dass der Rücken deines Babys gut gestützt ist. Wird es einfach in die Luft gehalten, ist das für Säuglinge ein beängstigendes Gefühl.
  • Nach dem fünften Lebensmonat solltest du dein Kind nach und nach an ein normales Töpfchen gewöhnen, da es deinem Kind mehr Bequemlichkeit und Autonomie bietet. Durch die so gewonnene Motivation vermeidest du auch einen Abhaltestreik.

1) Klassische Windelfrei-Abhalteposition

Bei der klassischen Abhalteposition wird das Kind in den Kniekehlen gehalten und sein Rücken mit deinem Körper gestützt.

Viele Eltern halten ihr Baby dabei gerne über das Waschbecken, da es eine angenehme Höhe hat und alles schnell weggespült bzw. desinfiziert werden kann. Falls du hygienische Bedenken hast oder z. B. ältere Geschwister gerne im Waschbecken spielen, kann du auch eine Schüssel hineinstellen, deren Inhalt danach ins Klo geschüttet wird.

2) Liegende Windelfrei-Abhalteposition für Neugeborene

Neugeborene haben es am bequemsten, wenn sie von deinem gesamten Arm gestützt werden und eher waagerecht liegen.

Das funktioniert so:

  • Lege den Kopf deines Babys in deine Armbeuge.
  • Stütze den Körper deines Kindes von einer Seite mit deinem Unterarm und von der anderen Seite mit deinem Körper.
  • Umfasse das Bein deines Babys mit deiner Hand.

3) Während des Stillens abhalten

Bei den meisten Neugeborenen wird beim Stillen ein Ausscheidereflex ausgelöst, sodass sie während oder kurz nach dem Stillen ihr großes Geschäft verrichten. Wie praktisch: Fang es einfach mit einem kleinen Asia-Töpfchen zwischen deinen Beinen auf. Indem du außerdem dein Schlüsselsignal machst, lernt dein Kind, wann es Zeit zum Ausscheiden ist.

4) Abhalten über der Toilette

Neben dem Abhalten über dem Waschbecken kann die klassische Position auch über der Toilette eingenommen werden. Knie dich hierzu auf einen Badteppich, halte dein Kind wie oben beschrieben in den Kniekehlen und lehne seinen Körper an deinen Bauch. Der Po deines Kindes darf die Toilettenbrille berühren.

5) Abhalten über der Badewanne

Auch die Badewanne ist ein bequemer Ort zum Abhalten. Durch die große Fläche punktet sie außerdem mit einer erhöhten Treffsicherheit.

  • Setze dich schräg auf den Badewannenrand.
  • Stütze den Oberkörper deines Kindes mit deinem Bauch, Hüfte und Oberschenkel.
  • Umfasse die Kniekehlen deines Kindes.

Den Babypopo säuberst du nach dem Abhalten in folgenden Schritten:

  • Drehe deinen Körper.
  • Stütze den Körper deines Kindes mit deinem Bein und Arm.
  • Säubere mit der anderen Hand den Po deines Kindes.
Windelfrei-Abhalteposition nach dem Abhalten über der Badewanne

6) Unterwegs abhalten

Nicht nur zu Hause, auch unterwegs gelingt das Abhalten mühelos:

  • Gehe in die Hocke.
  • Stütze den Oberkörper deines Kindes mit deiner Brust.
  • Umfasse die Kniekehlen deines Kindes.

7) Sitzend mit Mini-Töpfchen

Das Mini-Töpfchen, das auch Asia-Töpfchen genannt wird, kann im gesamten ersten Lebensjahr in verschiedenen Positionen genutzt werden.

  • Stelle das Mini-Töpfchen zwischen deine Beine.
  • Stütze den Körper deines Kindes mit deinem Oberkörper, deinen Beinen und Armen.

Praktische Accessoires für Teilzeit-Windelfrei

(unten geht es weiter mit dem Blogartikel)​

Im Windelwissen-Shop bieten wir viele praktische Stoffwindeln, Back-Ups, Töpfchen und andere Hilfsmittel an, die dir den Alltag mit Teilzeit-Windelfrei vereinfachen:

8) Gemeinsam mit dem Kind auf der Toilette sitzen

Babys und Kleinkindern macht es sehr viel Spaß, gemeinsam mit ihren Eltern auf der Toilette zu sitzen, denn dadurch sind sie gut gestützt und drohen nicht hineinzufallen.

Übrigens muss es beim Abhalten nicht langweilig werden! Bei älteren Kindern kannst du auf dem Toilettendeckel eine Spiegelfolie anbringen oder ihnen zur Beschäftigung abwischbare Stifte geben.

9) Gestützt auf dem Töpfchen

Ab ca. 6 Monate zahlt sich ein größeres Töpfchen aus: Anfangs sitzt dein Baby bequem, wenn du es mit deinem Oberkörper und deinen Beinen weiterhin stützt.

Später wird dein Kleinkind selbstständig auf dem Töpfchen sitzen und seine Unabhängigkeit lieben.

10) Gestützt auf der Toilette

Babys, die gerade üben, immer und immer wieder aufzustehen, können auf der Toilette gestützt in Ruhe ihr kleines und großes Geschäft verrichten.

Von einem Toilettenaufsatz profitiert dein Kind, sobald es selbstständig und sicher aufrecht sitzen kann.

Wichtiger Hinweis: Bitte lasse dein Baby oder Kleinkind nie unbeobachtet sitzen. Es könnte herunterfallen!

Noch mehr Abhaltepositionen

Welche Lieblingsposition hat dein Baby? Probiere aus, welche der vielen verschiedenen Abhaltepositionen für euch am besten funktioniert. Mit etwas Kreativität und Flexibilität findet ihr sicher genau die richtige!

Im Online-Kurs „Babys abhalten“ findest du außerdem noch viel mehr Abhaltepositionen für zu Hause oder unterwegs sowie Tipps & Tricks rund ums Abhalten:

  • Profitipps fürs Abhalten:
    • Wie kann das Beobachtungssetup aussehen und wie kannst du ohne Töpfchen beim Stillen abhalten?
    • Welche Abhaltepositionen können mit dem Asia-Töpfchen eingenommen werden? Wie kannst du es halten, dass du bei deinem Sohn nicht nass wirst?
    • Kleiner Geheimtipp für Jungs, die noch nicht krabbeln
    • Babys lieben sie: stehende Abhaltepositionen
  • Abhalten im Badezimmer oder der Toilette:
    • 3 bequeme Abhaltepositionen über dem Waschbecken
    • 7 gut gestützte Abhaltepositionen über der Toilette
    • 3 treffsichere Abhaltepositionen für die Badewanne und die Dusche
    • Jungs über dem Waschbecken abhalten: Endlich treffsicher!
  • Windelfrei, wenn du mit dem Auto unterwegs bist:
    • Im Auto mit dem normalen Töpfchen abhalten
    • Im Auto mit dem Asia-Töpfchen abhalten
    • Außerhalb von Autos abhalten
  • 5 bequeme Abhaltepositionen draußen in der Natur

In insgesamt 16 kurzen Video-Lektionen zeige ich dir anschaulich die verschiedenen Positionen und Tipps zum Nachmachen – damit das Abhalten einfacher und bequemer wird.

Mit dem Online-Kurs „Babys abhalten“ bist du für jede Situation, jeden Ort und den individuellen Entwicklungsstand deines Babys gewappnet. Deiner Abhalte-Kreativität sind keine Grenzen gesetzt!

16 Kommentare zu „Die 10 bequemsten Windelfrei-Abhaltepositionen“

  1. Hallo Julia und Jessica,
    ich habe noch Fragen zu Punkt 9 und 10, gestützt auf Töpfchen und Toilette. Die Situation:
    Wir halten unseren 9 Monate alten Sohn bei jedem Windelwechseln über dem Waschbecken ab, seit er etwa 3 Monate alt ist. Wenn wir merken, dass er (dabei) drückt, setzen wir uns auf einen Hocker vor die Toilette und halten ihn über der Kloschüssel ab. Das funktioniert beides prima, allerdings ist er inzwischen ziemlich schwer, sodass wir ihn gerne schon auf ein Töpfchen oder einen Toilettenaufsatz setzen würden.
    Können wir damit bereits anfangen? (Laut Internet beginnt das sog. “Töpfchentraining” ja erst viel später?) Welche der beiden Varianten ist für den Anfang besser geeignet und wie erleichtert man dem Kleinen nachhaltig den Umstieg?
    Ich freue mich auf eine Antwort.

    Gruß Eva

    1. Hallo Eva,

      wenn dein Sohn das Töpfchen akzeptiert und er gut sitzen kann, bzw du ihn stützt kannst du auf jedenfall das Töpfchen nehmen. Rede mit deinem Kind. Eine gute Möglichkeit ist auch etwas auf dem Töpfchen vorzulesen, damit es nicht so langweilig ist.

      Liebe Grüße
      Wiebke – Windelfrei-Coach vom Artgercht-Projekt

  2. Yulia Poverennaya

    Liebe Julia!
    Ich habe eine Frage, Antwort auf die ich noch nirgendwo fand. Meine Kleine macht oft ihr grosses Geschäft während des Stillens. Wenn ich sie dabei über einem Töpfchen halte, was ist dann mit Bäuerchen? Wenn ich keins mache, spuckt sie ganz viel. Aber mit dem Töpfchen warte ich auf AA eine gewisse Zeit nach dem Stillen und in dieser Position kommt kein Bäuerchen. Wie hast du das gehandelt?
    LG
    Yulia

    1. Hallo Yulia,

      da würde ich sagen, dass das Bäuerchen vor geht. Da geht es ja auch um das Wohlbefinden deiner Kleinen 🙂 Du könntest während des Stillens einfach eine Mullwindel locker um den Popo legen, falls du beobachten möchtest. Und das Töpfchen dann nach dem Bäuerchen anbieten.

      Liebe Grüße
      Jessica

  3. Hallo,
    bis vor kurzem wusste ich nicht, dass windelfrei (meist) teilzeit-windelfrei bedeutet. Das hat mich so ermutigt, dass ich es probieren möchte. Habe heute auch erfolgreich nach dem Stillen in der Badewanne abgehalten. Allerdings stellt sich mir die Frage, wie das bei Jungs bei kleineren Gefäßen (Klo, Schüssel,…) funktionieren soll. WIr haben mehr als die halbe Länge der Badewanne gebraucht, und das trocken üben auf dem Klo bzw. einer normalen Schüssel sah überhaupt nicht vielversprechend aus.
    Irgendwelche Tipps, wie man bei Jungs das Pipi dorthin bekommt, wo es hin soll?
    (Der Kleine ist knappe 3 Monate.)

    1. Hallo Maria,
      du kannst den Schniedel festhalten, das machen Männer ja auch so 😉 Ich hab ihn immer nur mit einem Finger ein bisschen nach unten gedrückt, dann gabs halt keine großen Ausreiser nach oben.

      Liebe Grüße, Jessica

      1. Gute Idee. Ich wär da nicht draufgekommen, weil ich angenommen habe, dass es ihn irritiert und er dann nicht pieselt. Aber probieren kann man es ja. Wenn wir es zeitlich wieder schaffen. Im Moment pieselt er nie, wenn ich ihn abhalte – und zugegebenermaßen probier ich es auch zu selten. Aber wir werden es schon wieder hinbekommen.

  4. Liebe Julia,
    Vielen Dank für diesen tollen Beitrag. Er hat mich motiviert das Thema Windelfrei noch nicht ganz abzuhaken. Habe es mit 4 und 6 Monaten probiert aber es wollte nicht so recht klappen. Jetzt biete ich es der mittlerweile 9 Monate alten Maus nach dem Schlafen immer an und heute kam tatsächlich das erste mal ein großes Geschäft. Bin gespannt, ob es Zufall war oder wir den Dreh jetzt raus bekommen. Ist zumindest deutlich entspannter so.
    Daher vielen Dank für die Motivation es doch nochmal zu testen

  5. Hallo Julia,

    vielen Dank für diesen interessanten Beitrag. Ich finde das Abhalten ziemlich spannend und habe es auch schon bei meiner Tochter ausprobiert. Mir ist dabei allerdings aufgefallen, dass ihre Speckbeinchen schon nach wenigen Sekunden blau anlaufen. 🙁 Ich habe sie wie auf den Bildern zu sehen ist abgehalten. Hast du eine Idee warum das so ist?

    Viele Grüße
    Caro

    1. Wahrscheinlich drueckst du ein groesseres Gefäße ab-spuerst du irgendwo den Puls? Z.B. unterm Knie, Leiste? Versuch doch mal, die Position deiner Hände zu variieren, vielleicht hilft das ja!

    2. Hallo Caro,
      du musst deine Hände auch etwas unter den Po tun, damit das Gewicht nicht auf den Beinen ist. Oder du “setzt” deine Tochter angelehnt an dich auf einen Asia-Topf.
      Gerade bei Neugeborenen kann man auch gut beim Stillen in einer Wiegeposition den Asia-Topf drunter halten.
      Vom Artgerecht-Projekt gibt es da ein sehr schönes Video auf Youtube. Einfach nach “abhalten neugeborenes” suchen.

      Liebe Grüße
      Wiebke

Kommentar verfassen

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Scroll to Top